angst

Bei chronischen Erkrankungen leidet meist nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Seele; leider wird jedoch oft unsere Seele vernachlässigt. Die Psychoecke soll Mut machen, sich seiner Seele bewusst zu werden.
Antworten
bine461
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2007, 10:49
Wohnort: mönchengladbach

angst

Beitrag von bine461 » 10.09.2007, 11:12

hallo
einfach in der hoffnung etwas gutes zu erfahren,mit anderen menschen zu schreiben, bin ich hier.
ich bin 48jahre und die hälfte meines lebens begleitet mich panik ,angst usw.panik habe ich nicht mehr auch die angst ist nicht mehr in diesen maße.aber die angst im hinterkopf ist es die ich noch habe.alles was ich tun will. was ich anfangen will ist mit der angst im hinterkopf da,ab und zu bekomme ich dann auch angst,die im magen anfängt.ich weiss das ich das selber bin.eine heilpraktikerin gab mir einen rat ich sollte mir mal notfalltropfen(bachblüten) holen,ich muss sagen die helfen mir gut weil dann dieser magendruck aufhört und die nervosität und die angst weggehen.ich möchte endlich mal wieder normal an sachen ran gehen.ich habe angst zu einen arzt zu gehen,wie gerne würde ich gehen aber ich traue mich nicht.ich habe angst,aber nicht vor dem arzt nein das ich angst bekomme.ich rauche seit neun monaten nicht mehr mir geht es teilweise so gut das ich nichts damit anzufangen weiss.ich bekomme angst weil ich diesen zustand so nicht kenne.ich möchte nach vorne starten aber meine angst hemmt mich.wer kann mir einen guten tip geben oder wem geht es ähnlich.danke bine461

jacq
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2008, 09:14
Wohnort: Überlingen

Angst und Panik

Beitrag von jacq » 12.12.2008, 09:21

Vor kurzem bekam ich einen Tip und besorgte mir das Buch "Der Seele ungeheure Kluft". Darin wird sehr anschaulich beschrieben, wie die Angst einen Menschen anfallen kann und welchen Weg Mann/Frau gehen muß, um wieder normal leben zu können. Sehr empfehlenswert!

Antworten