Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

zickenalarm

 

zickenalarm

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 20.09.2012, 09:27    Titel: zickenalarm

Hallo!Weiß jemand Rat,wie ich mit dem rumgezicke einer 4 jährigen umgeh.Es fängt morgens an,kaum die Augen auf will sie naschen.Jeden morgen führen wir dann riesen Diskusion das halt erst etwas richtiges Gesundes gegessen wir ,wie zb Schockomüsli oder ähnliches.
Dann gehts weiter,sie will weder sich anziehen lassen,noch allein Zähne putzen-obwohl wir bis jetzt immer gemeinsam geputzt haben.Ich höre immer nur "ICH WILL ABER".Obwohl ich ihr erklärt habe,es heißt ich möchte bitte.Und wenn sie nicht aufräumen will,was wir immer gemeinsam machen,oder nicht ins bett will-obwohl wir unser Ritual haben ,dann schmeißt sie irgendwas was sie halt in die Hände bekommt mir entgegen.Stampft und weint std lang.,wenn ich nach mehrmaligen auffodern doch mal etwas lauter werde.
Ich liebe mein Kind,und es bricht mir das Herz sie weinen zu sehn,oder wenn sie trotzig is,und mich ablehnt.Und dann geb ich auch mal nach.Aber glaube ,so wird es nur immer schlimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 21.09.2012, 11:38    Titel:

Hallo Slimak,

deine Tochter hat dich ja ganz schön im Griff. Da hat sie dich so richtig "erzogen", dass du hüpfst wie sie pfeift.....

Es wird höchste Zeit, dass du der kleinen Dame mal steckst, dass sie nicht der Nabel der Welt ist und dass Papa und Mama das Sagen haben.

Noch ist sie ja erst 4 Jahre alt und wird in der Vorschulkzeit lernen müssen, was Sozialisation (= Einfügen in das Gefüge dieser großen Welt)
heißt.
Was soll das erst werden, wenn sie zur Schule kommt ?

Durch ihr Verhalten bekommt sie Aufmerksamkeit, das hat die kleine Gurke schon kapiert. Egal, ob diese Aufmerksamkeit durch negatives Verhalten hervorgerufen wird, sie weiß, wie sie sich Beachtung verschaffen kann. Das hat ja seither wunderbar geklappt ...

Aber damit ist nun Schluss.
Wenn sie sich nicht adäquat verhält, schick sie in ihr Zimmer und gib keine Beachtung. Sag, dass sie wieder rauskommen kann, wenn sie sich wieder zu benehmen weiß. Fertig, Tür zu. Egal ob sie tobt und brüllt. Da musst du nun mal einen längeren Atem haben. Steck dir Ohropax in die Ohren.

Dies ist mal der erste Teil.
Nun musst du aber auch dein eigenes Verhalten mal überdenken.
So, wie es gerade läuft, ist das falsch verstandene Liebe. Euer Kind regiert und lässt euch springen. Erziehung ist etwas anderes.
Nur damit Ruhe ist, hast du immer nachgegeben. Natürlich ist das weniger anstrengend für deine Nerven, aber die kleine Dame ist nun wirklich verzogen.

Wenn sie sich "anständig" verhält, registriere dies und lobe sie dafür. Jeder hört gerne ein Lob und möchte, dass sich dies wiederholt. Also wird sie zusehen, dass sie wieder Lob bekommt.
Dies geht natürlich nicht von heute auf morgen und es erfordert sehr viel Konsequenz von dir und deinem Mann (und den Großeltern usw.) und es ist anstrengend.

Wie ist ihr Verhalten denn im Kindergarten ?
Ist sie ein Gassenengelchen und ein Hausteufelchen ?

Übrigens:
Hältst du Schokomüsli tatsächlich für ein gesundes Frühstück ...?

Süßigkeiten gibt es nur, wenn sie es sich "verdient" hat.
Wenn sie sich nicht anziehen lassen will, leg ihr die Kleidung hin und sag, dass sie sich selbst anziehen kann. Sie ist groß genug dazu. Und dann geh raus aus dem Zimmer.

Wenn sie sich nicht die Zähne putzen will, dann eben nicht (Von ein paar mal keine Zähne putzen gibts noch keinen Karies...). Sag ihr, dass es sich dann fiese Bakterien in ihrem Mund gemütlich machen und sich überall im Zahnfleisch einkuscheln, um dann ganz schrecklichen Mundgeruch zu machen.
Wenn sie sich dann tatsächlich nicht die Zähne putzt, reagiere am nächsten Morgen mit : Igitt, wie riechst du denn ?
In diesem Fall musst du eben mit der Ekeltour auffahren ...

(Als meine Kinder längere Zeit nicht aufräumen wollten, sagte ich nur, dass sich dann Ungeziefer unter dem Bett ansammelt, das sich von den Krümeln ernährt und dass nachts dann die Spinnen übers Bett krabbeln etc. Was glaubst du, wie blank die Bude geputzt wurde...)

Keine Diskussionen. Ruhigen Ton, kein Schreien. Sei konsequent. Gib nicht nach, auch wenn dir durch das Gebrüll die Ohren schmerzen.
Das ist nun mal ein Machtkampf. Wenn du dein Kind liebst, dann erziehst du es mit liebevoller Konsequenz: Wenn >>> dann ....

Bettgehen mit Ritual, dann ist Schluss. Tür zu. Fertig.
Keine Diskussion, kein Nochmalreingehen und schimpfen.
Wenn sie wieder raus marschiert kommt, an der Hand nehmen und ohne Sprechen wieder ins Bett führen. Kein Unterhaltungsprogramm.

Wenn sie mit etwas nach dir wirft oder dich schlägt oder tritt, nimm ihre Handgelenke und sag: "Aber hallo mein Fräulein. Das geht nicht, das tut weh. Lass das. Sollte es dir einfallen, dies nochmal zu tun, wirst du wundern, was dann los ist. Das wird nicht schön für dich sein." Tür zu .

Ok, das ist eine Drohung, aber sie wird wirken. Denn du sagst ja nicht, was dann sein wird.

Weinen und Zorngebrüll sind zwei verschiedene Paar Stiefel.
Wenn sie weint, weil sie sich weh getan hat, dann tröste sie.
Mach ihr aber unmissverständlich klar, dass du nicht ihr Hampelmann bist.
Was Mama und Papa sagen, ist Gesetz.
Und ganz wichtig:
Mama und Papa müssen sich in der Erziehung einig sein. Keiner darf den andern torpedieren, indem er/sie Sachen erlaubt, was der andere verboten hat. Da sind Kinder sehr raffiniert, den andern um den Finger zu wickeln ("Papis kleine Prinzessin".....).
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 21.09.2012, 13:55    Titel:

danke füe die ausführliche Antwort.Ich habe wohl jede menge falsch gemacht,was die erziehung angeht.
Natürlich habe ich angst,das wenn sie in die Schule geht,ich das Kind überhauptnicht mehr unter Kontrolle habe.Deswegen such ich mir ja einen Rat.oder mehrere.
Es ist ja nicht so,das ich vieles davon nicht schon getan habe.wie zb.sie loben,wenn sie aufgeräumt hat,oder Zähne geputzt hat oder aufgegessen hat.Nur hält die Wirkung nicht lange an.
Was das Zähneputzen angeht,habe ich mal einen Wochenplan gemacht,wo sie Morgens und Abends kreuze gemacht hat nach jeden Zähneputzen.Und wenn 14 tage alle Kreuze gemacht waren,gab es zb ein kl.Spielzeug.Aber irgendwann war der Reiz weg,und es wurde nicht mehr geputzt.Und wenn ich sagte,dann bekommst du auch nix zur Belohnung,sagt sie "mir doch egal".
Z.z is es so ,wir putzen zusammen,jeder seine Zähne,ich putz dann bei ihr nach.Aber immer mehr verlangt sie,das ich ihre Zähne putzen soll.
Wegen schlafen gehn,das is so.Sie will ewig nicht ins Bett.Vor 21 uhr geht da garnix.Obwohl ich mit ihr viel am Spielplatz bin,oder im Wald spielen und sammeln oder Fahrrad fahren-sie schafft es nicht eher ins Bett.Sie will dann immer mit Papa und Mama auf cauch kuscheln.Sie bekommt viel kuscheln,und liebe-also mehr als genug.
Wenn sie dann im Bett is,und ich ihr eine Geschichte vorlese,ist sie schnell eingeschlafen.Aber immer dieses Theater vorab.
im Kindergarten is sie auch nicht grad der Engel.Mal klappt es super und ich höre nix von den Erzieherinnen,doch ab und an höre ich sie wollt nicht aufräumen usw.
Und ja Schockomüsli ,mit Haferflocken und kl.schockostücken find ich schon etwas gesundes.
Was ich da von anderen seh und höre,das es morgens schon Donats gibt,oder ähnliches.
Was das anziehen betrifft.Sie tut sich schwer mit anziehen.Und wenn es morgens ab in den Kindergarten gehn soll,muß ich es machen-sonst würd ich ja ewig zu spät kommen,bis sich Madame mal freiwillig anzieht.
Was die Erziehung angeht,is eher der Papa der strengere.
LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Franka



Anmeldedatum: 26.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 21.09.2012, 19:01    Titel:

Sorry, dass ich mal eben dazwischenkomme...

4 Jahre und immer erst um 21.00 ins Bett??? oohhh
Da sollte deine Kleine schon längst im Land der Träume sein, liebe slimak.
Kuscheln auf der Couch muss ja nicht unbedingt bis 21.00 sein.

Glaube mir, ein Schokofrühstück ist alles andere als ein guter Start in den Tag (auch wenn der Fabrikant damit wirbt, dass sein Produkt gesund ist. Er will es ja schliesslich verkaufen).
Dass es andere Kinder gibt, die zum Frühstück Donuts essen, ist keine Entschuldigung für das Schokofrühstück.
Es gibt auch Länder, in denen müssen Kinder aus der Mülltonne essen.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der (Um)Erziehung deiner Kleinen!
Der Schlüssel dazu liegt bei DIR. jo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wexleihei



Anmeldedatum: 31.10.2012
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 31.10.2012, 13:50    Titel:

Hallo,


ich denke du solltest auch etwas strenger werden. Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an. Liebevolle Strenge, aber konsequent sein.

Die Kleine hat dich ganz schön unter Kontrolle.

Was das Frühstück betrifft, würde ich schon etwas gesünderes nehmen oder wenn Schokomüsli, dann noch mit Obst ausbauen.

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
klärchen



Anmeldedatum: 12.12.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Norden

BeitragVerfasst am: 13.12.2013, 20:10    Titel:

das hört sich sehr nach meinem kleinem Kuschelmonster an die zickt genauso werde mal die Tipps anwenden hört sich gut an.
danke hallo
_________________
Egoisten sind wir alle, der eine mehr, der andere weniger. Der eine lässt seinen Egoismus nackend laufen, der andere hängt ihm ein Mäntelchen um.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Hompalatcho



Anmeldedatum: 07.07.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 08.07.2014, 16:22    Titel:

Oh oh wenn ich das lese....
Konsequenz denkeich heißt hier das Zauberwort.
Wenn Mama/Papa was sagen wird das gemacht und fertig. Durchsetzen ist wichtig und was bei so kleinen Damen auch oft ganz gut hilft, wennsie anfangen zu zicken, ignorieren links liegen lassen, wenn sie der Meinung sind toben zu müssen. Das ist mein Geheimrezept für so kleine Teufel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
I.M.S.



Anmeldedatum: 09.08.2014
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 13.08.2014, 09:12    Titel:

Hallo slimak... und alle die hier schon gute Ratschläge abgegeben haben!

Kann es denn sein, dass hier eine Mama, die ihr Kind liebt, umsorgt, mit ihm spielt und sogar noch an die frische Luft geht, so kritisiert werden muss und ihr suggeriert wird, dass sie allein Schuld sei an diesem Verhalten nee?

Ich finde Sie sind eine sehr gute Mutter und es gibt auch noch andere Ursachen für derartiges Verhalten!
Da der Beitrag schon etwas älter ist, müsste das ''Problem'' ja auch schon älter geworden... eventuell schon ein Schulkind sein und es würde mich sehr interessieren, wie es denn jetzt so läuft.

gaaaaaanz liebe Grüße

I.M.S.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum