Kremo 058 gegen MRSA, Pseudomonas?

Crataegus, Ginseng, Weihrauch ...
Antworten
Sputnik
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.2010, 16:27

Kremo 058 gegen MRSA, Pseudomonas?

Beitrag von Sputnik » 25.03.2015, 13:48

Hallo Forumsleser,

ich bin zufällig auf einen Artikel gestoßen.
Die Uni Tübingen (Dr. Haasbach) hat eine kleine Studie gemacht und es hat sich herausgestellt das wilder Oregano und schwarze Johannisbeere gegen MRSA.... wirken kann.
Die Firma Dr. Pandalis stellt das Produkt Kremo 058 her.
Das sog. Reinigungswasser könne man auch mit NACL 1:1 mischen und dann inhalieren.

Mich würde interessieren, ob das für uns Cfler mit resistenten Keimen auch etwas wäre?

Hat von euch jemand schon von diesem Produkt gehört? bzw. hat es jemand schon mit dem Pari Inhaliergerät/Vernebler getestet?

Ich bin bei solchen Dingen immer etwas vorsichtig, zwecks ev Nebenwirkungen oder Reizungen der Atemwege, auch in Hinsicht auf "Seriosität des Produktes".

Ich bedanke mich für eure Zuschriften. Viele Grüße Sputnik

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 25.03.2015, 19:46

Guten Abend Sputnik, ->>
inhalativ kann das schon was bringen, allerdings ist Oregano scharf,
so dass beispielsweise Lungenbrennen oder bei Mukos mit allergischer Komponente asthmatische Beschwerden die Folge sein kann.
Wer mit allergischen Reaktionen keine Probleme hat, muss die Dosis herausfinden, zu wenig nützt nichts, zu viel macht Beschwerden.
Man muss auch wissen, dass nach 2 oder 3 Wochen Resistenzen gegen Oregano auftreten können. Daher macht es Sinn, zwischendurch eine Pause einzulegen,
um dann wieder erneut damit zu inhalieren, wenn man es denn verträgt.
Ich bestelle mir das ätherische Öl von Oregano als Hydrolat und mische es, wenn notwendig mit z.B. Teebaumöl. Mit heißem Wasser gieße ich es auf
und haliere es aus einer apothekenüblichen Inhalette. Zu Hydrolaten siehe
http://www.cysticus.de/schuessler-salze ... den/cf.htm

In diesem Sinne viel Erfolg!
Wir freuen uns, wenn Du uns dann eine Rückmeldung gibst, wie bzw.
womit Du dann nach Deinen Recherchen Erfolg hattest.

Gruß Stefan

Sputnik
Beiträge: 7
Registriert: 02.07.2010, 16:27

Beitrag von Sputnik » 26.03.2015, 20:04

hallo stefan,

vielen dank für deine antwort und deine tipps

meine bedenken sind ua. atemenge und reizungen die zu lungenbluten führen könnten, damit habe ich immer wieder zu kämpfen.

mal sehn, was ich so probiere. gruss sputnik

Invi
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2016, 15:03

Hydrolat - woher?

Beitrag von Invi » 19.08.2016, 15:09

Hallo Stefan,
wo kann so ein Hydrolat bestellt werden? Welches ist zu empfehlen?
Und ist das Kremo058 Wasser nicht bereits sowas ähnliches?
(Ich habs gerade erst bestellt - auch nicht für mich - ich bin als Mutter erwachsener CF-Kinder hier)
Herzlichen Gruß
Christiane

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 19.08.2016, 19:55

Hallo Christiane,
Die Zusammensetzung von Kremo058 kenne ich nicht genau, nur deren Inhaltsstoffe. Ich persönlich mische mir die ätherischen Öle (Hydrolate), die ich inhaliere, lieber selbst. Dann weiß ich woher es stammt, wie lange es haltbar ist und kann täglich die Mischungen der einzelnen Komponenten ändern. Das kann ich bei einem fertigen Produkt eben nicht so!
Hydrolate beziehe ich von
https://www.oshadhi.de/ oder
https://maienfelser-naturkosmetik.de/ oder
http://www.primaveralife.com/
Herzliche Grüße
Stefan

Invi
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2016, 15:03

Beitrag von Invi » 19.08.2016, 20:47

Danke für die schnelle Antwort, Stefan!
Gut zu wissen, dass Du mit den Firmen klar kommst.
Für reines Öl werd ich mich da weiter umsehen.
Leider haben die alle drei kein Oregano Hydrolat.
Wie inhalierst Du es?
- Mit einer anderen Inhalette, als sonst?
- Nicht mit Dampf, sondern wirklich mit Tröpfchen, die in Bronchien und Lunge gehen?
- Und auch nicht zusammen mit Deinem Antibiotika?

Mir hat jemand im Forum als Öl das von Oregano dottera empfohlen.
Kannst Du dazu was sagen?
Das, was ich im Internet gefunden habe gibt keine Angaben zur Menge des ätherischen Öls und Herkunft.
http://doterra.com/US/en/p/oregano-oil

Dann gibt es eine Öl-Hitliste:
http://1a-tests.de/oregano/#
Da wird Athina Oregano Öl als Sieger dargestellt. Das biologische Athina Oregano Öl dagegen hat nur 71.1 % bei einer einzigen Kundenbewertung erhalten. Naja, vielleicht ist gar nichts dran. Ich verstehe nicht genau, wieso eine Firma bio und normal anbietet (ok, vielleicht wie bei dm oder so...?).
Ich finde es schwer, Vertrauen zu bekommen...
((()))

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 19.08.2016, 22:39

Hallo,
ich inhaliere Öle / Hydrolate mit einer normalen Inhalette, wo 1/2 L Wasser reingeht, also mit rel. heißem Wasserdampf (keinesfalls kochend!)
Ätherische Öle haben in Alveolen (Lungenbläschen) nichts verloren!
Daher nur mit Wasserdampf und keine elektrischen Geräte, wie sie bei CF üblich sind.
Vor 2 Jahren gab es bei Oshadhi noch Oregano Hydrolat...
Die von Dir genannten Firmen kenne ich nicht.
LG Stefan

Antworten