Zahnfleischschwund

verschiedene Naturheilverfahren wie Blutegeltherapie, Hypnose, Gua Sha u.a.
Antworten
Cat24
Beiträge: 10
Registriert: 15.11.2011, 16:34

Zahnfleischschwund

Beitrag von Cat24 » 02.01.2012, 17:25

Hallo,
ich habe meine Zähne immer gut geputzt ( zu gut) und jetzt ist besonders vorne neben den beiden Schneidezähnen der nächste davon betroffen.Zahnfleischschwund bzw.Rückgang des Zahnfleisches.Nun habe ich gelesen das man das mit Schüssler Salzen behandeln kann .Bin 49 Jahe alt.
Was kann man ansonstenmachen?

Benutzeravatar
Eva Landefeld
Beiträge: 31
Registriert: 12.06.2012, 13:41
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Zahnfleisch-Schwund

Beitrag von Eva Landefeld » 15.06.2012, 23:23

Hallo,

regelmäßiges Zähne putzen ist doch schon prima. Gute Ernährung (Vollkorn, Obst, Gemüse, etc.) sind sicher noch eine Option.

Von den Schüssler-Salzen würde ich empfehlen:

Nr. 1 zur Festigung des "Halteapparats" der Zähne (Zahnfleisch)
Nr. 2 zum Schutz der Zähne selbst u. für Zellneubildung
Nr. 8 unterstützt ebenfalls die Zellneubildung
Nr. 11 Stärkung des Bindegewebes und des Zahnfleischs

Von der 2 und 8 jeweils 10 Stück täglich, bei 1 und 11 würde ich bis auf je 20 Stück pro Mineralstoff gehen. Beide Mineralstoffe benötigen einen längeren Zeitraum der Einnahme (Minimum 3-6 Monate)

Beste Grüße aus Köln,
Eva Landefeld ~~

Benutzeravatar
grahamD
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.2012, 11:50

Beitrag von grahamD » 13.07.2012, 09:10

Vielleicht lohnt sich ja in diesem Fall auch der Gang zum Zahnarzt. Bei mir wurde an einem Zahn auch schon mal Zahnfleischschwund behandelt und ich hatte mit der schmerzfreien Behandlung überhaupt keine Probleme.

Antworten