Was kann ich gegen anhaltende Blähungen machen?

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, Christa Steidler, monika monkos, Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
LeoW
Beiträge: 14
Registriert: 06.07.2016, 20:42

Was kann ich gegen anhaltende Blähungen machen?

Beitrag von LeoW » 24.08.2018, 15:19

Ich komme nicht dahinter, wie es passiert ist, aber ich habe schon über eine Woche lang Blähungen, die einfach nicht wieder verschwinden. Stuhlgang ist schwierig. Was könnte ich tun, damit ich das wieder loskriege? Hoffentlich habt ihr einen Tipp :(
Der Weg zur Unglaubwürdigkeit führt über zahlreiche, nicht eingehaltene Versprechen.

Mellie
Beiträge: 22
Registriert: 02.07.2016, 22:23
Wohnort: Bochum

Beitrag von Mellie » 26.08.2018, 17:21

Wenn das schon so lange geht, willst du dann nicht doch lieber einen Arzt aufsuchen? Es kann die verschiedensten Ursachen haben. Vielleicht helfen dir vorab ein paar gute Hausmittelchen, damit du nicht zu sehr leidest. Auf https://www.vitaloo.de/gesund/hilfreich ... bauch.html gibts einige sehr hilfreiche Empfehlungen dazu. Wenn es damit nicht besser wird, solltest du einen Arzt konsultieren.
Zwischen frei sein von und frei sein für liegen Welten.

BioTherapeut
Beiträge: 20
Registriert: 25.07.2018, 13:40

Beitrag von BioTherapeut » 28.08.2018, 11:22

Tipp: vor dem Essen einen Tee von Kümmel, Fenchel und Melisse und nach dem Essen 2-4 Stängel Petersilie essen.
Wenn das keine Linderung ergibt zum Arzt um eventuelle Ursachen zu finden.
Werden keine Ursachen gefunden, solltest Du einen erfahrenen Homöopathen konsultieren, der Einzelmittelhomöopathie verordnet.
Alles Gute

LifeFun
Beiträge: 5
Registriert: 25.05.2018, 13:01
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von LifeFun » 30.08.2018, 21:28

Wenn du längerfristig das nicht loswirst, also nicht auf bestimmte Nahrungsmitteln beruht, die du die letzten Tage gegessen hast, solltest du verschiedene Ursachen in Betracht ziehen und entsprechen angehen:

1. Darmflora ist aus dem Gleichgewicht (ist normalerweise die erste Ursache) - dann mit Probiotika arbeiten und ggf. mal eine Kohlenhydrat- ZUckerarme Ziet einlegen, um schädliche Bakterien/ Pilze auszuhungern. Bei hilft immer sofort Zistrosentee, um die Darmflora zu balacieren, da er gegen zahlreiche Bakterien, Viren und Pilze wirkt.
2. Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Knobi88
Beiträge: 5
Registriert: 14.11.2018, 19:12

Beitrag von Knobi88 » 14.11.2018, 19:22

Ich würde zumindest für eine Zeit lang nur noch auf frische und natürliche Nahrungsmittel zurückgreifen. Zucker und Weißmehlprodukte komplett weglassen und wie hier schon gesagt wurde, mit der Hilfe von Probiotika die Darmflora wieder in Ordnung bringen.

Antworten