Ich bin kranke-Ente

Wer bin ich? Hier könnt Ihr euch vorstellen,
damit man sich etwas näher kennen lernen kann; auch für Plaudereien über eure Hobbys, eure Erlebnisse zu Hause oder im Urlaub und vieles mehr seid Ihr herzlich eingeladen ...
Antworten
kranke-ente
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.2018, 11:55

Ich bin kranke-Ente

Beitrag von kranke-ente » 02.07.2018, 12:01

GUten Tag.

Dieses Forum ist eine von meinen Hoffnungen, mit der Zeit besser mit meiner Allergie umgehen zu können. Man muss sich vorstellen: Ich bin bis zu diesem Sommer allergielos durch die Welt spaziert - und nun das: Birken, Pollen, Birkenpollen, Katzenhaare... Alles macht mir Atemnot.

Ich hab jetzt Cetirizin und Bettwäsche... aber ich komme diesem ekligen Jucken in der Nase einfach nicht bei! Dabei putze ich regelmäßig, aber die Allergene schwirren einfach so herum. Kann man nichts machen.

Durchforstet habe ich das Netz natürlich schon. Aber mich interessiert vor allem bezüglich Naturheilkunde, was man machen kann, um seine Beschwerden zu lindern. Ewig Tabletten nehmen will ich natürlich auch nicht..

Freue mich, hier zu sein.

Zystiknutsch
Beiträge: 11
Registriert: 09.01.2018, 10:29

Beitrag von Zystiknutsch » 03.07.2018, 11:38

Willkommen Kranke-ente,

hoffentlich findest du, was du brauchst hier. Cetirzin und Bettwäsche. Ein Anfang, aber nur ein Anfang. Wenn du eine Desensibilisierung bereits ausschließen kannst und du dich jetzt ausschließlich über Naturheilkunde Methoden informieren willst, werde ich mal eine Reihe von anderen Tipps beiseite lassen. Sonst würde das hier auch zu weit führen.
Es beginnt alles mit einer guten Vorbeugung schon im Kindesalter, aber da du darauf nun keinen Einfluss mehr hast, lohnt es sich nicht, darüber zu sprechen.

Eine gute Ernährung tut schon einen massiven Teil, dass die Allergie nicht ganz so stark ist. Spritzmittel auf Obst etc. können nämlich auch ein Auslöser werden, bzw. solltest du eher Bio kaufen.

Allgemein kannst du auch mit Homöopathie nicht viel dagegen tun. Los wirst du sie wahrscheinlich gar nicht mehr. Sinnvoll ist mMn ein Luftreiniger, der die Allergene gleich aus der Luft filtert - das wird nicht zu 100% klappen, aber mit einem Luftreiniger ist man schon ganz gut bedient. In der Pollenzeit ein Lebensretter der Atemwege, und gerade gibt es neue Luftreiniger, die sich auch in das Smart-Home integrieren lassen. Spannend: https://www.homeandsmart.de/luftreinige ... ufberatung

Andere Methoden sind der Vollständigkeit halber: Elektroneutraltherapie nach Croon, Darmsanierung, Immunsystem stärken durch Milztherapie, Orthomolekulare Medizin oder Heilfasten und Entgiften.

Falls du noch mehr Fragen hast , die Google nicht beantworten kann, stell sie ruhig oder schau dich auf der Naturheilmagazin Seite um. Gute Besserung!
freundliche Grüße aus Erlangen,
Eure
Erla Schmidt

Antworten