Tumor

Frau Zimmermann ist viel auf Reisen, daher kann sie nur ab und zu vorbei schauen (etwa alle 2 Wochen).
Ich bitte um Euer Verständnis.

Moderator: Eliane Zimmermann

Antworten
scent
Beiträge: 4
Registriert: 13.11.2012, 13:13
Wohnort: Schweiz

Tumor

Beitrag von scent » 13.11.2012, 14:35

Hallo Zusammen

Ich habe eine Bewohnerin die einen Tumor im Hypothalamus wie auch bei der Hypophyse bereich hat. Weiter hatt Sie auch Metastase im Lymphatischen System.

Sie ist stark motorisch Unruhig wie auch eine starke Sputum produktion.

Jetzt habe ich verschiedene Frage im bezug zu diesem Fall und sonst zum Thema Tumor.

Welche Aromaöle kan ich gegen starke motorische Unruhe wie auch gegen die starke Sputum produktion einsetzen ?

Kann der Körper noch die Wirkstoffe im Cerebrum aufnehmen ?

Und wie geht man allgemein bei Klienten vor, wenn diese einen Tumor wie Metastase haben ? ( z.B Meidung von ölen)

Gibt es Aromaöle die das wachstum der Krebszelle verlangsamen ?

Für die Antwort vielen Dank.

Gruss:
Scent

Benutzeravatar
Eliane Zimmermann
Beiträge: 183
Registriert: 02.10.2006, 18:12

ätherische öle und tumore

Beitrag von Eliane Zimmermann » 04.12.2012, 21:03

es gibt viele ätherische öle und/oder ihre haupt-bestandteile, die experimentell antitumoral wirken, also bei tieren und in zellkulturen. bei menschen gibt es auch einzelne erkenntnisse in diese richtung. es ist jedoch für wissenschaftler fast nicht möglich, sich dazu öffentlich zu äußern. ich habe viele studien zum thema gesammelt und mich mit wissenschaftlern unterhalten. beispielsweise reagieren prostatakrebszellen mit rückzug, wenn sie mit irisduft (ionon) konfrontiert werden. brust- und darmkrebszellen mögen kein limonen (zitrusöle), nierenkrebszellen mögen keine katzenminze bzw. den stoff englerin darin. es gibt also viel material, doch die umsetzung und konkrete anwendung ist noch nicht bekannt. für diese forschung wird nicht viel geld investiert, da die öle nicht patentierbar sind und letztendlich zu billig, also keinen großen gewinnen zurück bringen können.
bei motorischer unruhe kann lavendel fein (lavandula angustifolia) wirken, auch mandarine, kamille römisch, melisse (beide sehr teuer), petit grain, bergamotteminze und noch einige andere öle. doch in der ganzheitlich verstandenen aromatherapie schauen wir uns das individuum an, und versuchen etwas FÜR diesen menschen zu tun nicht GEGEN seine symptome.
AIDA Aromatherapy International
www.aromapraxis.de
Eliane Zimmermann

Antworten