Was eignet sich am besten zur Raumbeduftung?

Frau Zimmermann ist viel auf Reisen, daher kann sie nur ab und zu vorbei schauen (etwa alle 2 Wochen).
Ich bitte um Euer Verständnis.

Moderator: Eliane Zimmermann

Antworten
FrauClausen
Beiträge: 1
Registriert: 13.10.2013, 22:38

Was eignet sich am besten zur Raumbeduftung?

Beitrag von FrauClausen » 13.10.2013, 22:45

Ich bin gerade dabei etwas in die "Duftwelt hinein zu schnuppern". ;-)

Mit der Duftverbreitung mittels Duftlampe bin ich nicht ganz so zufrieden. Wenn man sich mal so durchs Netz klickt, findet man ja etliche Möglichkeiten.

Mich würde interessieren, was hier so empfohlen wird?

Für jeden Tipp wäre ich dankbar ((()))

Lux
Beiträge: 9
Registriert: 17.01.2014, 12:56

Beitrag von Lux » 17.01.2014, 18:03

Also ich verwende als Raumduft bevorzugt Eukalyptus, da sich dieser Duft nicht nur auf mein Wohlempfinden auswirkt, sondern auch anregend auf die Konzentration auswirkt. Vor allem im Sommer - auch wenn dass gerade noch weit zu greifen scheint - mache ich mir öfter so ein Lämpchen an und es wirkt wirklich gut gegen meinen Heuschnupfen. Im Winter - also zur jetztigen Jahreszeit ist es zudem gut für die Atemwege und beugt, wie ich glaube, auch gegen Erkältungen vor.

Benutzeravatar
Eliane Zimmermann
Beiträge: 183
Registriert: 02.10.2006, 18:12

Raumduft

Beitrag von Eliane Zimmermann » 04.03.2014, 11:06

Es kommt ganz stark darauf an, was man mit einem Raumbeduftungsmittel erreichen möchte. Eukalyptus ist bei Erkältungen prima, jedoch je nach Firma/Herkunft nicht für Klienkinder und Haustiere ideal. Ein Klassiker für Einsteiger ist eine süßliche Zitrusmischung, beispielsweise:
50 ml Wodka in eine Braunglassprühflasche geben (Apotheke)
10 Tropfen Mandarinen-Öl
10 Tropfen Süßorangen-Öl (Apfelsine oder auch Blutorange)
5 Tropfen Lemongrass-Öl (oder Litsea oder Zitronenmyrte)
5 Tropfen Vanilleextrakt
Wenn möglich alle Öle aus zertifiziert biologischem Anbau verwenden, denn Zitrusöle können sehr mit Agrargiften, die sich auf den Schalen befinden, belastet sein. Vor dem Sprühen immer gut schütteln.
Es gibt aus Mischungen die Heuschnupfensymptome lindern, die die Konzentration von Schulkindern verbessern können, die demenziell veränderte Menschen zu mehr Klarheit helfen können, die Keime aus dem Raum nehmen etc.
Für einen tieferen Schlaf oder bei hyperaktiven Kindern wäre folgende Mischung denkbar:
50 ml Wodka in eine Braunglassprühflasche geben (Apotheke)
10 Tropfen Lavendel-Öl
10 Tropfen Mandarinen-Öl
5 Tropfen Myrten-Öl
5 Tropfen Rosengeranien-Öl
Also, es gibt kaum Grenzen bei dieser wundervolle Materie!
AIDA Aromatherapy International
www.aromapraxis.de
Eliane Zimmermann

nautilus
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2014, 14:00

Beitrag von nautilus » 10.03.2014, 08:54

Oh diese Zusammenstellung muss ich auch mal ausprobieren, vielleicht ist das was für unsere Wohnung :)

Benutzeravatar
Wiebke
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2014, 00:02
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Wiebke » 05.06.2014, 00:10

Ich liebe den Duft von Citrusölen im Haus. Meine Erfahrung ist, das diese auch von geruchsempfindlichen Menschen am ehesten "akzeptiert" werden. Orange riecht köstlich, hebt die Stimmung, reingt den Raum und macht gute Laune. Was will man mehr... Damit würde ich anfangen. Zum vernebeln benutze ich einen Kalt-Diffuser oillovers.de/diffuser-2
Lieben Gruß

Antworten