Welcher Sport gegen depressive Verstimmungen?

Bei chronischen Erkrankungen leidet meist nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Seele; leider wird jedoch oft unsere Seele vernachlässigt. Die Psychoecke soll Mut machen, sich seiner Seele bewusst zu werden.
Falko
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2014, 20:35

Welcher Sport gegen depressive Verstimmungen?

Beitrag von Falko » 09.03.2014, 17:43

Hallo liebe Praktiker,

Meine Arzt meinte, ich soll mich regelmässig sportlich betätigen, um meinen depressiven Verstimmungen entgegen zu wirken.

Also dacht ich, frage ich hier auch mal in die Runde, was denn vor dem Hintergrund so gut geeignet wäre.

Dachte an Yoga oder Fitnessgeräte. Vielleicht Jogging ... (la la)

Franzilein
Beiträge: 3
Registriert: 10.03.2014, 20:29

Beitrag von Franzilein » 10.03.2014, 21:41

Hallo Falko !

Ich nutze täglich einen Crosstrainer und das bringt mich gut in den Tag.
Mit Yoga kenn ich mich leider gar nicht aus. ((()))

Hoffe, Deine Stimmung hellt sich wieder auf !

Benutzeravatar
Timosports
Beiträge: 14
Registriert: 09.03.2014, 17:49

Fitness für zu Hause

Beitrag von Timosports » 11.03.2014, 16:59

Bewegung schadet nie !! - egal was ;)

Wenn Du ein Fitnessgerät für zu Hause suchst, guck doch einfach mal bei sport-tiedje.de was es so alles an Geräten gibt. Haben umfangreichstes Angebot.

Wir haben einen Trampolin für die Kinder und einen Ergometer für uns.

Reicht, um Kreislauf & Stoffwechsel in Gang zu bekommen.
Sport Frei & Hallo ihr Lieben !

Hompalatcho
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2014, 18:00

Beitrag von Hompalatcho » 07.07.2014, 19:48

Denke allerdings Sport in der Gemeinschaft ist hilfreicher bei Depression.

Marina01

Beitrag von Marina01 » 14.08.2014, 14:11

Ich denke, dass da jeder Sport helfen kann.
Hauptsache ist, dass du dich bei deiner Sportart motivieren und über Erfolge freuen kannst. ;)

schubidubi
Beiträge: 7
Registriert: 19.01.2016, 13:53

Beitrag von schubidubi » 25.01.2016, 15:06

Zwar ein altes Thema, aber viele aus meinem Freundeskreis schwören aufs Joggen! :-) ich selbst gehe u.a. gerne zum Yoga und ins Fitnessstudio..

Nepeta Cataria
Beiträge: 11
Registriert: 13.04.2016, 11:38

Beitrag von Nepeta Cataria » 26.04.2016, 10:37

Ich denk mal das ist recht individuell, was einem Freude macht kann ja sehr unterschiedlich sein...muss man einfach ausprobieren!

simore
Beiträge: 10
Registriert: 18.05.2016, 18:36

Beitrag von simore » 19.05.2016, 08:59

Hey, ich selber bin eine längere Zeit ins Fitnessstudio gegangen. Mein Ziel war es hauptsächlich, meinen Körper straff zu halten, Spaß gemacht hat es mir leider weniger. Deshalb würde ich dir auch lieber Yoga empfehlen oder vielleicht eine Mannschaftssportart, die dir Freude macht.

pauuula
Beiträge: 5
Registriert: 27.05.2016, 11:10

Beitrag von pauuula » 27.05.2016, 11:39

Du musst auf jeden Fall einen Sport finden, der dir Spaß macht. Versuch es einfach mal mit Fußball, hier finden sich immer ein paar Leute, die da mitmachen. Vielleicht brauchst du einfach nur ein wenig Gesellschaft :) Das wäre dann beim Fußball auch schon mit dabei :)

alopezie
Beiträge: 8
Registriert: 21.05.2016, 02:24
Kontaktdaten:

Beitrag von alopezie » 17.06.2016, 03:23

Ich betreibe Kraftsport und Ausdauertraining und seitdem geht es mir körperlich wie geistig besser :) Am wichtigsten ist doch, dass der Sport dir Glücksgefühle beschert, nur dann wirst du diesen auch konsequent und längerfristig ausüben.

Merlin77
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.2016, 09:55

Beitrag von Merlin77 » 07.07.2016, 14:37

Tu einfach was dir spass macht, wichtig ist die Bewegung denn da werden bestimmte Stoffe im Hirn freigesetzt.

LeoW
Beiträge: 14
Registriert: 06.07.2016, 20:42

Beitrag von LeoW » 20.07.2016, 21:38

Es ist sicher immer richtig, dass zu tun was dir Spaß macht. Gerade bei depressiven Stimmungen könnte Yoga nicht schlecht sein. Aber das kommt auch immer auf die Person an. Da ich dich nicht näher kenne kann ich dir das schlecht als eindeutigen Tipp geben.
Der Weg zur Unglaubwürdigkeit führt über zahlreiche, nicht eingehaltene Versprechen.

gustavowoltmann
Beiträge: 1
Registriert: 17.09.2016, 18:17

Beitrag von gustavowoltmann » 17.09.2016, 18:20

Ja die Art des Sports spielt garkeine Rolle! Jede Art von Bewegung hilft gegen Depressionen und Stress. Ich finde aber auch Joggen toll. Es gibt irgendwie so eine Energie und ein gutes Gefühl. Du kannst ja auch einfach verschiedenes ausprobieren und sehen was für dich das beste ist :)

Ozora
Beiträge: 2
Registriert: 22.11.2016, 20:51

Beitrag von Ozora » 22.11.2016, 20:55

Auf jedenfall etwas wo mann sozial interagieren kann.

Karl
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2016, 01:39

Beitrag von Karl » 07.12.2016, 23:20

Hallo zusammen,
mir hat früher das Jogging bei schlechter bzw. depressiver Stimmung sehr weitergeholfen.
Es setzte bei mir eine Energie frei und ich vergaß für eine gewisse Zeit meine Sorgen.
Grüße Karl

Antworten