Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Vitamin B12
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 

Vitamin B12

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.07.2014, 23:47    Titel: Vitamin B12

Hallo,

ich bin seit kurzem Veganer und möchte auf dem Laufenden bleiben. Dabei bin ich auf das Thema Vitamin B12 Mangel gestoßen.

...nach langer Suche habe ich einen interessanten Artikel
anegra.abakus-apps.de/index.php/fakten-und-erkenntnisse gefunden.

Was denkt Ihr zu diesem Thema und habt Ihr eventuell auch ein paar Tipps?! Über eine Rückmeldung würde ich mich riesig freuen!!! Vor allem, weil es schwierig ist als Laie sich eine Meinung bei all den verschiedenen Standpunkten zu bilden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Christa Steidler



Anmeldedatum: 01.02.2011
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 19.08.2014, 17:35    Titel:

Hallo Fliederstrauch,

danke für die Übersendung des Links.

Cyanocobalamin wird aus unterschiedlichen Mikroorganismen hergestellt und kommt so in unseren Nahrungsmitteln in natürlicher Form nicht vor.

Als Veganer (Vitamin B12 kommt nur in tierischen Lebensmitteln vor) empfiehlt sich zur natürlichen VitaminB12-Aufnahme das Essen von Sauerkraut, da durch die Milchsäuregärung Vitamin B12 produziert wird. Desweiteren kann Vitamin B12 noch mit Wildpflanzen und Chlorella-Algen dem Körper zugeführt werden. Im Rahmen der Chlorella-Algen ist es zwar wissenschaftlich nicht gesichert, aber Studien beweisen immer wieder, dass durchaus ein Nutzen nachgewiesen werden kann.

Ich hoffe, Dir damit weitergeholfen zu haben und stehe Dir gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Alle Gute,

HP und Ernährungsberaterin
Chr. Steidler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 20.08.2014, 11:29    Titel:

Sehr geehrte Frau Steidler,

vielen Dank für die Antwort.
Ich habe noch einmal bei der Fa. Anegra nachgefragt. Dort wurde mir versichert, dass es nur ein natürliches Vitamin B 12 gibt, nämlich Cyanocobalamin. Dieses wir aus einer Fermentation der Mikroorganismen gewonnen. Alle anderen B 12 - Arten sind syntetisch hergestellt. Hierüber hat die Firma auch ein Zertifikat auf ihrer Startseite eingestellt. (www.anegra.de).

Die ausreichende B 12 Zufuhr durch Sauerkraut oder Chlorella-Algen ist wissenschaftlich sehr umstritten. Ich würde mich da lieber nicht darauf verlassen, da die Risiken von Spätfolgen nicht ausgeschlossen werden können. Wer will oder kann auch jeden Tag Sauerkraut oder Algen essen !
Meinen Sie denn, man sollte keine B 12 Präparate einnehmen ??

Viele Grüße
Fliederstrauch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Peter



Anmeldedatum: 03.01.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21.08.2014, 07:30    Titel:

Hallo,
ich bin zwar kein Veganer, esse aber trotzdem täglich Chlorella Algen, weil sie so gesund sind, auch wegen des Vitamins B12.

Ich verstehe gar nicht, wenn man schon Veganer ist, wieso man (Frau) sich so einseitig ernähren will und auf Algen verzichtet,
sind sie doch für Veganer ein wesentlicher Bestandteil ihrer Nährstoffe...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 21.08.2014, 09:35    Titel:

Hallo Frau Steidler,

vielen Dank für Ihren Beitrag. Mir ist es wichtig, dass ich als Veganer nicht in einigen Jahren in den B 12 Mangel komme und die daraus entstehenden Beschwerden in Kauf nehmen muss. Daher möchte ich in der B 12 - Frage eine gewisse Sicherheit, die ich mit den Algen wahrscheinlich nicht erreichen kann. Die Fa. Anegra schreibt z.B. über die Zufuhr von Algen - Zitat: "Algenpräparate (z.B. Spirulina) enthalten analoges Vitamin B 12, was dem natürlichen Vitamin B12 zwar ähnlich ist, aber keine entsprechende Wirkung hat und dadurch den B 12-Mangel noch verstärken kann. Gleichzeitig besteht die Gefahr, dass dadurch die Messung des B 12 Spiegels im Blut verfälscht wird.
Während sich die Wissenschaftler darüber einig sind, dass z.B. Spirulina-Algen hierunter fallen, wird auch teilweise die Meinung vertreten, dass die Chlorella-Alge Vitamin B 12 enthält und deshalb zur Vitamin B 12-Versorgung beitragen kann.

"Beitragen" wenn überhaupt, heißt aber sicherlich auch, dass die Versorgung nicht ausreichend zu sein scheint. Haben Sie denn Erkenntnisse, wieviel 'B 12 die Algen enthalten oder wieviel Algen man essen muss, um auf die täglich mindestens 3 mcg Vit. B 12 zu kommen?

Viele Grüße
Fliederstrauch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 22.08.2014, 21:12    Titel:

Guten Abend,
Jeder hat eine andere Resorption, daher kann man nicht davon ausgehen, ein bestimmtes Nahrungsmittel reiche zur Deckung des Bedarfs aus. Je nach Darmflora und anderen Faktoren ändert sich erheblich die Aufnahme der Vitalstoffe.

Veganer sind nun mal gefährdet, B12 Mangel zu bekommen! Daher würde ich an Deiner Stelle B12 als Hydroxocobalamin substituieren. Cyanocobalamin ist dafür weniger geeigent. Es macht auf jeden Fall Sinn, sein Blut ab und zu auf B12 untersuchen zu lassen, wenn man Veganer ist.

In diesem Sinne
Guten Appetit einfach lecker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12.10.2014, 19:05    Titel:

Liebe Diskutanten,
es hat zwar einige Zeit gedauert bis ich mir letztendlich aus vielen Beiträgen aus dem Internet ein eigenes Bild über die "Natürlichkeit" des Vitamins B 12 machen konnte und deswegen will ich hier noch einmal meine Erkenntnisse einbringen.

Zunächst scheint es erwiesen, dass Cyanocobalamin ausschließlich aus Mikroorganismen produziert wird, dies kann man auch dem Internet unter www.chemikalienlexikon.de entnehmen.
Unter „Patent.de“ Nr. DE60026354T2 Titel: „Verfahren zur Herstellung von Methylcobalamin“ kann man ersehen, dass die Herstellung dieses B 12 – Präparat erst am 7.12.2000 angemeldet wurde. Eigentlich ist es unverständlich, warum und wie es in dieser kurzen Zeit dazu kommen konnte, dass Methylcobalamin von sehr vielen, auch von Wissenschaftlern - die es eigentlich besser wissen müssten - als natürliches Vit B 12 dargestellt wird, während das seit jahrtausenden in der Natur vorhandene Cyanocobalamin als chemisch hergestellt beurteilt wird.

Dies ist lt. meiner Erkenntnis eine Verbrauchertäuschung von interessierten Kreisen. Es kann doch nicht sein, dass ein B 12, dass schon seit Jahrhunderten von Mensch und Tier aufgenommen wird, auf einmal als zweitrangig und chemisch hergestellt bezeichnet wird. Denkt doch einmal hierüber nach !!

Viele Grüße
Fliederstrauch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Peter



Anmeldedatum: 03.01.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 12.10.2014, 19:59    Titel:

Hallo,
nicht immer sind Stoffe der Natur gesund, manchmal sind sie sogar gesundheitsschädlich!
Selbst wenn Cyanocobalamin aus natürlicher Quelle stammt, ist es für die Gesundheit wenig förderlich: Cyanocobalamin setzt sich zusammen aus Cyanid, also aus der giftigen Blausäure und B12! Auch geringere Mengen von Blausäure kann unter bestimmten Voraussetzungen Nierenschäden verursachen, das haben Rattenversuche ergeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 13.10.2014, 13:06    Titel:

Liebe/r Herr/Frau Peter,

ich weiß gar nicht, warum ein natürliches Vitamin B 12 schädlich sein kann, insbesondere weil es bis vor einigen Jahren ausschließlich zur Verfügung stand. Jahrtausende haben Mensch und Tier sich damit gesund erhalten, ohne schädliche Nebenwirkungen durch Blausäure zu bekommen. Ich habe irgendwo gelesen (ich kann leider die Quelle nicht mehr wiederfinden) wie viel Cyanokobolamin man zu sich nehmen muss, damit sich die Blausäure überhaupt auswirkt. Diesen Gedanken habe ich dann auch sofort wieder verworfen, weil das so riesege Mengen waren, die kein Mensch, selbst bei täglichem Verzehr, im ganzen Leben überhaupt zu sich nimmt. Im übrigen sind keine gesundheitsschädigenden Auswirkungen hierüber bekann. Ein gutes Beispiel für diesen Vorgang ist das Trinkwasser. Jeder braucht es - aber im gr0ßen Übermaß kann es auch zum Tode führen. Also ich habe mich dafür entschieden, das natürliche Vit B 12 in einer täglichen Dosierung von 3 mcg einzunehmen und den guten Argumenten (die ich bisher in keiner Weise widerlegen konnte) der Fa. Anegra zu folgen.

Viele Grüße
Fliederstrauch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Peter



Anmeldedatum: 03.01.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16.11.2014, 13:00    Titel:

Hallo,
früher sind die Leute nicht so alt geworden. Außerdem war die Sterblichkeitsrate wesentlich höher, wenn da jemand frühzeitig verstorben ist, war das ganz normal und eben Schicksal!
Wenn Du beispielsweise Aprikosenkerne isst, die es ja zu kaufen gibt,
mehr als 3 Kerne und Du kannst davon Vergiftungen bekommen.
Viele Sachen aus der Natur sind giftig, die grünen Triebe der Kartoffel beispielsweise sind sehr giftig!
Ich persönlich vertraue lieber Ärzten und Heilpraktikern als Firmen, die am Produkt verdienen!
auch Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fliederstrauch



Anmeldedatum: 26.07.2014
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 19:57    Titel:

Liebe/r Frau/Herr Peter,
vielen Dank für Ihren Beitrag. Alles was in der Natur vorkommt, kann tödlich sein, wenn die verwendete Menge nicht stimmt, so z.B. auch Wasser.
Ich habe überhaupt keine Lust mehr, auf diese Anfeindungen, wir verdienen ja daran, zu reagieren. Bedienen Sie sich doch weiter bei Ihren Ärzten oder der Pharmaindustrie, die verdienen wahrscheinlich an ihren Produkten nichts und liefern Ihnen alles aus menschenfreundlichkeit direkt ins Haus. Auf dieser Grundlage ist für mich leider keine weitere Diskussion mehr möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Deborah



Anmeldedatum: 20.06.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.06.2016, 22:18    Titel:

Die B-Vitamine Tabletten mit Folensäure sind sehr gut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Wiggy



Anmeldedatum: 04.08.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 16:22    Titel:

Ich bin jetzt schon fast seit drei Jahren Vegan unterwegs und musste daher auf den harten Weg lernen, wie wichtig der Vitamin B12 Ausgleich für meinen Körper sein kann. Es gibt so einige Anzeichen und Indikatoren wie sehr so ein Mangel auf Körperfunktionen und Energie einschlagen kann: https://www.vitaminexpress.org/de/vitamin-b12-mangel Persönlich präferiere ich daher die gesonderte Einnahme. Fleischausnahmen, wie Freunde es immer wieder mal empfehlen, mache ich von grundauf nicht. Kommt mir nicht ins Haus. Wie macht ihr das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
sarlino



Anmeldedatum: 16.08.2016
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 15.09.2016, 13:01    Titel:

Hab Vitamin B12 Tabletten von meinem Arzt verschrieben bekommen und muss jetzt täglich 7 mal tierische Eiweiße zu mir nehmen. Jaaa es ist fürchterlich hab einen extrem niedrigen B12 Wert deshalb werde icha uch immer so schnell krank, hab Verstopfungen und fühl mich ständig müde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Renate-Stuggi



Anmeldedatum: 24.09.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24.09.2016, 12:59    Titel:

Es gibt Ergängzungsmittel welche B12 und D3 vereinen. In meinen Augen die einzigen 2 Vitamine welche in der Supplementierung sinnig sind.

Um die konstante Zuführung zu gewährleisten, kann ich nur empfehlen auf ein gutes Präparat zurückzugreifen. Alles Weitere steuert man über eine ausgewogenen & gesunde Ernährung .

Allerbeste Grüße hallo
_________________
Go green!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss