Schlapp aufgrund Nebennieren-Schwäche?

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, Christa Steidler, monika monkos, Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
Sabi84
Beiträge: 1
Registriert: 14.09.2018, 10:24

Schlapp aufgrund Nebennieren-Schwäche?

Beitrag von Sabi84 » 14.09.2018, 11:41

Hallo zusammen,

ich bin seit fast zwei Monaten zunehmen schlapp und müde, mir fällt es auch schwer, morgens aus dem Bett zu kommen, obwohl ich eigentlich ganz gut schlafe.

Ich bin mir eigentlich auch sicher, dass ich keinen Burnout oder eine Depression habe, denn ansonsten geht es mir ganz gut. Ich meine ich bin sonst ganz gut drauf und habe gute Laune. Wenn ich doch nicht nur so müde wäre.
Habe gelesen, dass das auch an einer Nebennierenschwäche liegen könnte, die Symptome würden ganz gut passen. Kann man das noch etwas genauer diagnostizieren? Und vor allem: kann man das irgendwie natürlich behandeln? Ich habe gelesen, Ashwagandha könne helfen.

LG, Sabine

Benutzeravatar
Fr. Laurence Gromier-Heim
Beiträge: 1101
Registriert: 31.01.2007, 09:34
Wohnort: Tel.: 06222/64978
Kontaktdaten:

Beitrag von Fr. Laurence Gromier-Heim » 15.09.2018, 11:02

Guten Tag,
also, wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie für sich selbst diese "Diagnose" gestellt. Spekulationen sind zermürbend und führen oft zur Unsicherheit bis zur Panik.
Warum überlassen Sie es nicht dem Arzt?. Bei Müdigkeit usw. kann es, einige andere Krankheiten sein.
Sie sollen zuerst eine Blutentnahme machen lassen ggfs., wenn notwendig werden Ultraschall von innere Organen durchgeführt und dann können Sie sich konzentrieren auf Ihrer, wenn notwendig Behandlung und Genesung.
Herzliche Grüße
Laurence
Laurence Gromier-Heim, B.Sc., Heilpraktikerin.
Klassische Homöopathie/Psychologische Beratung
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Sprechzeiten: Di-Do: 18h-18h30

Naturnelly
Beiträge: 4
Registriert: 16.10.2017, 10:29

Vielleicht ein Tipp =)

Beitrag von Naturnelly » 25.09.2018, 11:05

Hallo, generell erstmal beim Arzt alles abklären. Ich hatte ähnliche Probleme und habe es durch Gerstengras wieder in den Griff bekommen. Eine natürliche Form von Nahrungsergänzung, reine Vitaminbombe. Könnte ja eventuell auch dir helfen.

Mfg

Antworten