Glutathion / S-Acetylglutathion

verschiedene Naturheilverfahren wie Blutegeltherapie, Hypnose, Gua Sha u.a.
Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Glutathion / S-Acetylglutathion

Beitrag von Stefan » 30.01.2004, 19:23

('') Hallo,
Glutathion kennen ja die meisten, jedoch nicht S-Acetylglutathion.
Das S-Acetylglutathion kommt vollständig in den Zellen an, während das Glutathion bzw. deren SH Gruppen nach der Einnahme gerne unerwünschte Reaktionen einging. Alles weitere könnt ihr unter
Glutathion nachlesen...
Grüße Stefan
((()))
Zuletzt geändert von Stefan am 25.02.2005, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Re: Glutathion / S-Acetylglutathion

Beitrag von Stefan » 20.06.2004, 06:41

('') Hallo,
inzwischen ist viel Zeit vergangen und habe über S-Acetylglutathion einiges dazu gelernt:
abgesehen von den positiven Funktionen des S-Acetylglutathion wie Entgiftung, Regulierung der Enzymsysteme und der Zellatmung usw.
hat sich nicht nur meine Potenz erhöht, sondern stelle fest, dass sich auch mein allgemeines Energieniveau verbessert hat. Fast so, als ob man Doping betreiben würde, jedoch ohne die Risiken die damit verbunden wären!
Viele Grüße
Stefan
(g8)
Zuletzt geändert von Stefan am 12.02.2006, 06:54, insgesamt 1-mal geändert.

Oliver-Michael
Beiträge: 4
Registriert: 26.07.2004, 21:27

Beitrag von Oliver-Michael » 25.02.2005, 22:48

Also ich habe früher reduziertes Glutathion in Magensaftresistenten
Kapseln eingenommen; die haben schon gewirkt. Man war
etwas ruhiger und hat sich belastbarer gefühlt. Nix spektatuläres.
------
Jetzt nehme ich Acetyliertes Glutathion, und das ist der Oberhammer.
Excellenter Traumschlaf, sexuelles Erleben gesteigert, wesentlich
mehr Power und bessere Hirntätigkeit insgesamt.
Warum das so toll wirkt weiss ich nicht, ich bin kein Chemiker,
aber eines weiss ich sicher: Es wirkt auf spektakuläre Weise.

inge hahn
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2006, 23:46
Wohnort: Mannheim

Beitrag von inge hahn » 11.02.2006, 23:55

Lieber Stefan,
bitte nenne mir den Hersteller des Glutathion.

Das interessiert mich wirklich. Hat denn niemand danach gefragt?

Herzliche Grüße und vielen Dank

Inge Hahn

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 12.02.2006, 07:03

Hallo Inge,
das Pulver von S-Acetylglutathion (jeweils 20 g) kann man in jeder Apotheke unter der PZN-Nummer: 215 2004 bestellen.
Die Dosierung von S-Acetylglutathion wird zumindest zu Beginn mit 0,1 g angegeben.
Dann kann man nach Bedarf langsam steigern.
Am besten Du läßt Dir von der Apotheke einmal 0,1 g abwiegen, damit Du
siehst, wie viel das ist.
((()))
Zuletzt geändert von Stefan am 26.02.2006, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

inge hahn
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2006, 23:46
Wohnort: Mannheim

Beitrag von inge hahn » 12.02.2006, 10:16

Vielen Dank für die Info. Und das fülle ich dann in Kapseln oder kann ich das auch so nehmen.

Da ich die Substanz garnicht kenne, soll ich sie zum oder ohne Essen nehmen? Und ist diese Dosierung 0,1 g für 1x/ Tag?

Wieviel hast du genommen und wie hast du es gesteigert?

Ich habe früher mal das Mittel "Tationil" eingesetzt, das wurde gespritzt.

Vielen Dank für deine Bemühungen und herzliche Grüße, Inge Hahn

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 12.02.2006, 11:35

Inge Hahn hat geschrieben:Und das fülle ich dann in Kapseln oder kann ich das auch so nehmen.
Da ich die Substanz garnicht kenne, soll ich sie zum oder ohne Essen nehmen? Und ist diese Dosierung 0,1 g für 1x/ Tag?
Ich rühre es immer ins Wasser und trinke es morgens nüchtern, da wirkt es sicherlich am besten. Einmal pro Tag reicht, die Dosierung ist individuell sehr unterschiedlich, einfach selbst ausprobieren, es wird empfohlen mit 0,1 g pro Tag anzufangen...
Schönen Sonntag aus dem verschneiten Hochschwarzwald
Stefan
((()))

inge hahn
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2006, 23:46
Wohnort: Mannheim

Beitrag von inge hahn » 13.02.2006, 13:38

Vielen Dank für deine Antwort, über welchen Zeitraum hast du es genommen und hast du die Wirkung sofort oder erst nach längerer Einnahme gespührt?

Was passiert bei Überdosierung? Kann es Nebenwirkungen geben?

Von dem Tationiel hast du wahrscheinlich noch nicht gehört, oder?

Vielen Dank für die Antwort und herzliche Grüße aus dem Sonnigen aber schneefreien Mannheim.

