Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

zu hoher Cholesterin

 

zu hoher Cholesterin

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Holzmichel



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 63
Wohnort: München Land

BeitragVerfasst am: 26.03.2008, 12:28    Titel: zu hoher Cholesterin

Darf ich mal über meinen zu hohen Cholesterinspiegel reden.
Mein Gesamtchol. ist 250 ml., LDL und HDL sind nicht bezaubernd, aber nicht dramatisch.
Mir wurde die Einnahme von Lipidsenkern empfohlen, was ich aber abgelehnt habe, weil ich ein Anhänger der Naturheilkunde bin.
Man sagte mir ich solle anstelle von Butter z:B. die Becel proaktiv Margarine und den Becel Proaktiv Joghurt nehmen.
Andere haben mich vor den Becel Produkten eindringlich gewarnt und erklärt, darin wäre sehr viele Zusatzstoffe etc., die im Butter nicht drinnen wären.
Was meint der Fachmann/frau oder der Praktiker/in dazu?
Also doch noch Butter, aber weniger oder diese Kunstprodukte?
Wenn schon ein solches Kunstprodukt, dann welches???
Danke für die Antwort:
Servus Richard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Iris Stellmacher



Anmeldedatum: 28.10.2006
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 03.04.2008, 11:01    Titel:

Hallo Richard,
ein regelmäßiger Verzehr von Becel pro-aktiv kann tatsächlich den Cholesterinspiegel um ca. 10%senken. Die Gefahr einer falschen Nutzung und Überdosierung ist allerdings groß.Diese Margarine ist nicht geeignet für Kinder und Schwangere (siehe Warnhinweise ganz klein an einer Seite aufgedruckt). Beim Essen diese Margarine wird die Aufnahme von Vitamin A, E und K ins Blut verringert. Und eine Üerdosierung kann - wie Cholesterin- Arteriosklerose begünstigen. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit rät, die Sterin-Zufuhr auf drei Gramm zu begrenzen - so viel stecken in ca. 40g Becel pro-activ.
Und jetzt ganz kurz noch etwas zur Bedeutung des Nahrungs-Cholesterins :nur 30% des Cholesterinspiegels sind durch die Nahrung beeinflußt. 70% stellt der Körper selbst her, da es lebensnotwendig ist. ( als Baustein für Körperzellen oder Hormone oder als Grundstoff für die Gallensäuren) Isst der Mensch zuviel Cholesterin so die Aufnahme des Cholesterins in den Körper gedrosselt. Dieser Mechanismus funktioniert bei den Menschen unterschiedlich stark. Manche Menschen reagieren selbst dann nur mit einem geringen Anstieg des Cholesterinspiegel, wenn sie sehr viel Cholesterin aufnehmen, während bei anderen bereits geringe Mengen zu einem deutlich höheren Cholesterinspiegel führen.
Eine generell cholesterinarme oder gar cholesterinfreie Kost macht keinen Sinn. Es schadet aber nicht, auf eine mäßige Cholesterinzufuhr zu achten.
Nahrungscholesterinn kommt ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor, besonders in fettem Fleisch, fetter Wurst, Schalentieren, Innereien und Eidotter. Natürlich auch in Butter - nur Butter wird als natürliches Produkt empfunden, ihre Fette sind gut bekömmlich. Wenn Sie das Streichfett sparsam verwenden und die Fettzufuhr insgesamt niedrig halten, können Sie Butter oder Margarine getrost nach Ihrem Geschmack auswählen.
Cholesterinbewusst bedeutet : - pro Woche 300 bis 600 Gramm Fleisch und Wurst essen und fettarme Sorten auswählen, - pro Woche bis zu drei Eiern (an den fleischfreien Tagen) - möglichst viel pflanzliche, fettarme Produkte : Getreide, Brot, Beilagen, Gemüse und Obst.
Und zum Abschluss empfehle ich eine Ernährungsberatung bei deiner zertifizierten Ernährungsberaterin ( über Internet z.B. beim VDOe zu finden), um anhand eines Ernährungsprotokolles Ihre tatsächliche Menge an Nahrungscholesterin herauszufinden und natürlich auch die dazu gehörenden Lebensmittel.
Liebe Grüße
Iris Stellmacher
_________________
Iris Stellmacher
Diplom-Ökotrophologin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Linda
Gast





BeitragVerfasst am: 03.04.2008, 12:52    Titel: Das Märchen vom Cholesterin!

Aussage von einem Dr. Heilpraktiker:

"Aus medizinischer Sicht lässt sich kein plausibler Grund erkennen der eine Cholesterinsenkung - außer bei chronischen Werten über 350-400 mg /dl - rechtfertigen würde. Cholesterin ist eine wichtige Grundsubstanz für alle Zellen des Körpers, auch für Vitamin D. Cholesterin schützt vor Muskel- und Skelettabbau, Herz-Kreislauf-Schäden und Krebs."
Nach oben
Monachia



Anmeldedatum: 18.02.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Munich

BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 16:07    Titel:

hallo Frau Stellmacher,


bezüglich Ihres Beitrages über Becel-Pro-activ darf ich auf einen neuen Focus-Artikel aufmerksam machen:


Risiko-Diät
Cholesterin senkende Margarine aufs Brot zu schmieren kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Bislang war man davon ausgegangen, dass mit pflanzlichen Fetten angereicherte Nahrung wie Joghurt, Wurst oder Streichfette eine schützende Wirkung haben. Stattdessen können offenbar erhöhte Konzentrationen dieses Pflanzenstoffs zu gefährlichen Ablagerungen in den Gefäßen führen.
Kardiologen der Uniklinik Homburg/Saar beobachteten, dass Mäuse nach der Cholesterin senkenden Diät häufiger Schlaganfälle erlitten. „Für den Menschen bedeutet das: Derzeit wissen wir nicht, ob Sterole vor Gefäßverkalkung schützen", erklärt Mediziner Ulrich Laufs aus Homburg.
kern, Seite 89

Grüsse

Monachia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
paeonia



Anmeldedatum: 19.04.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 18:12    Titel:

Monachia hat Folgendes geschrieben:

Risiko-Diät
Cholesterin senkende Margarine aufs Brot zu schmieren kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen...


Gibt es dazu einen Link?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Monachia



Anmeldedatum: 18.02.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Munich

BeitragVerfasst am: 23.06.2008, 10:26    Titel: Risiko-Diät

hallo Paeonia,

nachzuschlagen in FOCUS 25/2008, Seite 89, siehe
focus.de/magazin/archiv/jahrgang_2008/ausgabe_25

oder Nachfrage bei Prof. Dr. med. Ulrich Laufs, Unikliniken Saarland

Grüsse

Monachia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Kirgi26



Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 1
Wohnort: Einsiedeln (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 29.08.2008, 09:38    Titel: Re: zu hoher Cholesterin

Huhu Richard,
Wie ist dein Schlaf allgemein? Schläfst du viel, regelmäßig und immer i selben Rhytmus ( also keine nachtschichten oder so) ? Das Problem mit dem Cholesterin ist nicht nur ernährungsbedingt, vorallem hängt es mit dem Schlaf zusammen, weil sich da dein Stoffwechsel erholt und die Zellen regenerieren.
Von der Ernährung solltest du darauf achten, dass du täglich Ballaststoffe zu dir nimmst, als CF-ler solltest du dir in der Apotheke vielleicht die fettlöslichen holen, da bei Mukos die Darmzotteln zum großen Teil defekt sind, die Körner also nicht verstoffwechselt werden können und liegen bleiben und dadurch zum Darmverschluss führen können. Bei den richtigen Ballaststoffen gelangt das Cholesterin langsamer ins Blut und wird zum Teil von den Ballasten absorbiert.
Zudem solltest du mindestens 2 Liter stilles Wasser am Tag trinken, ganz unabhängig davon was du sonst noch trinkst- Kaffee, Tee, Säfte- das alles zählt nicht zu den 2 l Wasser ;-)
Butter...Was haben die Leute eigentlich immer gegen die Butter :-) was zählt ist wieviel du draufschmierst und wie oft- wenn es ein Brot ist zum Frühstück, ist es glaub ich in Ordnung. Zum Kochen würde ich allerdings nicht die Buter benutzen, sondern mehrfach ungesättigte Fettsäuren ( Sonnenblumenöl, Leinöl, Kürbiskernöl) und diese Fette nciht stark erhitzen, da die wertvollen Stoffe darin sonst verlorengehen.
Achtest du darauf, dass du genug Folsäure zu dir nimmst? Es gab Studienberichte, dass bei langer Folsäureeinnahme der Cholesterinspiegel gesenkt werden kann.
Man kann schon einiges machen finde ich für einen positiven Wert des C-Spiegels, wichtig ist dein allgemeiner Lebensstil, nicht nur die Ernährung.
Lieber Gruss,
Nadja Frosch Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Holzmichel



