Schröpfen zur Allergievorbeugung

verschiedene Naturheilverfahren wie Blutegeltherapie, Hypnose, Gua Sha u.a.
Antworten
Morina
Beiträge: 3
Registriert: 24.04.2018, 01:38
Wohnort: Attendorn
Kontaktdaten:

Schröpfen zur Allergievorbeugung

Beitrag von Morina » 05.05.2018, 22:23

Hallo zusammen,

mir wurde von meiner Hebamme Schröpfen mit einer Saugglocke für meine Kinder empfohlen, um Allergien vorzubeugen, weil väterlicherseits Heuschnupfen vermehrt auftritt. 3 Behandlungen sollen das Risiko signifikant senken.
Gibt es hier Erfahrungen diesbezüglich?

Danke schon mal!
Morina

tiger
Beiträge: 6
Registriert: 14.07.2018, 15:17

Beitrag von tiger » 14.07.2018, 15:48

Vom sog. Schröpfen höre ich gerade zum ersten Mal, wenn ich ehrlich bin. Ich werde mich damit aber später mal beschäftigen und mich etwas einlesen. Leider bin ich ebenfalls Allergiker und leide insbesondere im Sommer an meiner Pollen- und Grasallergie. Eine Hausstauballergie wurde damals auch diagnostiziert, aber diese ist weitaus nicht so schlimm, wie es bei der Pollenallergie der Fall ist. Um ruhig durchschlafen und die Symptome etwas lindern zu können, habe ich mir vor einiger Zeit einen Luftwäscher besorgt, der die Luft von Partikeln, wie eben Pollen, Hausstaub usw., reinigt. Mehr dazu erfährt man hier: https://www.venta-luftwaescher.de/ratgeber/allergie/ .Diese Luftwäscher haben verschiedene Funktionsweisen und so sorgen sie u. a. auch für ein richtiges Raumklima. Das Gerät steht bei mir im Schlafzimmer und während der Pollenzeit möchte ich mittlerweile nicht mehr darauf verzichten.

Naturmensch
Beiträge: 5
Registriert: 15.01.2018, 19:56
Wohnort: Berlin

Re: Schröpfen zur Allergievorbeugung

Beitrag von Naturmensch » 09.04.2019, 00:28

Von dieser Methode habe ich schon mal gehört, halte aber nicht sehr viel davon. Vermutlich wird durch das Schröpfen das Immunsystem angeregt, so richtig bewiesen ist das aber bisher noch nicht. Besser ist es immer, die Ursachen für die Allergie herauszufinden. Es kann zum Beispiel an Pollen liegen, oder - sehr weit verbreitet - an Hausstaub. Viele Allergie-Betroffene leiden unter dem heimischen Hausstaub ohne es zu wissen, oft sogar jahrelang. Dabei gibt es unzählige Methoden, dem Hausstaub und den darin enthaltenen Milben den Kampf anzusagen. Sehr interessant zu lesen ist unter anderem diese Webseite, welche sich genau mit diesem Thema beschäftigt: https://xn--milben-bekmpfen-9kb.de/ Viele Tipps und Tricks rund um das Thema Milben, für Betroffene eine echte Wissensgrube.

Antworten