Ständig Atemwegserkrankungen bei Kleinkind

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, Christa Steidler, monika monkos, Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
Apotheke
Beiträge: 33
Registriert: 05.02.2009, 08:50

Ständig Atemwegserkrankungen bei Kleinkind

Beitrag von Apotheke » 09.09.2011, 15:25

Hallo,

es geht um meinen Neffen.Der Junge ist jetzt 14 Monate.
Der kleine Kerl hat nur einmal eine Bronchitis-und das ist immer.
Kaum ist er gesund,geht das Theater schon wieder los.
Und immer Antibiotika und Inhalationen mit Salbutamol.

Ich weiß,das Kinder des öfteren zu Infekten neigen-aber das ist mir
etwas zuviel.

Die Ärzte sagen,er sei gesund-ich bin dennoch beunruhigt.

Woran kann diese Infektanfälligkeit ( die nur die Atemwege betrifft )
liegen?


Vielen Dank
Gruß
Anna

Benutzeravatar
Laurent Richter
Beiträge: 41
Registriert: 25.06.2011, 10:54
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Laurent Richter » 09.09.2011, 16:16

Hallo Anna,

dies könnte natürlich viele Ursachen haben:

-Wurde er genügend gestillt? D.h. konnte er sein eigens Immunsystem genügend aufbauen?
-Wie ist die Ernährung?
-Wie ist das darmständige Immunsystem (sIgA im Stuhl)
-Rezidivierende Antibiosen schwächen in der Regel das Immunsystem...
-gemäß TCM bringen Antibiotika Kälte in den Körper!

- Gemäß TCM haben Kinder bis zum 7. LJ ein schwaches Lungen-Qi, da sind Infekte gar nicht selten.

Er sollte einmal von einem qualifizierten Kollegen gesehen werden, der evtl. mal eine funktionelle Stuhl (Darm) Untersuchung veranlasst und eine Darmsanierung nach Befund durchführt.

Weiterhin gibt es Homöopathika und Phytotherapeutika, die in der Lage sind, die Lunge zu stärken. Dies sollte aber individuell ausgewählt werden.

Grüße aus Chengdu/China
von meiner Fortbildung in der TCM-Universität,
Mit den besten Wünschen
für Ihre Gesundheit,
---------------------------------
Naturheilpraxis
Laurent Richter
Obere Stadt 7
95326 Kulmbach
Tel: 09221 84661
www.heilpraktiker-richter.de

Benutzeravatar
wattebällchen
Beiträge: 988
Registriert: 09.07.2008, 14:21

Beitrag von wattebällchen » 10.09.2011, 06:19

HAllo Anna,

leider hab ich grade keine Zeit für ein ausführliches Posting (du siehst es an der Uhrzeit), denn ich muss gleich aus dem Haus. Bin übers WE weg.

Bitte gib mal hier im Forum oben in der grünen Suchleiste ein: "Mukoviszidose, Cystische Fibrose".
Da habe ich schon sehr ausführlich darüber geschrieben.

Man muss unbedingt Untersuchungen machen (Schweißtest), um diese angeborene Stoffwechselstörung auszuzschließen.

Geh mal auf die Website von Mukoviszidose e.V. und lies dich durch.
Da findest du im Therapeutenverzeichnis auch die nächste Ambulanz/Arzt, die den Schweißtest machen.
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.

Apotheke
Beiträge: 33
Registriert: 05.02.2009, 08:50

Beitrag von Apotheke » 12.09.2011, 12:59

Hallo Wattebällchen,

ich wende mich direkt an Dich,weil ich Deine kompetenten Antworten
sehr schätze.

Dazu bist Du sehr direkt-das gefällt mir.


Als frage ich ganz konkret:

Könnte die Atemwegsproblematik auch psychische Ursachen haben
oder ist das zu weit hergeholt?

Er ist Einzelkind und absolutes Wunschkind nicht mehr junger Eltern.

Ich empfinde die Liebe und die Fürsorge,die man ihm entgegenbringt
schlicht übertrieben.


Vielen Dank

Gruß

Anna

Antworten