Seite 1 von 1

Absteigender Ast..

Verfasst: 29.07.2019, 11:11
von Bachblüte
Oder zumindest fühle ich mich gerade wie auf einem.
Vor ein paar Jahren hab ich mich als Heilpraktikerin selbstständig gemacht, was nun vor Kurzem in der Insolvenz geendet hat..
Jetzt bin ich arbeitssuchend und mir werden vom Amt nur Steine in den Weg gelegt. Ich solle doch wieder in die Gastro gehen, machen, was ich gelernt habe.. Aber nachdem ich die Möglichkeiten der Natur kennengelernt hab und mich in Heilungsprozesse einarbeitete, möchte ich nicht mehr zurück zu diesen Ausbeuterbetrieben und einem stressvollen Leben.

Ich dachte immer, das sind nur Gruselgeschichten über das Arbeitsamt, aber anscheinend sind sie alle Realität.

Ich musste mich mal an irgendeiner Stelle auslassen..

Re: Absteigender Ast..

Verfasst: 30.07.2019, 12:27
von Winterfeuer
Du Arme,
das tut mir schon leid zu hören. Aber, du darfst nicht vergessen; das Arbeitsamt ist einfach keine Vermittlungsstelle. So war es vielleicht mal gedacht, aber die haben einfach keine guten Stellen im Angebot. Man muss sich aber leider gängeln lassen, wenn man zur Überbrückung doch Sozialhilfe in Anspruch nehmen möchte. Gehört leider dazu.
Ich habe eine Bekannte im Jobcenter und weiß daher, wie schwer es ist, da eine gute Stelle angeboten zu bekommen. Die wissen, das aber auch selber.
Man muss sich halt wirklich selbst kümmern. Gibt doch mittlerweile viele Onlineportale, die echte Hilfe bieten.

Laut: https://www.pkv-institut.de/news/ihr-we ... erbildung/ musst du aber nicht zurück in die Gastro, sondern kannst auch einen Quereinstieg in die Gesundheitsbranche machen. Dafür müsste dir das Amt aber diesen Bildungsgutschein genehmigen. Da würde ich einfach mal nachfragen.
Viel Erfolg!