Verzehr von Tomaten

Omega-Fettsäuren, Sekundäre Pflanzenstoffe ...

Moderator: Christa Steidler

Dieter
Beiträge: 3
Registriert: 01.04.2010, 11:17

Verzehr von Tomaten

Beitrag von Dieter » 14.06.2012, 14:31

Mein Heilpraktiker hat mir den Verzehr von Tomaten "verboten", da diese das Gift Solanin enthalten und extrem schädlich wären, speziell für die Nebennieren.

Da ich - gerade in der warmen Jahreszeit - sehr gerne Tomaten esse, bin ich jetzt etwas ratlos, was ich tun soll.

Über Ihre Meinung zu diesem Thema würde ich mich sehr freuen.

Benutzeravatar
Iris Stellmacher
Beiträge: 37
Registriert: 28.10.2006, 18:10

Beitrag von Iris Stellmacher » 18.06.2012, 19:50

Lieber Dieter,

Im Sommer auf frische Tomaten zu verzichten stelle ich mir schwierig vor.
Und jetzt zum Solaningehalt:
bei Tomaten nimmt der Solaningehalt mit zunehmender Reife ab. Das heißt, dass ausgereifte rote Tomaten nur einen Solaningehalt von 0 bis 0,7 mg pro 100 g haben und damit unproblematisch sind.
In unreifen grünen Tomaten findet man Konzentrationen von 9 bis 32 mg pro 100 g Tomate, also Werte, die oberhalb der toxischen Grenze liegen. Solche Werte findet man dann auch in den entsprechenden Produkten aus grünen Tomaten, wie z.B. Marmelade aus grünen Tomaten oder süßsauer eingelegte grünen Tomaten.

Wenn Sie den grünen Stielansatz tiefroter Tomaten großzügig rausschneiden, dürfte der Solaningehalt in der Tomate gegen null gehen.

Bitte besprechen Sie das Tomatenverbot unter o.g. Aspekten nochmal mit Ihrem Heilpraktiker.

Liebe Grüße

Iris Stellmacher
Iris Stellmacher
Diplom-Ökotrophologin

Benutzeravatar
grahamD
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2012, 11:50

Beitrag von grahamD » 09.07.2012, 20:42

Du wärst überrascht, wieviele unserer Lebensmittel giftige Stoffe enthalten. Nicht nur Tomaten, sondern auch zahlreiche anderen Gemüse. Das spielt in der Regel aber keine Rolle, da die Konzentration viel zu schwach ist.

hermos
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2012, 20:17
Kontaktdaten:

Beitrag von hermos » 27.08.2012, 20:24

Ich habe immer gehört, dass Tomaten sehr gesund sein sollen ?!

sandra88
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.2013, 11:45

Beitrag von sandra88 » 24.05.2013, 11:50

grahamD hat geschrieben:Du wärst überrascht, wieviele unserer Lebensmittel giftige Stoffe enthalten. Nicht nur Tomaten, sondern auch zahlreiche anderen Gemüse. Das spielt in der Regel aber keine Rolle, da die Konzentration viel zu schwach ist.
Hallo in die Runde,

ich bin neu hier und gleich auf das Thema hier gestoßen.
Ich habe gehört, dass sich nicht nur in Tomaten, sondern auch in anderen Gemüsearten wie Zucchini, Möhren, aber auch Spinat giftige Stoffe wie Blei und Nitrat anreichern.
Wie kann ich sicher gehen, dass mein Gemüse, dass ich im Supermarkt kaufe nicht verseucht ist?

Danke für die Antwort,

Sandra

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 439
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 26.05.2013, 21:35

Hallo Sandra,
ganz einfach, Nahrungsmittel aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) kaufen, noch besser sind die von Demeter, Bioland, Naturland und wie sie alle heißen...

Frei von Schadstoffen gibt es keine Nahrungsmittel auf unserer Erde,
aber wenig Belastete schon...

Viele Grüße
Stefan

Logopädin
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2013, 13:59
Wohnort: 85540 Haar
Kontaktdaten:

Beitrag von Logopädin » 13.06.2013, 14:01

Hmm, da erfahre ich ja ganz neue Dinge über Tomaten... ich esse Sie auch für mein Leben gerne, hoffe es ist jetzt nicht "zu" viel ((()))

Eleonore
Beiträge: 10
Registriert: 13.10.2015, 17:31

Beitrag von Eleonore » 21.10.2015, 16:57

ich denke, durch der Verzehr von Gemüse allgemein,ob bio oder nicht, tun wir unserem Körper im Allgemeinen mehr Gutes, als dass wir ihm schaden können. Wer auf Gemüse verzichtet, muss es doch durch was anderes ersetzen, und was ist gesünder, als reifes, frisches Gemüse und Obst?

mazga

Beitrag von mazga » 21.05.2016, 20:35

Tomaten sind lecker

pauuula
Beiträge: 5
Registriert: 27.05.2016, 11:10

Beitrag von pauuula » 27.05.2016, 11:18

Dass Tomaten schlecht sein sollten, habe ich noch nie gehört und ich werde auch weiterhin Tomaten essen ;)

madamminze
Beiträge: 8
Registriert: 08.06.2016, 11:14

Beitrag von madamminze » 08.06.2016, 11:37

Die Dosis macht das Gift....Wenn man sich an den Rat von Iris hält und nicht jeden Tag tonnenweise Tomaten isst, muss man sich keine großen Sorgen machen...

Luisel
Beiträge: 8
Registriert: 11.06.2016, 04:40

Beitrag von Luisel » 11.06.2016, 04:44

Hi ihr lieben, davon höre ich jetzt auch zum ersten mal, dass Tomaten schädlich für den Körper sein können.
Ich habe bisher immer das Gegenteil von Medizinern gehört. LG Luise

alopezie
Beiträge: 8
Registriert: 21.05.2016, 02:24
Kontaktdaten:

Beitrag von alopezie » 18.08.2016, 01:56

die Dosis macht das Gift^^

Benutzeravatar
kleinerwauwau
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2016, 08:58
Wohnort: Niederwiesa (Sachsen)

Yep

Beitrag von kleinerwauwau » 11.11.2016, 09:38

alopezie hat geschrieben:die Dosis macht das Gift^^
Ganz meine Meinung. Ich möchte außerdem behaupten, dass frische Biotomaten(oder aus Eigenanbau) äußerst gesund sind. Da überwiegen die wertvollen, sekundären Pflanzenstoffe einfach die "gefährlichkeit" des Giftes.
Wenn man natürlich Billigtomaten aus dem Supermarkt kauft, die zu 99% aus Wasser und Düngmittel bestehen, weiß ich auch nicht so recht... 0++0

LeonoreS
Beiträge: 12
Registriert: 26.12.2016, 18:53
Wohnort: Leipzig

Beitrag von LeonoreS » 26.12.2016, 19:05

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass mir Biotomaten eindeutig besser bekommen. ((()))

Es ist wirklich erschreckend wie viele giftige Beistoffe heutzutage in den konventionell angebauten Gemüsesorten drin steckt. Da blickt man ja als Verbraucher kaum durch.

Daher hilft es mich auf die Bioangebote oder meinen ortsansässigen Bauern zu halten von dem ich auch genau weiß was er auf seine Felder spritzt und auch nicht spritzt.

Antworten