Erektile Dysfunktion / Impotenz

Sie sind sich unsicher, welche Therapieform bei den betreffenden Beschwerden oder der Erkrankung sinnvoll ist? Dann sind Sie hier richtig.

Moderatoren: Eliane Zimmermann, monika monkos

Antworten
majon
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2009, 15:42

Erektile Dysfunktion / Impotenz

Beitrag von majon » 09.04.2009, 15:52

Hallo,
ich habe es lange womöglich nicht wahr haben wollen, aber ich leide unter erektile Dysfunktion. Das Ganze fing klein an aber ist jetzt verstärkt; somit kommt es zwar noch zu erektion aber nur sehr sehr selten und nich genug Steifigkeit. Ich war schon beim Arzt und er redete mir an, daß gerade kein physischer Defekt vorliegt. Ich habe in letzter Zeit versucht mir selbst zu helfen und habe im Internet recherchiert und was über YOHIMBE gefunden.
Nur ich konnte nur rezeptfrei mir YOHIMBE Tablette von BIOVEA holen. Ich weiß aber nicht, ob diese wirklich helfen. Ich nehme sie seit einer Woche und warte noch auf versprochene Wunderheilung. Die Frage ist, können Sie mir sagen, ob tatsächlich in diesen Tabletten YOHIMBIN zu finden ist ? Yohimbin "Spiegel"® Tabletten sind ja nicht rezeptfrei.
Weiterhin habe ich gelesen, daß man bis 10 mg Tagesdosis braucht. Aber die reden bei BIOVEA von YOHIMBE 500mg Tabletten; also liege ich wohl falsch einzunehmen, es wäre das 50 fache der Tagesdosis pro Tablett enthalten oder ? Wenn ja, was hat denn 500 mg zu bedeuten.

Sorry für die lange Formulierung aber es mußte sein.

Vielen herzlichen Dank

Benutzeravatar
wattebällchen
Beiträge: 987
Registriert: 09.07.2008, 14:21

Beitrag von wattebällchen » 09.04.2009, 17:23

Hallo Majon,

also :

da du ja schon beim Arzt warst und es nichts organisches ist, was deine Beschwerden auslöst, solltest du mal anders daran gehen.

Ich halte nix von diesen ganzen Potenzmitteln, denn eine Impotenz wird erst zum Problem, wenn man nicht drüber spricht.

Hast du das mit deiner Partnerin schon angesprochen oder schämst du dich ?
Nehmt euch mal Zeit, in Ruhe (nicht so zwischen Tür und Angel) darüber zu reden. Du wirst sehen, dass sie viel Verständnis haben wird.

Eine Frau definiert einen Mann nicht nur über sein Stehvermögen.

Die frei verkäuflichen Mittel sind meist niedrig dosiert. Medikamente, die wirken, gehören in die Hand eines Arztes. Und einfach die mehrfache Dosis zu schlucken ist ein Tanz auf dem Vulkan, denn diese Mittel sind alles andere als harmlos.
Yohimbe wird aus der Rinde und den Blättern des afrikanischen Yohimbe-Baumes gewonnen.
Nebenwirkungen können sein: Panikattacken, Zittern, Unruhe, Schlafstörungen, chronisches Nierenversagen etc.

Vor allem, da keine körperlichen Ursachen sind, ist dringend von einer Selbstmedikation abzuraten. Da Yohimbe den Serotonin- und Dopaminspiegel (= Neurotransmitter und Hormon) im Blut erhöht, wirkt es auch auf das Zentralnervensystem (Gehirn). Siehe Nebenwirkungen.

Erektile Dysfunktion kann auch andere Ursachen haben. Manche Blutdruckmittel z. B. oder Durchblutungsstörungen oder Diabetes, Stress ist einer der Hauptfaktoren und auch (berufliche oder partnerschaftliche) Überforderung.

Es wäre gut, mal mit deinem Hausarzt drüber zu reden, dass er dich mal für ein paar Therapiestunden zu einem Psychotherapeuten (männlich) schickt, mit dem du über deine Probleme reden kannst.
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.

