Auffälliger Stuhlgang

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, Christa Steidler, monika monkos, Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
Carola
Beiträge: 41
Registriert: 13.01.2017, 16:03
Wohnort: Siegen

Auffälliger Stuhlgang

Beitrag von Carola » 12.07.2018, 14:21

Hallo zusammen!

Bisher hab ich Verdauungstrakt-mäßig nie irgendwelche Probleme gehabt, seit ca. 6 Wochen aber hab ich öfter Blutspuren auf und im Stuhl entdeckt. Vom Aussehen her hellrot, etwas gelee-artig.
Dazu hab ich leichte Bauchschmerzen, außerdem ein Sättigungsgefühl im Bauch, Übelkeit oder Erbrechen und Durchfall hab ich nicht.
War schon beim Arzt, der meinte die Schleimhaut hätte sich etwas entzündet und es würde vergehen, bisher allerdings noch immer nicht..

Hat jemand eine Idee um was es sich handeln könnte und was der nächste Schritt wäre? Eine Magen- oder Darmspiegelung????
Wie wird dabei vorgegangen?
Hab ein bisschen Angst und wäre froh, wenn ein paar Leute berichten könnten.
Das Leben bietet immer neue Überraschungen

Benutzeravatar
monika monkos
Beiträge: 362
Registriert: 01.06.2007, 10:19
Wohnort: 53359 Rheinbach
Kontaktdaten:

Blut im Stuhl

Beitrag von monika monkos » 12.07.2018, 15:03

Hallo Carola,

gerade am PC, kann ich gleich auf die Fragen antworten.

Hellrotes Blut auf dem Stuhl und beim Abwischen am Papier rührt meist von einer Hämorrhoide, kann selbst getastet werden.
Sie kann mit Butter getupft werden, das hilft oft.
Auch eine Hämorrhoidensalbe kann das bessern.

Doch da es nicht sicher ist, ob dies die alleinige Ursache für das Blut ist und ausserdem Bauchbeschwerden bestehen, rate ich zu einer Stuhluntersuchung.

Es ist der M2Pk Schebo 2in 1Quicktest.
Damit kann ein Polyp oder Blut aus anderen Regionen festgestellt werden.

Wenn dieser Test dann einen Befund ergibt, dann wäre eine Darmspiegelung angebracht.
Vorher ist diese risikoreiche, unangenehme Untersuchung nicht nötig.

Dieses schrittweise Vorgehen klärt die Lage und läßt ein behutsames, risikoarmes handeln zu.
Aus meiner Zeit in der Gastronetrologie kenne ich die Untersuchungen
und ihre Tücken gut.

Bei Darmentzündungen oder -geschwüren sowie Hämorrhoiden helfen sehr gut die Vital-Heilpilze Hericium soiwe Reishi und Shiitake Pulver und Extrakt auf ganz natürliche Weise.

Gerne helfe ich weiter falls es Fragen dazu gibt.

Liebe Grüße und gute Wünsche aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach
Mona Monkos
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de

BingenHilde
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018, 12:09

Beitrag von BingenHilde » 13.07.2018, 12:43

Blut im Stuhl kann von mehreren Ursachen herrühren.
Wie bereits erwähnt können Hämorrhoiden schuld sein, auch eine Analfissur oder bei älteren Menschen auch Divertikel.

Deine Symptome passen ebenso auf eine Darmentzündung, die wie folgt entstehen kann:

"Die Dickdarmentzündung kann dabei aufgrund einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (zum Beispiel Colitis ulcerosa),
nach einer Antibiotikatherapie (= pseudomembranöse Kolitis),
bei Infektionserkrankungen (zum Beispiel durch Viren = infektiöse Kolitis),
bei einer Verengung der darmversorgenden Blutgefäße (= ischämische Kolitis) oder
nach einer Strahlentherapie (= Strahlenkolitis) auftreten."
*

Das wäre natürlich worst case, aber dennoch eine nicht zu unterschätzende Gefahr die gar nicht mal so selten auftritt.
Eine Magen- Darmspiegelung ist nichts wovor man Angst haben sollte, dauert maximal 25 Minuten und ist schmerzfrei da man ein Beruhigungsmittel bekommt, das Unangenehmste an der Sache wird lediglich das Abführmittel sein ;)

Liebe Grüße!



*Quelle https://www.gesund-heilfasten.de/darmer ... stuhl.html

Jinika
Beiträge: 102
Registriert: 03.07.2019, 13:21

Re: Auffälliger Stuhlgang

Beitrag von Jinika » 19.06.2020, 20:33

Was war denn nun bei dir am Ende ?
Also ich meine, wenn man schon eine Auffälligkeit sieht dann sollte man schauen das man auch wirklich einen Arzt aufsucht der einem helfen kann.

Ich persönlich habe mich auch schlau gemacht und muss dazu sagen, dass man sich auch erste Anhaltspunkte online finden kann wenn es um den Stuhlgang geht.

Verschiedene Informationen habe ich mir online gefunden.

Guck du dich mal bei https://www.heilkunde-aktuell.de/ um - da findest du auch unter Magen & Darm verschiedene Artikel wenn es um den Stuhlgang geht.
Denke aber trotzdem, dass du einen Arzt aufsuchen solltest.

Gidra
Beiträge: 124
Registriert: 24.06.2019, 14:14

Re: Auffälliger Stuhlgang

Beitrag von Gidra » 28.08.2020, 13:09

Hmm, also wenn es nicht besser wird dann am besten schauen das man sich an einen Arzt wendet.
Aber allgemein kann man sich bezüglich der Darmgesundheit auch viel im Web umschauen. So bin ich auch vorgegangen und habe unterschiedliche Mittelchen gefunden.

Bezüglich eines Mittels habe ich mich auch informiert. Greife gerne auf natürliche Mittelchen zurück..ich nehme schon genug Tabletten und habe da keine Lust noch mehr einzunehmen, ist ja auch nicht gut.

Nutra Digest soll bei Darmbeschwerden helfen. Kannst du dir auch mal anschauen, hier ist ein Nutra Digest Test falls du dich genauer damit befassen willst :)

Nutra Digest ist ein Nahrungsergänzungsmittel welches bei Darmbeschwerden hilft, zudem verhindert es auch, dass sich die Probleme mit dem Darm auf andere Organe auswirken.

Antworten