heilpilze

Shiitake, Reishi, Coriolus, Coprinus, Cordyceps ...

Moderator: monika monkos

Antworten
petragroeger
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2010, 20:44
Wohnort: marktredwitz

heilpilze

Beitrag von petragroeger » 10.02.2010, 22:36

Hallo,

um sportlich mehr Leistung zu bringen, möchte ich gerne Sport aktiv (Fa. Hawlík) nehmen. Da mein Immunsystem (EPV) meist im Keller ist, möchte ich es durch Reishi-Extrakt oder Shiitake-Extrakt zusätzlich stärken. Wie könnte man die Heilpilze am besten kombinieren? Nimmt man sie zusammen ein oder jeweils Sport aktiv nur für das Training (vor und nach dem Training jeweils zwei Kapseln) und Reishi-Extrakt bzw. Shiitake-Extrakt (2 Kapseln) dann abends. Da ich auch sehr schlafe, würde ich gerne vor dem Schlafengehen nochmals 2 Reishi-Tabletten (soll einen gesunden Schlaf fördern) nehmen.
Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

Petra

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 13.02.2010, 12:56

Hallo Petra, ->>
da stellt sich für mich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist, das
Immun Triprotect einzunehmen, das es beim Hawlik auch gibt.
Darin ist u.a. auch Zink, Selen, B6 enthalten, sowie Shiitake und Agaricus.
Der Agaricus ist der Pilz, der das Immunsystem am meisten stärkt.
Dazu vor dem Sport dann vielleicht noch den Cordyceps Pilz.
Oder abends den Reishi und vor dem Sport den Cordyceps und Shiitake Pilz einnehmen.
Da der Raupenpilz und Shiitake auch gut ist bei Erschöpfung und Müdigkeit, sollten diese nicht vor dem Schlafen gehen eingenommen werden.
Viele Grüße
Stefan ('')

Benutzeravatar
monika monkos
Beiträge: 361
Registriert: 01.06.2007, 10:19
Wohnort: 53359 Rheinbach
Kontaktdaten:

Heilpilze bei...

Beitrag von monika monkos » 14.03.2010, 19:16

hallo Petra,

wenn Ihr Immunsystem "meist im Keller ist", sollte unbedingt gefragt werden, wie es dazu kommt?
Die Heilpilze, sind zwar perfekte Nahrungsergänzungen, die die körpereigenen Systeme fördern, sie können manches für eine Weile auffangen.

Wenn aber ein Immunsystem "meist im Keller ist", sollte unbedingt auch geschaut werden warum das so ist?!
Oft ist eine Ernährungsmodifikation, Veränderung der Lebensgewohnheiten oder die Überprüfung der Organfunktion nötig, um einen Mangel zu beheben
Mit den Heilpilzen zusammen wird dann Vitalität tagsüber & Schlaf des Nachts gefördert.
Heilpilze alleine können es oft nicht richten.
Bei schlechter Organfunktion kommen die Substanzen lange Zeit nur bedingt dort an wo sie hinsollten.
Dann kann es sein, Sie nehmen mehr und mehr ein und erreichen trotz vielfältiger, langer Einnahme nicht das Gewünschte.

Gute Besserung und
Grüsse aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach Mona Monkos
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de

petragroeger
Beiträge: 3
Registriert: 09.02.2010, 20:44
Wohnort: marktredwitz

Heilpilze

Beitrag von petragroeger » 14.03.2010, 22:10

Hallo Monika,

danke zunächst für Ihre Antwort. Ich hatte Pfeifferisches Drüsenfieber, das leider zu spät von den Ärzten erkannt wurde. Nur durch die Einnahme von Heilpilzen bleibt mein Immunsystem zur Zeit stabil. Ich konnte dies sehr gut verfolgen, da ich seit der Einnahme der HP nicht mehr krank war. Durch meinen Leistungssport belaste ich mein Immunsystem natürlich zusätzlich noch.

Liebe Grüße

Petra

Benutzeravatar
monika monkos
Beiträge: 361
Registriert: 01.06.2007, 10:19
Wohnort: 53359 Rheinbach
Kontaktdaten:

Reishi

Beitrag von monika monkos » 21.03.2010, 16:49

Hallo Petra,

zum Leistungssport und Immunsystem, sei noch zu sagen,
da dabei große Mengen freie Radikale frei werden, die neutralisiert werden sollten,
ebenso zur besseren Aufnahme des Reishi, sollte Vit. C in natürlicher Form aufgenommen werden.

Z.B. Vino C OPC, aus Traubenkernen und Acerola (GSEVersand)
Hagebuttensaft
Sanddornssaft
Säfte nie pur trinken immer mit Wasser verdünnt, einmal täglich.

Das schützt das Immunsystem. Selbstverständlich gibt es, wie bereits erwähnt, noch einge andere Aspekte der Ernährung die das fördern.


Liebe Grüsse Monika Monkos
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de

micky
Beiträge: 1
Registriert: 01.09.2010, 16:45

Atemnot, Herzrasen und Müdigkeit

Beitrag von micky » 01.09.2010, 16:51

Hallo,

Ich habe morgens oder wenn ich auch nur 15 Treppen steige Atemnot und Herzrasen.
Zetzt hat mir jemand gesagt ich solle doch Heilpilze nehmen.
Wenn ja, welche?

Antworten