Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Verspannungen und Tinnitus

 

Verspannungen und Tinnitus

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sbrake



Anmeldedatum: 22.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18.05.2010, 22:07    Titel: Verspannungen und Tinnitus

Hallo liebes Forum,
seit ungefähr einem halben Jahr leide ich unter Gleichgewichtsstörungen. Ich war unter anderem beim Internisten durch den ich eine Thorax Spiral CT (wg. einem schwarzen Fleck am Herzen auf Röntgenbild) und einer Untersuchung des Herzens (Ultraschall). Beide Untersuchungen waren negativ. Bei der CT wurde ein dunkler Fleck IN meinem Brustbeinknochen festgestellt (man sagte mir das es wie eine Art Fettablagerung im Knochen sei -> In vier Monaten soll ich nochmal eine CT machen).

Anschließend bin ich wegen Ohrgeräuschen beim HNO Arzt gewesen, der mir das (einmal im Jahr bei mir auftretende) verhärtete Ohrenschmalz entfernt hat. Doch das leichte Rauschen ist bis heute geblieben!!!

Dann bin ich bei einem anderen HNO Arzt gewesen der einen "Schwindeltest" mit meinen Ohren gemacht hat. Die Ohren verursachen laut dem Test nicht die Gleichgewichtsstörungen! Gegen das Rauschen wurde mir Pentoxyfilin verschrieben, was ich wegen Unverträglichkeit sofort absetzen musste. Mein Hausarzt hat mir dann gegen den Schwindel das Mittel Vertigoheel verschrieben, was bei mir in der Regel nur 4 Tage geholfen hat.

Darauf folgend war ich bei einem Orthopäden, der mir gleich nach der 1. Beratung Rückengymnastik bzw. allg. sportliche Betätigungen empfohlen hat (war wegen der sympelen Diagnose ein wenig vom Arzt enttäuscht!)

Mein letzter Ausweg war ein Besuch bei meiner Physiotherapeutin! Bei mir wurde nämlich vor 2 Jahren ein Beckenschiefstand und schiefe Wirbelsäule festgestellt. Die Übungen helfen mir wirklich sehr gut. Auch über einen längeren Zeitraum habe ich keine Beschwerden. Aber ab und zu treten die oben genannten Dinge wieder auf.

Ich bin total verzweifelt und weiß nicht mehr was ich machen soll! Liegt es nun an der Wirbelsäule (Nervenbahnen, etc.) oder habe ich einen an der Waffel ( Psyche) ?

Meine Frage lautet: Welche Salze könnten mir am besten helfen gegen

a) den Tinnitus?
b) gegen die "Gleichgewichtsstörungen"?



??? (g19)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Marianne Ermisch



Anmeldedatum: 22.03.2007
Beiträge: 364
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.06.2010, 22:33    Titel:

Liebe sbrake,

was den Schwindel anbelangt, bräuchte ich mehr Angaben (Schwank-, Dreh- oder Lageschwindel) um ein Salz empfehlen zu können.

Die Ohrgeräusche können durch Blutfülle oder Veränderungen an den Gefäßen auftreten, bei Stress, ohne erkennbare Ursache usw. Auch hier kommt es auf die Art der Geräuche an, um ein spezielles Mittel zu nennen.
Allgemein wird Calcium fluoratum und Ferrum phosphoricum empfohlen. Daneben helfen Kalium chloratum, Silicea und Natrium sulfuricum zum Teil auch gut.

Gegen vermehrten Ohrenschmalz empfehle ich Natrium phosphoricum.

Liebe Grüße


Marianne Ermisch
_________________
Marianne Ermisch - Heilpraktikerin
Chinesische Medizin - Homöopathie
Berlin-Lankwitz
Bruchwitzstr. 12
12247 Berlin
Tel. 030 26 32 53 19 / 0179-48 73 639
marianneermisch@arcor.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
sbrake



Anmeldedatum: 22.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25.08.2010, 22:52    Titel:

Hallo Frau Ermisch,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Bitte entschuldigen Sie, das ich mich erst jetzt melde. In der zwischenzeit bin ich bei einer Heilpraktikerin bei uns in der Nähe gewesen.

Bezüglich des genannten Schwindel gab sie mir Carzinovum, was auch gegen den Schwindel 1a geholfen hat.

Der Tinnitus ist jedoch geblieben. Es ist ein leichtes dumpfes Rauschen was ich auch nur mitbekomme, wenn ich einerseits Abends im Bett liege und einschlafe zum anderen wenn es ganz still ist.

Zum anderen habe ich seit einigen Wochen das Gefühl das alles ein wenig zur Seite wegfällt.

Auch gehe ich schon seit 4 Wochen regelmäßig einmal in der Woche zur einer tailändischen Massage gegen eine Verspannung in der Schulter, die so wurde mir gesagt evtl. Schuld ist am Tinnitus.

Welche Salze könnte ich zusätzlich einnehmen?

LG ihr sbrake Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 31.08.2010, 09:38    Titel:

Hallo sbrake,

gratuliere, dass dein Tinnitus so toll zurückgegangen ist! Ein leichtes Rauschen im Ohr, das du in geräuscharmer Umgebung noch wahrnehmen kannst, ist eigentlich normal. Du kennst sicher das Phänomen: wenn man eine große Muschel ans Ohr hält und genau aufpasst, hört man "das Meeresrauschen". Das beruht auf den selben Ursachen.

Was ich weniger toll finde: dass die Gleichgewichtsprobleme nicht verschwunden sind, sondern sich verändert haben ("das Gefühl das alles ein wenig zur Seite wegfällt"). Da würde ich jetzt nicht weiter mit Thai-Massage, Salzen u.ä. weiterexperimentieren, sondern erst mal durch Fachärzte abklären lassen, ob nicht doch etwas Ernsthaftes dahintersteckt! (insbesondere HNO, Neurologisch)

Für Probleme mit dem Bewegungsapparat könnte ich dir empfehlen, es mal mit Osteopathie zu probieren, da habe ich tolle Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße
Addy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss