Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Infos Akzeptieren


Zurück zur Hauptseite








Wirsing - der Edle und Zarte unter den Kohlsorten



Wenn es eine gesellschaftliche Hierarchie unter den Kohlsorten geben würde, dann wäre der Wirsing bestimmt an oberster Stelle zu finden. Der Wirsingkohl ist im Vergleich zu den anderen Kohlsorten zarter und feiner in der Struktur, aber auch sein Geschmack ist delikater, edler und nicht so bitter und herb. Dies trifft insbesondere für die jungen, zarten Blätter des Früh- bzw. Sommerwirsing zu, die bereits im Frühsommer ab ca. Juni auf den Markt kommen.
Der Herbstwirsing, der ab August bis ins Frühjahr angeboten wird, ist zwar etwas kräftiger im Geschmack als sein früherer Kollege, aber immer noch dezenter als die klassischen Kohlsorten wie Weiß- oder Rotkohl.

Der Wirsing gilt als Vitamin C-Bombe und schon mit ca. 200 g dieser Kohlsorte ist der Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt. Vor allem in den Wintermonaten punktet er hier aufgrund seiner Regionalität als der Vitamin-C-Lieferant in unseren Breiten. Obendrein versorgt er unseren Körper noch mit Vitamin A, Vitamin B6 und E. Hinzukommen noch reichlich Mineralstoffe wie z.B. Eisen, Folsäure, Magnesium und Kalium. Darüber hinaus glänzt er noch mit jeder Menge sekundärer Pflanzenstoffe, die für eine antioxidative Wirkung sorgen und zur Gesundheitsprophylaxe von großer Bedeutung sind.

Zu guter Letzt spricht für den Wirsing noch sein absolut geringer Kaloriengehalt - auf je 100 g Wirsing kommen nur 25 Kalorien!

Wirsing

Einsatzgebiete:

Auge: sein hoher Vitamin-A-Gehalt ist gut für die Sehkraft, vor allem für das Hell-Dunkel-Sehen, denn die Sehpigmente in den Lichtrezeptoren in der Netzhaut können nur mit Vitamin A gebildet werden.

zur Infektabwehr: der Wirsing zählt in den Wintermonaten zu einem guten Vitamin-C-Versorger. Ausreichend Vitamin C stärkt das Immunsystem und schützt vor Zellschädigungen durch freie Radikale.

zur Vorbeugung von Krebserkrankungen: zum einen sorgt der hohe Gehalt an Vitamin C vor möglichen Zellschädigungen, aber auch das im Wirsing ausreichend erhaltene Vitamin E trägt zur Prophylaxe von Krebserkrankungen bei.

zur Stärkung des Nervensystems: die im Wirsing reichlich enthaltenen B-Vitamine, insbesondere Vitamin B6, sind wichtig für ein stabiles Nervensystem. Speziell in stressigen Zeiten sollte der Wirsing öfter in den Speiseplan mit eingebaut werden.

bei Blutarmut (Anämie): Eisen ist ein wichtiges Spurenelement was zur Bildung des Blutes eine bedeutende Funktion einnimmt. Ist die Eisenzufuhr verringert, dann kommt es zu Blutarmut, was unter anderem auch zu Abgeschlagenheit und Erschöpfung führt. Unterstützt durch den ausreichenden Vitamin-C-Gehalts des Wirsings (Vitamin C verbessert die Eisenaufnahme), ist diese Kohlsorte ein optimaler Eisenlieferant auf pflanzlicher Basis.

Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen: die im Wirsing enthaltenen Vitamine B12 und B6 als auch die Folsäure senken die Homocysteinkonzentration im Körper. Ein erhöhter Homocysteinhaushalt fördert das Risiko zur Entstehung von Herzerkrankungen und Schlaganfällen.

Einkauf/Lagerung und Zubereitung:

Beim Kauf von Wirsing ist darauf zu achten, dass die Blätter schön grün sind. Wirsing mit gelben und verwelkten Blättern sollte gemieden werden. Außerdem sollten sich seine Blätter locker öffnen lassen und die Stiele nicht zu lang sein!

Lagerung: im unteren Teil des Kühlschranks (optimal im Gemüsefach) bleibt der Wirsing 2 - 3 Tage frisch und knackig. Vor dem Einfrieren sollte man den Wirsing blanchieren (kurz vorher in kochendes Salzwasser tauchen und gut trocken tupfen). Durch das Einfrieren verliert der Wirsing allerdings etwas von seinem Geschmack.

Zubereitung: Der Wirsing wird aufgrund seiner Zartheit schneller gar als andere Kohlsorten - es reichen oft nur 15 Minuten Kochzeit.
Er kann vielseitig in der Küche verwendet werden: Als Hauptgericht zusammen mit Nudeln (Pasta mit Wirsing), als Beilage (Wirsing-Gemüse), Überbacken (Wirsing- Kartoffel-Gratin) oder als Rohkost z. B. als Wirsing-Chips.



Naturheilkunde Forum
Schüssler Salze  Klassische Homöopathie  Heilpilze  ätherische Öle   Top