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 13.02.2006, 14:42

Ich nehme es immer mal wieder. Einen Effekt bemerke ich eigentlich noch am gleichen Tag, bin dann fitter und leistungsfähiger. Bei Überdosierung schlaf ich allerdings nicht mehr richtig, bin dauernd müde und kaum leistungsfähig. (choo)
Zu viel ist also auch nichts.
Wie so oft im Leben, die richtige Dosis machts halt.
Tationil kannte ich bisher nicht, würde es mir jedoch auch nicht spritzen. Das wäre mir zu invasiv!

(g12)

inge hahn
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2006, 23:46
Wohnort: Mannheim

Beitrag von inge hahn » 14.02.2006, 12:59

Lieber Stefan, Vielen Dank, jetzt weiß ich bescheid.

Herzliche Grüße, Inge

André
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2006, 18:29
Wohnort: Frankreich

Glutathion bei leichter Hemiplegie

Beitrag von André » 11.10.2006, 19:04

Hallo,
ich hatte 1990 einen schweren Unfall durch den als Folgeschaden eine halbseitige Koerperlaehmung (Hemiplegie) entstand.
Mitlerweile gehts mir wieder recht gut, die Laehmung ist durch viel Sport und
Reedukation fast vollstaendig zurueckgegangen.
Das was noch bleibt ist mein Hinkebein, das mir normales Gehen sowie schnelles Laufen untersagt.
Vor nicht langer Zeit habe ich von dem Glutathion gehoert, nur ist dieses hier in Frankreich verboten bzw. nicht in Apotheken erhaeltlich.
Wer kann mir eventuell weiterhelfen und sagen welches Glutathion ich nehmen sollte und wo ich das bekommen kann.

Danke André ??? ((()))

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 12.10.2006, 18:31

Hallo André, ->>
wie schon auf Glutathion beschrieben, würde normales Glutathion überwiegend im Magen zerstört werden und kaum etwas davon käme in den Zellen an;
daher nehme ich das "maskierte" Glutathion, d.h. Glutathion, das durch eine natürliche Verbindung (Acetyl-Gruppe) mit Glutathion zu S-Acetylglutathion verbunden ist und im Magen nicht mehr zerstört wird.
Du kannst das Pulver S-Acetylglutathion (jeweils 20 g) bestimmt auch über eine deutsche Versandapotheke unter der PZN-Nummer: 215 2004 bestellen.
Gruß Stefan

wodnal
Beiträge: 1
Registriert: 19.02.2007, 20:55

gluthation

Beitrag von wodnal » 19.02.2007, 21:04

hallo stefan
habe selber schon s acetylgluthation genommen und mich gut gefühlt dabei bin aber vor kurzen auf folgende internetseite gestoßen.
glutathion-info.de
was denkst du darüber???

habe auch schon seit langer zeit sehr gute erfolge mit kolloidalen silber sammeln können. meiner meinung nach ein absolutes wundermittel was sehr unterschätzt wird.

mit besten grüßen aus münchen

udo

O-O

Benutzeravatar
Stefan
Administrator
Beiträge: 432
Registriert: 20.09.2003, 16:52
Wohnort: Waldkirch
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan » 21.02.2007, 08:34

Hallo Udo,
herzlich Willkommen im Forum, ->>
Also, meine persönliche Meinung dazu ist folgende:
wie schon 2 Beiträge weiter oben erwähnt, haben wir beim reduierten Glutathion das Problem, dass ein Großteil davon im Magen durch die Salzsäure zerstört wird.
Die Frage stellte sich also, wie man das reduzierte Glutathion in die Zelle bekommt. Von der Natur abgeschaut, kamen die Hersteller von S-Acetyl-Glutathion auf die Idee, das empfindliche Glutathion mit eben dieser S-Acetyl-Gruppe vor der Magensäure zu schützen.
Die S-Acetyl-Gruppen sind Bestandteil unseres Intermediärstoffwechsels, ohne die ein Leben nicht möglich ist:
beispielsweise kommen sie in unseren Zellen im Citratcyklus vor, oder auch bei der ß-Oxidation der Fettsäuren.
Die Strategie der von Dir erwähnten Homepage - ein gutes Produkt (also das S-Acetylglutathion) schlecht zu machen, um möglicherweise sein eigenes Produkt (reduziertes Glutathion) besser verkaufen zu können, kann schon deshalb nicht aufgehen, weil eben wie schon erwähnt, reduziertes Glutathion zum großen Teil im Magen zerstört wird.
Also lass Dich nicht verunsichern, auch ich nehme täglich das S-Acetylglutathion und freue mich, dass es so ein gutes Produkt gibt. OOO
Einen schönen Tag wünscht Dir
Stefan

Ich
Beiträge: 1
Registriert: 15.12.2007, 15:01

Beitrag von Ich » 15.12.2007, 15:08

hallo stefan,

hab mir S-Acetylglutathion besorgt und heute morgen das erste mal genommen (ca. 100 mg).

das erste was mir aufgefallen ist: das pulver löst sich nicht in wasser, selbst nach langen, starken rühren nicht. ist das normal?

heute spüre ich noch keine wirkung, das habe ich mir aber auch nicht erwartet.
wie lange hat es bei dir gedauert, bis du die ersten anzeichen (mehr energie etc.) gespürt hast?

vielen dank im voraus & besten gruß!

Antworten