Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Wie behandelt man am besten Neurodermitis beim Baby?

 

Wie behandelt man am besten Neurodermitis beim Baby?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wasserratte



Anmeldedatum: 25.04.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Sachsen Anhalt

BeitragVerfasst am: 25.04.2014, 19:33    Titel: Wie behandelt man am besten Neurodermitis beim Baby?

Hallo,

ich bin neu hier und muss mich erstmal zurechtfinden hallo
Meine 13 Wochen alte Tochter hat starken Milchschorf der nesst. Es geht höchst wahrscheinlich schon ehr Richtung Neurodermitis. Bis jetzt ist es nur auf dem Kopf, an den Wangen und an ein par Stellen an der Stirn.
Scheinbar juckt es ihr noch nicht sonst wäre sie quengeliger.
Mein Mann hat auch seit Geburt Neurodermitis und alle möglichen Allergien dazu.
Wie kann ich es bei meiner Tochter am besten behandeln?
Besteht bei einem Säugling noch die Möglichkeit einen kompletten Heilung?
Ich Stille sie voll.
Nun habe ich von Borretschöl gelesen, welches gegen Neurodermitis helfen kann.
Kann ich es meiner Tochter auch geben? Wenn ja wie viel? Oder hilft es auch wenn ich es als Nahrungsergänzung nehme damit es durch die Muttermilch zu ihr kommt?
Oder gibt es andere Möglichkeiten die besser helfen?
Ich möchte ihr lieber von innen helfen als nur die Symptome durch Salben zu lindern!

Vielen Dank schonmal!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 362
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 26.04.2014, 09:18    Titel: Baby Neurodermitis

Hallo,

über das Stillen können Sie Ihrer Kleinen sehr gut Stoffe zukommen lassen, die das Geschehen höchstwahrscheinlich verbessern.

Der Vital-Heilpilz Reishi , der Heilpilz bei Allergien & allen Hauterkrankungen gibt reichlich heilende Inhaltstoffe fördert die Versorgung innerhalb des Organismus

Mein Rat wäre diesen als Extrakt zu nehmen, wirkt relativ rasch wg. hohem Wirkstoffgehalt & ist gut verträglich .

Gute Wüsnche & viele Grüße aus der "Voreifelemetropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Wasserratte



Anmeldedatum: 25.04.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Sachsen Anhalt

BeitragVerfasst am: 26.04.2014, 11:27    Titel: Re: Baby Neurodermitis

Hallo Mona,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Wo bekomme ich den Extrakt her? Soll ich ihn meiner Tochter geben oder ich selber nehmen? Wieviel und wie lange müssen wir behandeln?
Besteht dadurch die Möglichkeit das sie dadurch von der richtigen Neurodermitis, wie mein Mann sie hat, verschont bleibt?
Ich möchte mindestens 8 Monate voll stillen.

Vielen Dank und liebe Grüße aus dem Südharz :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 362
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 27.04.2014, 21:58    Titel: Neurodemitisverdacht bei Säugling

Hallo,

wie geschrieben "über das Stillen können Sie ihrem Kind"....
das ist in diesem Fall besser als, der Kleinen direkt etwas zu geben, zumal Sie ja, was sehr sinnvoll ist, weiter stillen möchten.

Der Vital -Heilpilzextrakt fördert gleichzeitig auch Ihre Energie & Immunkräfte.

Bekommen können Sie den Reishi-Extrakt über mich.
Schauen Sie auf meine website (s.u.) und schicken mir darüber eine Mail oder rufen in meiner Telefonzeit an.

Mit guten Wünschen & Grüßen
aus der "Voreifelemtropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Wasserratte



Anmeldedatum: 25.04.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Sachsen Anhalt

BeitragVerfasst am: 28.04.2014, 10:17    Titel: Re: Neurodemitisverdacht bei Säugling

Vielen Dank!

Ich habe mich nun mal über den Reishi schlau gemacht. So wie ich das verstanden habe, würde er eventuell auch meiner Oma, gegen ihre Leukozytose helfen. Ich habe dazu einen neuen Beitrag eingestellt.
Leider habe ich etwas vorschnell gehandelt und den Extrakt schon im Internet bestellt Zuneigung
Beim nächsten mal wie ich bescheid!

Erstmal vielen Dank für Ihre Hilfe!!!

Liebe Grüße,
Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Wasserratte



Anmeldedatum: 25.04.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Sachsen Anhalt

BeitragVerfasst am: 10.05.2014, 18:45    Titel: Re: Neurodemitisverdacht bei Säugling

Hallo Mona,

ich möchte mich hiermit noch einmal ganz herzlich für Ihren Rat bedanken, den Reishi zu versuchen!
Ich nehme die Extrakt-Kapseln nun seit zehn Tagen und erste Besserungen sind bei meiner Tochter schon eingetreten!
Die Ekzeme im Gesicht sind seit zwei Tagen komplett verschwunden und der krustige Milchschorf auf dem Kopf ist extrem verblasst.
Seit drei Tagen trinkt sie mehr und ihr Stuhlgang ist viel häufiger geworden (vorher alle 7-10 Tage, nun täglich 1 mal)
Bei mir hat sich auch etwas getan. Mein Körper scheint sich zu entgiften. Momentan ist meine Haut eher unrein und mein Urin sehr gelblich und riecht eigenartig. Wobei das ja vorerst ein gutes Zeichen ist.
Ich werde Sie demnächst kontaktieren um neue Kapseln zu bestellen.

Liebe Grüße Nadine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss