zurück zu
Schüssler Salze 

 


Der Schüssler Salze Test, kostenlos und anonym



Ich stelle Ihnen hier einen Selbsttest zur Ermittlung von Schüssler Salzen bereit. Dieser Fragebogen, der in der praktischen Arbeit entstanden ist, hat sich schon vielfach bewährt.

Die Dauer des Tests beträgt nur wenige Minuten:
Wie Sie die erforderlichen Schüssler Salze einnehmen sollten, erfahren Sie auf der Auswertseite.

Hinweise:
Ich speichere keine Daten von Ihnen!
Nur Sie erhalten eine Auswertung und nur auf Ihrem Monitor.
Bei einer Erkrankung bitte Ihren Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären.

Anleitung:
Wenn eine Frage auf Sie zutrifft, dann klicken Sie auf das Kästchen vor der Frage.
Wenn Sie mit allen Fragen durch sind, finden Sie einen Button mit der
Aufschrift [Test auswerten]. Klicken Sie auf diesen Button und einen Augenblick später erfahren Sie, welche Schüssler Salze sie benötigen.
Bevor es nun los geht, sollten Sie sich noch einen Spiegel zurecht legen.


Beginnen wir mit allgemeinen Fragen
Obwohl ich meine Zähne gut putze, habe ich Mundgeruch.

Am oberen Rücken habe ich immer wieder Akne, Pusteln und Ausschläge.

Bei mir kommt es häufig zu Nasenbluten oder Zahnfleischbluten. 

Ich habe habe immer wieder "heiße" Backen, meine Wangen färben sich dabei rot. Die Haut ist aber nicht erwärmt 

Ich habe trockene Augen. 

Ich bin gerne im Freien. Im Zimmer bekomme ich schlecht Luft.

Mir ist leicht kalt. Selbst unter einer kuscheligen Decke kann ich mich dann kaum erwärmen.

Ich werde leicht rot  und bekomme hektisch Flecken. 

Wenn etwas nicht so geht wie ich möchte, dann werde ich schnell "sauer" und reagiere dann grantig.

Nach dem Aufstehen fühle ich mich noch ganz steif. 

In der letzten Zeit hatte ich viel zu tun. Ich denke, dass  ich mich dabei übernommen habe.   

Derzeit bin ich innerlich unruhig, ich kann auch nicht mehr so gut schlafen.

Es kommt bei mir immer wieder zu Ödeme. (Knöchel, Finger, Gliedmaßen ...)  

Am Kopf schwitze ich stark, vor allem über Nacht. 

In letzter Zeit hat meine Konzentration nachgelassen.  

Lassen Sie uns mit körperlichen Symptomen weiter machen

Seit einiger Zeit fühle mich nicht mehr so mobil, bin erschöpft und müde.

Manchmal habe ich bleischwere Beine. 

In letzter Zeit kommt es bei mir leicht zu Muskelkrämpfen. (z.B. im Bett oder bei einer dummen Bewegung) 

An meinen Gliedmaßen verspüre ich immer wieder Ameisenlaufen und manchmal auch Taubheitsgefühle.

Ich  neige zu Kreislaufschwäche, dann  fühle mich richtig wieder matt.

Die Rückenschmerzen die ich habe kommen von Verspannungen.  

In letzter Zeit bin ich etwas bequem geworden.  Mir fehlt es an Schwung.

Am Morgen habe ich häufig einen weichen Stuhlgang. (c)Text by cysticus

Wie sieht es mit dem Immunsystem aus?
Ich bekomme schnell einen gläsrigen Schnupfen, es fließt  alles nur so.

Kaum wird mir kalt, schon erwischt mich eine Erkältung. 

Meine Lymphknoten, besonders am Hals, der Achse oder in der Leiste sind immer wieder leicht geschwollen.

Es kommt bei mir immer wieder zu eitrige Entzündungen, meist sind die Stirnhöhle oder Nebenhöhlen betroffen.

Einen Luftzug vertrage ich nicht / ist mir sehr unangenehm.   

Komme ich von der Kälte ins Zimmer, dann werden mein Ohren richtig rot.


Essen, Vorlieben und Verdauung sind ein wichtiges Thema
Fettes Essen vertrage ich nicht. 

Immer wieder bekomme ich Sodbrennen. 

Mein Essen muss ich nachsalzen. Auch mag ich gerne Salzstangen oder gesalzene Erdnüsse.

Manchmal einen ausgesprochen Heißhunger auf Schokolade.  

Ich mag keine heißen Getränke.  

Ich habe ein Verlangen nach Nüssen. 

Ich mag gerne bittere Getränke.

Ich esse gerne Pikantes auch Geräuchertes mag ich.

Meine Winde riechen nach faulen Eiern.  

Nach dem Essen bekomme ich häufig ein Völlegefühl.

Ich muss viel trinken, da ich großen Durst habe.

Jetzt brauchen Sie den Spiegel. Die Antlitzzeichen können Sie so besser sehen. Eine 2. Person wäre noch besser. - Achja, Tageslicht wäre optimal.

Meine Zunge ist seitlich gerissen und furchig.

Am inneren Augenwinkel bin ich bläulich bis schwärzlich. Diese Färbung kann sich auch am unteren Augenlid entlang ziehen.

Um den Mund herum oder besonders am Kinn sehe ich eine gelbliche, bräunliche Verfärbung.

Meine Haut sieht älter aus, zudem habe ich viele Falten. 

Mein Gesicht macht bald nach dem Waschen einen ungepflegten Eindruck. Es ist fast grau und sieht ungewaschen aus. 

Auf den Augenlidern ist die Haut aufgehellt, sie sieht milchig aus mit einem lila Farbstich.

Am Oberlid meiner Augen zeigt sich eine dunkle, bräunlich Färbung. Diese kann fleckenartig sein oder sich um das ganze Auge erstrecken. 

Der hintere Teil der Zunge hat einen bräunlichen Belag, der wie getrockneter Lehm aussieht. 

Ich habe eine rote Nase. Es ist eher eine Mischung aus violett und rot. Besonders am Nasenflügel lässt sich diese Färbung beobachten.

Vor den Ohren habe ich aufrechte Falten. Es kann nur eine sein oder gar mehrere feine Fältchen.

Ich habe Hautgrieß bzw. geplatzte Äderchen auf den Wangen. 

Auf der Nase sind immer wieder Mitesser auch bekomme ich schnell eine fettige Haut.

An den Füßen schält sich immer wieder die Haut ab.  

An den Lippen bekomme ich Bläschen, wenn sie aufplatzen, habe ich wunde Lippen. 

Ich habe schnell schrundige, rissige Hände. Den ganzen Winter sind die Fingerkuppen offen. 

Meine Haare sind ganz fein. Sie lassen sich nicht gut kämmen.

Morgens sind meine Augen zugeklebt.

Auf der Oberlippe sind stehende Fältchen zu sehen. 

Ich habe eine trockene Nase und feste Borken. 

Meine Haut ist alabasterfarben, wie Gips.