Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Welche Schüssler Salze bei Muko

 

Welche Schüssler Salze bei Muko

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christoph1979



Anmeldedatum: 22.03.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.05.2013, 12:38    Titel: Welche Schüssler Salze bei Muko

Guten Tag

Ich leide an Cystischer Fibrose. Zusätzlich habe ich Diabetes und Osteopenie. Weiter habe ich wohl chronischer Shin Splints (Knochenhautentzündung im Schienbein).
Welche Salze empfehlen Sie mir und in welcher Dosierung und Behandlungsdauer?
Vielen herzlichen Dank im voraus für Ihre Antwort.
Liebe Grüsse
Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 06.06.2013, 21:10    Titel:

Hallo Christoph,
Als CF'ler habe die Erfahrung gemacht, dass Kalium chloratum und Kalium sulfuricum, also das 2. und 3. Entzündungsmittel
der Schüssler Salze sinnvoll sind, um den Entzündungen entgegen zu wirken.
Natrium sulfuricum ist bei chronischer Bronchitis sowieso neben der Alge Chlorella sinnvoll, um die Toxine der chronischen Bakterienbesiedlung in der Lunge (meist Pseudomonas aeruginosa) auszuscheiden.
Mehr dazu siehe CF und Naturheilkunde.

Auch Kalium phosphoricum macht Sinn, wenn die Mukoviszidose schon weiter fortgeschritten ist, allgemeine Schwäche,
angegriffene Psyche usw.

Die Dosierung muss individuell angepasst werden, auf die Ferne leider unmöglich und unzulässig. Laut einiger Lehrbücher
ist es jedoch nicht falsch 3 x täglich 2 Tabletten im Mund zergehen zu lassen. Als Diabetiker kann man auch die genannten Tabletten
in ein Wasserglas 1/4 voll geben,
ein paar mal mit Kunststofflöffel verquirlen, dann warten, bis der Milchzucker absingt und von oben abschöpfen und löffelweise im Munde einwirken lassen...
Es macht nichts, wenn etwas Wasser im Glas mit Milchzucker zurück bleibt.

Zur Osteoporose wurde schon viel geschrieben, siehe oben grünen Balken, dort Osteoporose eingeben...
Wichtig ist, sich täglich zu belasten, Trampolin springen oder Joggen (wenn möglich), auch Wandern besonders einen Berg rauf und runter.
Genau diese Erschütterungen sind es (bergab), die unsere Knochen kräftiger machen.

Gruß Stefan Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss