Der Jahreswechsel und seelische Verstimmungen

Bei chronischen Erkrankungen leidet meist nicht nur unser Körper, sondern auch unsere Seele; leider wird jedoch oft unsere Seele vernachlässigt. Die Psychoecke soll Mut machen, sich seiner Seele bewusst zu werden.
Antworten
Zystiknutsch
Beiträge: 11
Registriert: 09.01.2018, 10:29

Der Jahreswechsel und seelische Verstimmungen

Beitrag von Zystiknutsch » 09.01.2018, 10:43

Zunächst wünsche ich allen Mitgliedern ein gesegnetes 2018 und einen gesunden Start ins neue Jahr!

In meinem Freundes-, Bekannten- aber auch Familienkreis beobachte ich eine gewisse Verstimmung der Gefühlslage in den Ersten Januarwochen. Viele Bekannte sind krank und/oder träge.
Woran kann es liegen?

- Sind es die Auswirkungen von teils ungesundem Weihnachtsessen und Alkoholkonsum an Silvester?
- Die andauernde Dunkelheit, das nasskalte Wetter?


Wie kann man sanft und heilsam dagegen Vorgehen
freundliche Grüße aus Erlangen,
Eure
Erla Schmidt

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 436
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 09.01.2018, 19:06

Hallo,
Es gibt mehrere Ursachen, zum einen natürlich wie Du sagst, das geringe Licht, die Sonne scheint kaum oder gar nicht! Vitamin D wird durch die Sonneneinstrahlung im Körper gebildet, viele Menschen haben daher im Winter Vitamin D Mangel! Siehe dazu auf unserer Site: http://www.cysticus.de/thema-der-woche/vitamin-d.htm
Natürlich ist der Winter auch eine Jahreszeit der Erholung, des Schlafes usw. Pflanzen und Tiere stellen sich um. Denn die Temperatur ist kälter, auch unser Körper bemerkt das natürlich. Schließlich essen wir meist nicht mehr so vitaminreich, wer ist schon im Winter regelmäßig Kohl? Ob Weißkohl, oder Wirsing usw. - siehe dazu die wunderbaren Wirkungen unserer Kohlgemüse, z.B. http://www.cysticus.de/thema-der-woche/wirsing.htm.
Die Länder im Norden veranstalten daher im Winter Lichtparties, um die Psyche einigermaßen stabil zu halten. LG Stefan

Benutzeravatar
Mattes
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.2016, 12:25

Beitrag von Mattes » 10.01.2018, 09:56

Vielen Dank Zystiknutsch. Ein ebensolches wünsche ich dir auch.
Ich beobachte das in meiner Umgebung auch immer mal wieder. Ich habe das Glück, dass meine Weihnachtsfeste immer sehr harmonisch ablaufen, wir sind eine Familie mit einem engen Zusammenhalt - es ist viel Liebe da. Aber ich kenne viele, bei denen das nicht so ist.

Das ist ein weit verbreitetes Phänomen, dass nach einer euphorischen Phase wie Weihnachtszeit oder auch Hochzeiten ein emotionales Tief folgt (mehr dazu findet man zB auf https://www.oberbergkliniken.de/service ... -gefuehle/ ) Man muss sich vorstellen: wenn man über einen langen Zeitraum unter Anspannung und Erwartungsdruck stand, muss der Abfall/Wegfall davon einen crashen lassen.

Die verminderte Vitamin C Zufuhr, sowie das fehlende Licht tun das wahrscheinlich ihr Übriges.

Man muss sich durchbeißen. Ab und zu sieht man ja auch die Sonne, den blauen Himmel und kann sich mal einen Apfelkuchen gönnen. :)
Tadeln ist leicht, deshalb tun es so viele. Mit Verstand loben ist schwer, deshalb tun es so wenige.

Svenja
Beiträge: 13
Registriert: 07.06.2018, 23:44
Wohnort: Berlin

Beitrag von Svenja » 15.06.2018, 13:27

Ich habe immer Verstimmungen in den ersten Septemberwochen. Der Sommer ist dann vorbei und der lange Herbst ist nun hier. Ich hasse diese Zeit..

Jinika
Beiträge: 42
Registriert: 03.07.2019, 13:21

Re: Der Jahreswechsel und seelische Verstimmungen

Beitrag von Jinika » 31.07.2019, 17:42

Gruß an dich :)

Das kenne ich zu gut und muss auch sagen, dass es wirklich unterschiedliche Menschentypen gibt.
Ich habe auch diese komischen Schwankungen meiner Stimmung und muss sagen, dass es alles andere als angenehm ist für die Menschen die um mich herum sind :D

Gefunden habe ich auch verschiedene Tipps wie man da vorgehen kann. Aber in erster Linie muss ich noch lernen, dass ich mich selbst liebe und vor allem auch mal akzeptiere das ich nicht so gut drauf bin.

Bei https://www.2te-chance.com/selbstliebe- ... er-hat-es/ habe ich auch unterschiedliche Informationen gefunden wie man sich selbst Lieben kann und unterschiedliche Ratschläge habe ich auch bekommen.
Aber gut, es muss jeder für sich entscheiden wie er vorgehen will.

LG

Antworten