BMI - sinnvoll oder nicht!?

Omega-Fettsäuren, Sekundäre Pflanzenstoffe ...

Moderator: Christa Steidler

Antworten
mazga

BMI - sinnvoll oder nicht!?

Beitrag von mazga » 13.01.2017, 18:56

Hallihallo,
ihr Lieben ich wollte mal fragen was ihr vom BMI haltet.
Ist das eine seriöse Maßangabe nach der man sich richten kann/sollte oder haltet ihr das überholt.
Ich finde, dass es ja einerseits den persönlichen Aspekt komplett außen vorlässt und habe mich nie damit beschäftigt.
Jetzt sollte ich allerdings beim Arzt meinen BMI angeben, und war ziemlich verwirrt. Deswegen frage ich.

Benutzeravatar
mystischerVersprecher
Beiträge: 31
Registriert: 28.12.2016, 12:04

Beitrag von mystischerVersprecher » 16.01.2017, 17:12

Also man kann von solchen Maßeinheiten ja halten was man will, aber es erlaubt halt einfach eine kurze oberflächliche Einschätzung der Körpermasse. Dass dort komplett außen vor gelassen wird welche Bestandteile diese Masse ausmachen sei mal dahingestellt.
Ich würde jetzt nicht gegen den BMI als Konzept sprechen, da es sich einfach um eine irgendwann aufgestellte Maßeinheit handelt. Bedenklich finde ich allerdings, dass dein Arzt Dich danach fragt. Er sollte am besten wissen wie subjektiv der BMI ist. Ich kann mir auch nicht ganz erklären was er mit der Information anfangen will. Aber ja, du kannst den mit drei Mausklicks einmal ausrechnen wenn dir danach ist (hier z.B.: bmi3d.de/rechner.html und dann weißt du ihn, und damit sollte es auch wieder gut sein. Muss jeder selbst wissen was er/sie mit dieser Information macht.
LG

Daniel77
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2017, 02:37

Beitrag von Daniel77 » 27.01.2017, 01:35

BMI ist wirklich nichts anderes als deinen den Fettgehalt zu messen.
Auf Englisch da es ja auch aus deren breiten kommt:
Body mass index (BMI) is a measure of body fat based on height and weight that applies to adult men and women.

BMI Categories:
Underweight = <18.5
Normal weight = 18.5–24.9
Overweight = 25–29.9
Obesity = BMI of 30 or greater

nhlbi.nih.gov/health/educational/lose_wt/BMI/bmicalc.htm

Benutzeravatar
Mattes
Beiträge: 57
Registriert: 04.11.2016, 12:25

Beitrag von Mattes » 09.08.2017, 12:26

ich finde ihn sinnlos. der sagt einfach nichts aus
Tadeln ist leicht, deshalb tun es so viele. Mit Verstand loben ist schwer, deshalb tun es so wenige.

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 439
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 09.08.2017, 19:36

Guten Abend,
na ja, Daniel hat schon recht, irgend wie muss man ja das Gewicht beurteilen und die Größe spielt eben auch noch eine Rolle. Daher ist der BMI schon sinnvoll, denn das Gewicht und Alter eines Menschen ohne seine Größe sagt wenig aus. Manche BMI-Rechner berücksichtigen auch noch das Alter, weil es ein Unterschied ist, ob jemand 18 Jahre oder 50 Jahre alt ist...
LG Stefan

Babbeline
Beiträge: 15
Registriert: 14.08.2017, 10:37
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Babbeline » 14.08.2017, 13:01

Der BMI ist eine anerkannte Methode um den Körperfettanteil und die Klassifizierung von Unter-, Norma- und Übergewicht vorzunehmen. Aber unterm Strich ist es doch wichtig, ob man sich in seiner Haut wohlfühlt oder nicht. Und nicht was irgendwelche Zahlen aussagen.
Wer den Regenbogen liebt, der muss auch den Regen mögen

Antworten