eisenwert

verschiedene Naturheilverfahren wie Blutegeltherapie, Hypnose, Gua Sha u.a.
Antworten
slimak
Beiträge: 89
Registriert: 15.06.2010, 12:59
Wohnort: BAYERN

eisenwert

Beitrag von slimak » 20.03.2013, 11:00

ich fühl mich schon lange immer so müde,erschöpft und kann mich schlecht konzentrieren.Jetzt wurde bei einer Blutuntersuchung ein etwas niedriger Eisenwert festgestellt.Nix neues,habe ich des öfteren schon gehabt.
Müßte nun eisentabletten nehmen,doch die schlagen mir immer so arg auf Magen-Darm.Bin eh sehr empfindlich-mit Reizdarm u.Reizdarm.
Gibt es denn ein wirksames Mittel ohne diese Magen Darmkrämpfe?mit der Nahrung zu mir nehmen ,ist schwer-weil ich unter Fruchtzucker unverträglichkeit leide.Dadurch darf ich nicht alles an obst und gemüse essen-zumindestens nicht in großen Mengen,so das es den Eisenspeicher wieder auffüllt.deshalb wahrscheinlich auch der mangel.Nun bekomme ich zum 2,mal eine Erkältung binnen kurzer Zeit von ca.1 monat.Liegt ja auch mit daran. Lg

Benutzeravatar
MartinaKronenberger
Beiträge: 2
Registriert: 28.02.2013, 17:32
Wohnort: München

Eisenwert

Beitrag von MartinaKronenberger » 22.03.2013, 17:37

Hallo
Vorab wäre noch wichtig zu wissen ob das Transporteisen ,Speichereisen oder nur der Gesamtwert niedig ist. Haben sie eine Aufnahmestörung des Magens oder des Darms ?
Man kann auf jeden Fall auf natürliche Weise die Eisenbildung mit Brennesseltee oder Brennesselsamen anregen. Hat außerdem eine positive und anregende Wirkung auf den ganzen Stoffwechsel , da es entgiftend wirkt - ideal jetzt im Frühjahr - und auch die Ausscheidung / Nieren anregt.
Rote Beete, Schwarzwurzeln, Spinat als Gemüse welches man auch mehr zu sich nehmen kann oder Getreide in Form von Buchweizen ( auch vom Säure Basenhaushalt relativ neutral ) Hirseflocken und Grünkern .
Liebe Grüße Frau Kronenberger ->>
Die Natur zeigt uns den Weg
Naturheilpraxis für Mikroimmuntherapie
Homö-Isopathie,Ernährungsberatung,
natürliche Hormontherapie, Mykotherapie
http://www.naturheilverfahren-kronenberger.de

Benutzeravatar
MartinaKronenberger
Beiträge: 2
Registriert: 28.02.2013, 17:32
Wohnort: München

Beitrag von MartinaKronenberger » 22.03.2013, 17:43

Ergänzend möchte ich ihnen raten ,statt der herkömmlichen Eisentabletten , Eisen in Form eines Nahrungsergänzungsmittels zu sich zunehmen , welches auch noch Folsäure und B - Vitamine enthält oder Eisenblut aus der Apotheke.
MFG - Frau Kronenberger
Die Natur zeigt uns den Weg
Naturheilpraxis für Mikroimmuntherapie
Homö-Isopathie,Ernährungsberatung,
natürliche Hormontherapie, Mykotherapie
http://www.naturheilverfahren-kronenberger.de

Hompalatcho
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2014, 18:00

Beitrag von Hompalatcho » 07.07.2014, 20:08

Ich habe auch öfter Probleme mit meinen Eisenwerten und auch bei mir hat die Eisenpräperateinnahme "durchschlagende" Erfolge. Es klappt 1-2Tage und dann gehts los.
Habe inzwischen festgestellt, das gleichzeitig Vitamin C zu nehmen die nebenwirkungen veringert.

Antworten