Job-Findungsstörungen bei Ärzten?

Wer bin ich? Hier könnt Ihr euch vorstellen,
damit man sich etwas näher kennen lernen kann; auch für Plaudereien über eure Hobbys, eure Erlebnisse zu Hause oder im Urlaub und vieles mehr seid Ihr herzlich eingeladen ...
Antworten
Bachblüte
Beiträge: 51
Registriert: 10.01.2019, 12:43

Job-Findungsstörungen bei Ärzten?

Beitrag von Bachblüte » 27.07.2020, 09:58

Hallo allerseits,

meine Nichte hat Medizin studiert und ist nun auf Jobsuche. Ihr ist wichtig, dass das Team stimmt und auch die Umgebung etwas zu bieten hat, ist ja ganz klar. Junge Leute möchten noch etwas erleben. (g2)

Sie tut sich allerdings etwas schwer, etwas zu finden und da frage ich mich: Werden Ärzte momentan überhaupt gesucht? Warum findet sie keinen Job, was macht sie falsch? Ich dachte, gerade Mediziner haben es besonders leicht, irgendwo unter zu kommen..

Benutzeravatar
Winterfeuer
Beiträge: 66
Registriert: 11.01.2019, 16:52

Re: Job-Findungsstörungen bei Ärzten?

Beitrag von Winterfeuer » 28.07.2020, 14:35

Grüß dich!

Mir war ein solches Problem in der Gesundheitsbranche auch nie bekannt, bis ich es bei meiner besten Freundin hautnah miterlebt habe. Attraktive Stellen liegen nicht wie Sand am Meer verstreut, sondern man muss monate- oder sogar jahrelang danach suchen. Irgendwann hat sie endlich eine Praxis gefunden, bei der alles gestimmt hat. In Kliniken und Krankenhäusern herrscht ausschließlich Stress. Auch nicht für Jedermann etwas.

Daher finde ich super, wenn es vermehrt spezielle Jobbörsen für jede berufliche Sparte gibt. Hilfestellungen sind gerade zum Jobeinstieg mehr als gefragt. Ein solches Portal ist beispielsweise dieses hier: https://beyondhealth.de/ Die Ärzte werden an passende Stellen vermittelt und müssen den Aufwand nicht mehr selbst betreiben. Klasse Idee!

Schönen Tag dir noch. ((()))

hakifa
Beiträge: 4
Registriert: 04.08.2020, 00:20

Re: Job-Findungsstörungen bei Ärzten?

Beitrag von hakifa » 04.08.2020, 13:03

Es ist schwer, im Moment einen Job zu finden. Während der Quarantänezeit waren viele arbeitslos

Benutzeravatar
lovlya
Beiträge: 17
Registriert: 14.08.2019, 10:05

Re: Job-Findungsstörungen bei Ärzten?

Beitrag von lovlya » 04.08.2020, 13:34

Der Job muss einen auswählen, der Einnahmen generiert. Arbeit soll Freude und positive Laune bringen.
Während der Quarantänezeit war ich arbeitslos und war auf der Suche. Lange Zeit konnte ich keinen Job finden, bis ich eine Stellensuche gefunden habe, https://at.jooble.org/stellenangebote-tiwag
Es war meine Rettung. Es gibt verschiedene freie Stellen auf der Website. Vor karate war ich Vertriebsleiter bei einer Versicherungsgesellschaft. Jetzt arbeite ich für ein Logistikunternehmen

Antworten