Wäsche - säuerlicher Geruch - nun Beschwerden

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, Christa Steidler, monika monkos, Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
Lion77
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2010, 00:30

Wäsche - säuerlicher Geruch - nun Beschwerden

Beitrag von Lion77 » 08.08.2010, 01:02

Hallo liebes Forum,

ich hoffe das ich hier richtig bin und schildere nun mal mein Problem. :-)

Ich wohne alleine und daher brauch ich auch nicht so oft waschen. Anziehklamotten und Handtücher ect., also feuchte Sachen habe ich immer getrennt gelagert. Mit den normalen Klamotten gibt es auch nie ein Problem, sie riechen ganz normal nach dem waschen (40 Grad).

Schon seit längerem fiel mir beim abtrocknen nach dem duschen auf das die Handtücher plötzlich richtig muffig säuerlich rochen. Allerdings auch erst nachdem sie durch das abtrocknen feucht wurden. Ein richtig ekliger saurer Gestank. Hab mich, als mir das dann zu sehr auf den Keks gang, vor ein paar Tagen mal im Internet informiert und vor drei Tagen die Handtücher auf 95 Grad gewaschen. Nun scheint der Gestank nach einem ersten Test weg zu sein auch wenn die Handtücher immer noch nicht wirklich "frisch" riechen, trotz Waschmittel und Weichspüler.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Hab gestern das Bett abgezogen und ein neues Laken drüber getan. Das habe ich damals irgendwie mit den Handtüchern mitgewaschen auf 60 Grad als die Handtücher auch noch so stanken. Da ich gestern so müde war fiel mir das gar nicht wirklich auf aber als ich heute aufwachte hat es mich fast gewürgt so eklig - auch wieder säuerlich - roch das Bettzeug. Seitdem muss ich oft niesen, husten, hab nen Kloß im Hals und alles ist irgendwie sehr trocken in Nase und Halsbereich.

Kann mir jemand sagen worum es sich da handeln könnte? Allergien sind bisher nicht bekannt. Vielleicht Schimmelpilze? Mach mir da gerade nen ziemlichen Kopf weil das soll ja nicht so ganz ungefährlich sein.

Würde mich freuen wenn jemand antworten könnte. :-)

MfG

Benutzeravatar
Fr. Laurence Gromier-Heim
Beiträge: 1110
Registriert: 31.01.2007, 09:34
Wohnort: Tel.: 06222/64978
Kontaktdaten:

Beitrag von Fr. Laurence Gromier-Heim » 08.08.2010, 18:36

Wie trocknen Sie Ihrer Wäsche? Trockner / frische Luft /geschlossenem Zimmer?
Haben Sie Spuren von Schimmel in Ihrem Haus?
Wie lang lüften Sie Ihrer Wohnung/Haus am Tag?
Wie trocken ist Ihrer Wohnung/Haus? Ist die Feuchtigkeit in Ihrem Wohngebiet hoch niedrig?
Haben Sie vor kurzem hrer Ernährung umgestellt? Nehmen Sie neuerdings Medikamenten ein?
Freundliche Grüße
Laurence Gromier-Heim
Laurence Gromier-Heim, B.Sc., Heilpraktikerin.
Psychologische Beratung
Klassische Homöopathie-Phytotherapie/
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Sprechzeiten: Di-Do: 18h-18h30

Lion77
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2010, 00:30

Beitrag von Lion77 » 09.08.2010, 01:52

Vielen Dank für die Antwort.

Meine Wäsche trockne ich am Wäscheständer im Zimmer. Allerdings sind diese gut durchlüftet da ständig gekippt. Zudem lüfte ich 2 mal am Tag indem ich alle Fenster komplett für jeweils ca. 15 Minuten öffne.
Spuren von Schimmel konnte ich bisher nirgendwo feststellen.
Die Wohnung ansich ist auch trocken, keinerlei Probleme. Auch beim kochen und duschen achte ich darauf das sich nirgendwo Feuchtigkeit ansammelt sondern lüfte stets.
Auch habe ich meine Ernährung nicht umgestellt und nehme auch keine Medikamente ein. Es ist also alles beim alten.
Ich dachte bisher auch das Schimmel irgendwie nach Erde riecht, nicht so säuerlich. Vielleicht handelt es sich um Bakterien die sich in der Waschmaschine im Laufe der Zeit angesammelt haben? Dann kann ich mir allerdings meine Beschwerden noch weniger erklären.

Freundliche Grüße

Benutzeravatar
Fr. Laurence Gromier-Heim
Beiträge: 1110
Registriert: 31.01.2007, 09:34
Wohnort: Tel.: 06222/64978
Kontaktdaten:

Beitrag von Fr. Laurence Gromier-Heim » 09.08.2010, 09:53

Also noch: Geräten abwaschen, desinfizieren, Dachboden überprüfen, Böden auch, Nachbarn notfalls fragen. Tapeten ein bisschen ablösen hinterdran schauen. Feuchtigkeit messen. Die Geräten sind sehr günstig im Baumarkt zu kaufen. Dann sind die Experten vom Baumarkt eher zuständig.
Freundliche Grüße
Laurence Gromier-Heim
Laurence Gromier-Heim, B.Sc., Heilpraktikerin.
Psychologische Beratung
Klassische Homöopathie-Phytotherapie/
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Sprechzeiten: Di-Do: 18h-18h30

SlimO
Beiträge: 7
Registriert: 19.09.2018, 09:29

Beitrag von SlimO » 06.10.2018, 22:18

Vielleicht hilft auch ein solcher Waschtrockner die Wäsche gleichzeitig zu trocknen. Musst du mal schauen :)

Antworten