Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Wie wichtig sind Vitamine wirklich?

 

Wie wichtig sind Vitamine wirklich?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
antonia234



Anmeldedatum: 07.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.01.2017, 22:48    Titel: Wie wichtig sind Vitamine wirklich?

Hallo zusammen und ein frohes Neues,
bin Antonia aus Stuttgart und bin 58 Jahre alt.
Ich würde gerne wissen was ihr sagt wie wichtig Vitamine wirklich sind? Ich habe einen interessanten Bericht (hier beim testunu.de/entsafter-test/ )gelesen und spiele mit dem Gedanken mir einen Entsafter anzuschaffen um genug frische Vitamine zu mir nehmen zu können.
Was meint ihr?
Danke!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1094
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 09.01.2017, 10:44    Titel:

Liebe Antonia,
Ein frischer Saft jeden Tag ist eine feine Sache und hilft (vor Allem jetzt in der Grippen-Zeit) der Immunabwehr.
Mischen Sie die Früchte auch mal mit Gemüsen wie Karotten oder etwas Weißkohl.
Wichtig dabei ist: Bio-Erzeugnisse, der Saison entsprechend, zu nutzen.
Sie können auch danach im Saft trockene Goji-Beere dazu mischen.
Viel Spaß beim Entsaften!
Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
antonia234



Anmeldedatum: 07.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 12.01.2017, 12:34    Titel:

Super danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Daniel77



Anmeldedatum: 26.01.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 20:34    Titel: Smoothie

Oder ein toller grüner Smoothie mit etwas Gerstengas angereichert, so ein bis 2 Teelöffel wenn als Pulver oder frisch ca eine Handvoll Gräser.

Pulver bekommst du von vitaminexpres.org/de/gerstengras

Zitat:
Green Smoothies wurden im Jahre 1994 von Victora Boutenko erfunden und erfreuen sich seither zunehmender Beliebtheit


Wichtig ist das der Smoothie als Snack oder als Menü-Ersatz genossen wird.
Er ist etwas zu schwer um ihn mit eine Essen einzunehmen und so verhindert man im Vorraus schon einmal einen ungemütlichen Magen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Baumwurzel



Anmeldedatum: 08.03.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 17:07    Titel:

Ich hätte da eine Frage bezüglich des Bio-Siegels: Ich habe jetzt schon des Öfteren gehört, dass auch Bio-Obst und Gemüse chemisch behandelt wurde und eigentlich gar nicht wirklich Bio ist. Stimmt das? Wenn ja, worauf muss ich beim Gemüse und Obstkauf achten, wenn ich Biowaren haben möchte? Ich finde, dass zum Beispiel auf dem Samstagsmarkt in meinem Ort einige Obstsorten so perfekt aussehen, das kann nicht unter normalen Umständen so gewachsen sein. Die Händler versprechen immer, dass es Bio ist. Aber was sollen sie mir auch sonst sagen :) Ich verlasse mich bisher darauf und lasse die Schale schön dran an den Äpfeln und Gurken etc.
_________________
Positiv denken ist nicht schwer!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 422
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 13.03.2017, 21:03    Titel:

Guten Abend Baumwurzel,
es gibt unterschiedlich strenge Biosiegel! Die strengste ist Demeter!
Demeter Nahrungsmittel sind garantiert ungespritzt. Außerdem achten sie auch darauf, im Einklang der Natur anzubauen, also beispielsweise beim Ackeranbau die Einhaltung wechselnder Fruchtfolge. Bei herkömmlichen Nahrungsmitteln wird oft in Monokulturen 5 Jahre lang immer das Selbe angebaut, auch zum Schaden des Bodens!

Ein weiteres Biosiegel ist die EU-Öko Biosiegel. Diese ist häufig anzutreffen, z.B. in Supermärkten und ist auch billiger zu haben. Dieses Siegel garantiert, dass eine bestimmte Zeit vor der Ernte nicht mehr gespritzt werden darf, damit sich Rückstände in den Lebensmitteln bis zur Erntezeit abbauen bzw. durch den Regen ausgewaschen werden können.
Dann gibt es noch weitere Siegel, die wohl jedoch kaum einer kennt, ich auch nicht.
LG Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss