Irgendwas fehlt

Omega-Fettsäuren, Sekundäre Pflanzenstoffe ...

Moderator: Christa Steidler

Antworten
Elenafu
Beiträge: 4
Registriert: 21.02.2014, 21:41

Irgendwas fehlt

Beitrag von Elenafu » 21.02.2014, 22:49

Hallo,

ich verzichte seit 3 Monaten fast komplett auf Fleisch (max. 2-3 Mal im Monat) esse aber dafür täglich Fisch (Lachs / Garnelen / Pangasius) und/oder Eier. Auf Kohlenhydrate verzichte ich ebenfalls, bis auf Kichererbsen oder Datteln. Ich esse Nüsse, frischen Spinat, Salat, Ingwer, Äpfel, Bananen, Brokkoli, Avocados, Naturjoghurt, Honig, Karotten, Zucchinis und verwende Olivenöl. Das nehme ich eigentlich hauptsächlich zu mir, nur ab und zu kommt auch mal eine Süßkartoffel oder anderes dazu.

Mein Apettit ist seit dem unzügelbar, ich könnte eigentlich ununterbrochen essen. Und irgendwie habe ich das Gefühl, das mir etwas fehlt, da ich viel anfälliger für Viren bin und meine Haare recht dünn geworden sind.

Ich habe mir nun Maccapulver gekauft und mische das manchmal dazu. Sind Chia samen zu empfehlen oder Hanfsamen? Ich habe gelsen, das Kollodiales Silberwasser das Imunsystem stärkt, kann ich das in meine Ernährung integrieren?

Wie im Titel schon geschrieben... irgendwas fehlt.

Benutzeravatar
Christa Steidler
Beiträge: 28
Registriert: 01.02.2011, 11:05

Deine Anfrage

Beitrag von Christa Steidler » 28.02.2014, 12:17

Liebe Elenafu,

ich denke, wenn ich Deine Auflistung der Nahrungsmittel anschaue, dass es sich bei Dir ggf. um einen Eiweiß- und einen Eisenmangel handeln könnte. Um dies genau zu prüfen, wäre ein Bluttest erforderlich.

Bei einem Eiweißmangel kommt es zu Symptomen wie z. B. Haarausfall,
Immunstörungen, Erschöpfungszustände und vorzeitiges Altern.

Die Idee mit dem Hanfsamen ist gut, den der Hanf besteht zu über 20 % aus hochwertigen Protein.

Optimal ist die Kombination verschiedener Arten von Proteinen:
Getreide + Hülsenfrüchte
Getreide + Milchprodukte
Kartoffel + Milchprodukte
und die höchste biologische Wertigkeit kann durch die Kombination von
Kartoffeln + Eier
erzielt werden.

Außerdem empfehle ich Dir auf eine genügende Eisenzufuhr zu achten. Da pflanzliches Eisen (dreiwertiges Eisen) von unserem Körper schlechter verwertet wird als Eisen tierischer Herkunft ist es ratsam ein pflanzliches Lebensmittel, das einen hohen Eisengehalt aufweist (z. B. Hirse, Spinat) immer mit einem Vitamin-C reichem Nahrungsmittel zu kombinieren (z. B. Paprika oder Orangen).

Das Kollodiale Silberwasser fördert das Zellwachstum und kann bakterielle Infektionen verhindern. Ich denke, aber dass es Dein Hauptproblem (Haarausfall und Infektanfälligkeit) alleine nicht beheben wird.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Für weitere Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße

Ch. Steidler
Ernährungsberatung/HP

Antworten