MelDi
Beiträge: 7
Registriert: 10.12.2008, 17:53
Wohnort: Feldkirchen/ Kärnten

erekt. Dysfunktion

Beitrag von MelDi » 10.04.2009, 19:14

Hallo, ich möchte dir nur sagen, dass die Potenz eines Mannes nicht alles ist. Mein letzter Partner hatte auch Schwierigkeiten, leider war es keine normale Beziehung, daher konnten wir auch nicht darüber sprechen, aber eines war für mich klar: ich liebte ihn über alles, am wichtigsten war seine Nähe und nicht seine Standhaftigkeit, seine Zärtlichkeit war wichtiger als alles andere und ich hab jede Sekunde mit ihm genossen, der Sex war einfach nicht wichtig.Trotzdem haben wir uns sehr begehrt. Leider sucht er eine Frau, die ihn heilt und wechselt die Frauen daher sehr häufig, kann sich aber nicht wirklich auf jemanden einlassen. Allein die Tatsache, dass du Hilfe suchst, ist toll. Bitte glaube mir, wenn dich eine Frau liebt, wird sie bei dir sein, in jeder Sekunde und ihr werdet einen Weg finden. Alles Gute für dich. Meldi

Klabautermann
Beiträge: 4
Registriert: 09.06.2009, 07:25

Re: Erektile Dysfunktion / Impotenz

Beitrag von Klabautermann » 01.07.2009, 08:46

Hallo majon,

du bist mit diesem problem nicht alleine.

Ich habe mich vor jahren mit diesem Problem befaßt. da ea auch mich betrifft.

Was hilfreich ist sind 2 Dinge:
1. Die Durchblutung des beckenbodens fördern durch gezieltes
Trainieren (Schliesmuskel bewegen, 100 mal am Tag mindestens)

2. giebt es ein Buch von Bernie Zilbergeld
Die neue Sexualität der Männer Was Sie schon immer über
Männer, Sex und Lust wissen wollten

Für mich ist beides hilfreich.

Gruß Klabautermann

majon hat geschrieben:Hallo,
ich habe es lange womöglich nicht wahr haben wollen, aber ich leide unter erektile Dysfunktion.

Castor
Beiträge: 1
Registriert: 06.06.2012, 10:36
Wohnort: Offenbach

Arginin

Beitrag von Castor » 06.06.2012, 11:06

Zu dem beschriebenen Problem hatte ich Hinweise erhalten Arginin einzunehmen. Bei dem beschriebenen Problem ca. 5000 mg.

Alternativ sollen helfen Schüssler Salze Nr 8 und 21 (bei Testosteron-Mangel)

Als Clobuli Caladium Seguinum D12

oder

Lycopodium und Sulfur

Die Frage ist nur, wie zu dosiereb und wie lange einzunehmen.

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 06.06.2012, 12:06

Hallo Castor,
wie Wattebällchen schon schrieb, gehören solche speziellen Probleme in die Hand eines Facharztes, in Deinem Fall also zum Andrologen oder Urologen.
Bitte habe daher Verständnis, dass unser Forum dafür der falsche Ansprechpartner ist.
Gruß Stefan

IRIS78
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2018, 11:32

Generika

Beitrag von IRIS78 » 12.05.2018, 11:38

Hallo majon,

Ich habe keine Erfahrungen mit Naturmittel gemacht, aber ich nahm gegen ED Cialis Generika und es half mir.

Ich bin 40 Jahre alt und ich habe seit 2 Jahren Erektionsprobleme. Am Anfang dachte ich mir,dass es vorübergehend ist, aber es war leider nicht so. Ich probierte alle möglichen Übungen, aber es brachte nicht viel.

Momentan nehme ich ein Produkt namens Tadalafil 20 ein, das ich über kamagraofficial .com/de/produkt/aktion-multipacks/5x-packs-tadalis-sx-20-pillen. Ich bin damit vollkommen zufrieden.

IRIS78
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2018, 11:32

Beitrag von IRIS78 » 12.05.2018, 11:42

Ich habe den link nicht richtig aufgeschrieben, so noch mal: https://www.kamagraofficial.com/de/prod ... -20-pillen

Carola
Beiträge: 40
Registriert: 13.01.2017, 16:03
Wohnort: Siegen

Beitrag von Carola » 18.05.2018, 11:07

Ganz ehrlich, da sollte vielleicht eher ein Therapeut aufgesucht werden.
Das Leben bietet immer neue Überraschungen

Jinika
Beiträge: 183
Registriert: 03.07.2019, 13:21

Re: Erektile Dysfunktion / Impotenz

Beitrag von Jinika » 08.04.2021, 22:11

Servus zusammen,

wende mich an euch, weil ich auch gerne was dazu sagen will.
Und zwar habe ich auch nach einem Potenzmittel gesucht und bin dabei auf unterschiedliche Mittelchen gestoßen.

Potenzmittel kann man sich verschiedene finden, am besten schaut man sich da online um.
Ich habe dann auch gesehen, dass man ein potenzmittel testpaket kaufen kann. Das kann ich dir auch empfehlen, so kann man sich einen ersten Eindruck machen.

Aber gut, jedem das seine.

Antworten