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 63
Wohnort: München Land

BeitragVerfasst am: 29.08.2008, 19:54    Titel: Cholesterin

Danke für die guten Antworten,
also mit dem Schlaf haperts auch noch.
Ich schlaf schlecht durch und bin dann nicht voll leistungsfähig am nächsten Tag.
Ich versuche es mal mit Magnesium Citrat?
Wer denkt auch so.
Danke nochmals
und Servus Richard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Monachia



Anmeldedatum: 18.02.2008
Beiträge: 14
Wohnort: Munich

BeitragVerfasst am: 17.09.2008, 19:34    Titel:

hallo an Alle,

also, den einzigen Cholesterin-Senker , der keine Nebenwirkung hat (nach Studienlage) kenne ich als roten Reis.
Bei mir hat dieser rote Reis nachweislich folgende Ergebnisse innerhalb
4 Wochen erzielt:

Cholesterin gesamt:minus 30%
HDL - plus 15%
LDL - minus 35 %
Triglyceride - minus 56%

Studien zuhauf in Medline.com oder Medline.de oder
www.monachol.monasan.com

Grüsse

Monachia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Annie22



Anmeldedatum: 06.02.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 15:55    Titel:

Ich habe dieses Thema erst jetzt gefunden. Mein Cholesterinspiegel ist auch ziemlich hoch, deshalb freue ich mich über diesen Thread, besonders über die Becel pro-aktiv Zusammenfassung. So viele Details habe ich noch nicht gelesen. Es ist gut zu wissen, dass man damit vorsichtig sein soll. Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
anna1



Anmeldedatum: 07.03.2014
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 23.11.2015, 17:03    Titel:

Meine Ärztin hat mir zu Zusatzprodukten geraten, es gibt in Drogeriemärkten solche Fischöl-pillen, die helfen auch das Cholesterin zu senken.
Ich bin auch recht schlank, ernähre mich recht gesund und hab trotzdem zu hohes Cholesterin, das kommt also öfter vor
_________________
Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
schubidubi



Anmeldedatum: 19.01.2016
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 25.01.2016, 15:01    Titel:

Ich habe jetzt auch schon öfter gelesen, dass Krillöl auf natürliche Weise gegen schlechte Cholesterinwerte wirken soll. Außerdem hat Krillöl ja auch noch viele weitere postive Auswirkungen auf den Körper (http://www.vitaminexpress.org/de/krilloel)
Hausmittel gegen erhöhte Cholesterinwerte sind zum Beispiel auch Knoblauch oder Ingwer, ich weiß aber nicht ob es zu diesen relevante Studien gibt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
danie
Gast





BeitragVerfasst am: 24.10.2016, 11:25    Titel:

Pflanzen, die kein Cholsterin enthalten, senken den Cholesterinspiegel. Nachweislich haben Veganer und Veganerinnen auch die niedrigsten Cholesterinwerte. Einfach mehr unverabeitete pflanzliche Lebensmittel wie Salat in die Ernährung mit einbauen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum