1. Arnica+Wobenzym; 2. Entgiftung

Moderator: Fr. Laurence Gromier-Heim

Antworten
neuneu
Beiträge: 2
Registriert: 05.10.2009, 15:18
Wohnort: München

1. Arnica+Wobenzym; 2. Entgiftung

Beitrag von neuneu » 05.10.2009, 15:25

Hallo liebe Experten.

1)
Ich habe am 10.10. eine BrustOP (Straffung mit Implantat). Wie lange vorher soll ich Arnica C30 und Wobenzym nehmen, um die Heilung zu beschleunigen?
Normalerweise doch das Arnica 1 Tag vorher, am OP-Tag und am Tag danach jeweils 5 Kügelchen, oder?
Mit Wobenzym ca. 3 Tage vor OP anfangen und ca. bis 3 Wochen danach (3x2 Tabletten).
Ist das so richtig?

2)
Möchte nach der OP so ca 1 Woche danach mit der PhönixEntgiftung anfangen, weil man ja bei der OP Schmerzmittel und Antibiotika bekommt. Ist das zu früh, also wird durch die Entgiftung die Heilung beeinträchtigt oder wäre das so in Ordnung?

Danke im Voraus für die Antwort.

Viele Grüße
neuneu

Benutzeravatar
Fr. Laurence Gromier-Heim
Beiträge: 1101
Registriert: 31.01.2007, 09:34
Wohnort: Tel.: 06222/64978
Kontaktdaten:

Beitrag von Fr. Laurence Gromier-Heim » 07.10.2009, 12:21

Hallo Neuneu,

Wobenzym sollte nicht vor dem OP eingenommen werden. Es hat einen Einfluss auf die Blutgerinnung und auf die Verwertung des Antibiotikums. Danach wird es meist genommen, wenn eine Entzündung vorliegt und sollte auf jedem Fall mit dem Chirurg besprochen werden.
Arnica fordert auch die Blutung. Nach der OP gibt es bessere Mittel zur Wundheilung. Bei Verletzung der Drüsen wie in Ihrem Fall werden folg. Präparaten vielleicht notwendig sein:
Bellis perrennis oder Staphysagria, oder Conium oder Caldendula um ein Paar zu nennen.
Es kommt im Grunde genommen darauf an, wie Sie allgemein OP´s vertragen bzw. wie die Wundheilung bei Ihnen ist: Narbenbildung oder langsam, eitrig…Ist die Wundheilung bei Ihnen in Ordnung, dann werden Sie keine Mittel brauchen. Also am besten abwarten bis die Op vorüber ist.
Phönix Entgiftung sollte nach der Antibiotika-Einnahme sein, allerdings sind die Meinungen verschieden. Persönlich bevorzuge ich die Stärkung des gesamten Organismus mit einzelnen Mittel, die auf dem Patient zugeschnieden sind.
Mit sonnigen Grüßen aus dem Kraichgau
Laurence Gromier-Heim
Laurence Gromier-Heim, B.Sc., Heilpraktikerin.
Klassische Homöopathie/Psychologische Beratung
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Sprechzeiten: Di-Do: 18h-18h30

neuneu
Beiträge: 2
Registriert: 05.10.2009, 15:18
Wohnort: München

Beitrag von neuneu » 08.10.2009, 09:42

Hallo Frau Laurence Gromier-Heim,

danke für die Antwort.
Die Entgiftung werde ich auf jedenfall machen, nachdem ich die letzte Antiobiotika genommen habe.
Ich wollte hier nur sicher gehen, dass die Entgiftung die Wundheilung nicht beeinträchtigt, weil doch hier die Gifte im Körper freigesetzt werden.

Viele Grüße
neuneu

HorstDerWeise
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2018, 13:14

Arnika und Bromelain

Beitrag von HorstDerWeise » 04.06.2018, 13:22

Hallo Leute,
interessant, dieses Forum zu entdecken. Ich hatte vor 6 Monaten eine Lidstraffung aus medizinischen Gründen bei Dr. Kerpen in Hamburg https://www.plastischerchirurg.hamburg/ ..
Er empfahl mir direkt nach der Op sowohl Arnika Globuli als auch Bromelain einzunehmen. Ich war sehr verwundert, denn die meisten Schulmediziner sind ja Homöpathie gegenüber sehr skeptisch eingestellt! Naja auf jeden Fall heilte bei mir alle wunderbar, so dass ich seitdem auch großer Fan dieser beiden Substanzen bin und das jedem in meinem Umfeld empfehle, der sich operieren läßt! Habt ihr auch gute Erfahrungen in diesem Bereich? LG
Euer Horst

HorstDerWeise
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2018, 13:14

Weitere gute Erfahrung

Beitrag von HorstDerWeise » 04.06.2018, 13:29

hatte übrigens eine gute Freundin von mir, die sich in Hannover bei Dr. Boorboor https://www.dr-boorboor.de/brustvergroe ... -hannover/ hatte operieren lassen. Auch sie hatte sowohl Arnika als auch Bromelain eingenommen und es heilte alles sehr gut! Wollte ich nochmal hinzufügen, dass auch görßere Ops für beide gut geeignet sind! LG

Antworten