Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Vitamin D

 

Vitamin D

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
piffi



Anmeldedatum: 11.08.2012
Beiträge: 27
Wohnort: N R W

BeitragVerfasst am: 27.07.2014, 18:14    Titel: Vitamin D

hallo fr. Steidler.
Bei einer Schilddrüsen-Kontrolle (hatte versucht mit meiner Endokrinologin),meine tabletten (nehme wegen Hashimoto Thyroxin)abzusetzen,leider ging das aber soetwas von schief,mir geht es heute noch 8 Wochen nach wiederaufnahme von Thyroxin 75 soetwas von schlecht.
E wurde bei der Blutabnahme ein äusers niedrieger Vitamin D mangel von 5,3 festgestellt,so das meine Hausärztin mir Dekristol 20000I.E verschrieben hat,ich sollte einnehmen:10 tage eine Kapsel,danach einmal die Woche eine Kapsel.das mache ich nun 4 Wochen.Mir geht es vom Darm(unterleib) seid 8 Tagen nicht gut Krämpfe,Übelkeit,schmerzen ,esse nur kartollelbrei,Zwieback und Fencheltee/Kümmel,der Stuhlgang ist ziemlich wenig(na ja ich esse ja auch sehr wenig)Wasser lassen ist viel (hab ich aber immer) Meine Frage wäre:soll ich Vitamin D absetzen?
ich wäre für eine antwort sehr danbar herzlich piffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Christa Steidler



Anmeldedatum: 01.02.2011
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 17:19    Titel:

Liebe Pfiffi,

danke für Deine Frage und dem damit verbundenen Vertrauen.

Es ist natürlich schwer, hier genau Bezug auf Deine Beschwerden zu nehmen.
Ich kann nur folgendes dazu sagen:

Hashimoto- Thyreoiditis-Patienten haben oft deutlich niedrigere Vitamin-D-Werte. Da dieses Vitamin u.a. eine hormonregulierende Wirkung hat, immunstärkend und entzündungshemmend wirkt, sollte bei einem Mangel eine Substitution erfolgen.

Kommt es durch die Einnahme zu Darmbeschwerden und Übelkeit kann es ggf. sein, dass Du auf Zusatzstoffe die in diesem Präparat sind reagierst.
Bespreche Dich bitte noch einmal mit Deiner Endokrinologin und vergleiche die Zusatzstoffe in den einzelnen Vitamin-D-Produkten. Eventuell kann Dir ein Wechsel auf ein anderes Produkt helfen?

Alles Liebe und baldigste Besserung,

wünscht Dir
Christa
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
multispeedo



Anmeldedatum: 10.09.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.09.2014, 13:09    Titel:

Darauf achten dass du Vitamin D3 (!!!) einnimmst. D2 wird nicht richtig absorbiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
heribert



Anmeldedatum: 24.10.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24.10.2015, 11:57    Titel:

Hallo,
das tut mir sehr leid!
Ich hatte selbst vor einiger Zeit ein ähnliches Problem und habe dann über einen längeren Zeitraum Vitamin D und zwar genauer Vitamin D3 5000 plus K2 200 eingenommen. Das habe ich sehr gut vertragen, ich war anfangs auch etwas nervös, weil mein Magen sehr oft beim Einnehmen von Vitaminen oder Medikamenten nicht mitspielt.
Wie ist es dir bis jetzt ergangen? Hast du dein Problem in den Griff bekommen?!
Alles Gute auf jeden Fall!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
LeonoreS



Anmeldedatum: 26.12.2016
Beiträge: 12
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 26.12.2016, 19:00    Titel:

Das Vitamin D3 5000 plus K2 200 nehme auch seit längerer Zeit schon ein und kann mich nicht beklagen.

Bist du womöglich auch darauf umgestiegen Piffi oder was hat dir geholfen, wenn ich das so fragen darf?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum