Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Verschiedene Sorten Pilze zusammen einnehmen, Gelenkprobleme

 

Verschiedene Sorten Pilze zusammen einnehmen, Gelenkprobleme

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
juergen



Anmeldedatum: 30.03.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 10:19    Titel: Verschiedene Sorten Pilze zusammen einnehmen, Gelenkprobleme

Hallo,
ich habe seit ca einem Jahr
Gelenkbeschwerden (Arthose) und nehme seit
eine paar Tagen Reishi als Tee ein.
Kann ich( oder sollte ich noch zusätzlich )
Shitake einnehmen?)
Kann man diese Pilze
generell zusammen einnehmen?

viel Grüße Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 30.03.2009, 14:36    Titel: verschiedenen Sorten von Heilpilzen

Hallo Jürgen,

ja, es ist grundsätzlich möglich mehrere Heilpilze ein zunehmen.
Es sollten jedoch nicht mehr als drei zur gleichen Zeit sein.

Abzuraten ist jedoch davon, ohne genaue Kenntnis des eigenen "Innenlebens", die Pilze zusammenzustellen und zu dosieren.
Denn einige Pilze wirken auf Gelenkbeschwerden, aber doch in unterschiedlicher Weise.
Die Ursache für die Schmerzen ist entscheidend. Hohe Harnsäurewerte, bereits vorgeschädigte Gelenke, zuviel Sport oder zu wenig Bewegung, Substanzmangel in der Ernährung oder zu viel Aufnahme von Schadstoffen, beispielweise.

Weitere Aspekte wie Säuren & Basen-Verhältnis, Alter, berufliche Tätigkeit u.a. sind von Bedeutung.

Oft ist hier eine Weichenstellung erforderlich, damit die Heilpilze überhaupt wirken können. Sonst kann die gewünschte Wirkung oft nicht erreicht werden.

Mit diesem Wissen können die Heilpilze auch gezielter ausgewählt werden.

Gute Besserung und Grüsse aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
juergen



Anmeldedatum: 30.03.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.04.2009, 10:50    Titel: Weiter Frage zu Gelenkproblemen

Hallo Monika,

erstmal vielen Dank für die
schnelle und ausführliche Antwort!
Ich habe wahrscheinlich eine Arthritis, da ich Beschwerden an mehreren
Gelenken innerhalb eines Jahres (fing in den Fingern an ist jetzt in den Knien Finger- Fuß- Hand- und Schultergelenk)bekommen habe.
Ich bewege mich den ganzen Tag über gleichmäßig (keine schwere
körperliche Tätigkeit) und habe auch
keinen Leistungsport ausgeübt. Ich trinke mäßig Alkohol, rauche nicht
und ernähre mich mit regelmäßig Obst und Gemüse bin 45 Jahre alt.
Ich habe auch Blutuntersuchungen vornehmen lassen, dabei wurden keine
Auffälligkeiten festgestellt.
Welche Pilze kommen Deiner Meinung nach in Frage?
Und welche Form hältst du für sinnvoll?(Pulver, Extrakt,Tee,..)

viel Grüße Jürgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 17.04.2009, 12:14    Titel: Gelenkprobleme

Hllo Jürgen,
sorry, es hat eine wenig gedauert war ein paar Tage nicht in der Praxis.
Teeehalte ich im vorliegenden Fall für zu wenig wirksam.
Die Heilpilze wirken recht langsam, sie sollten regelmässig sicher 4 Monate eingenommen werden.
Sinnvoll wäre hier eine Mischung aus Pulver und Extrakten.

Reishi Pulver & Extrakt sowie Cordyceps Extrakt alles in einem sinnvollen Mischungsverhältnis. So mache ich es in der Praxis mit gutem Erfolg.

Ausleiten von abgelagerten Stoffen wäre sehr sinnvoll, das sollte äusserlich mit "Meine Base Bad oder /und Umschlägen geschehen, innerlich wären Tee's jetzt aus frischer Brennessel sehr gut oder auch Teufelskrallentee könnte den Prozess unterstützen.
In der Chinesischen Medizin gibt es noch einige andere Heilsubstanzen die gezielt ausleiten.

Gerne helfe ich Dir weiter wenn Du genaueres wissen möchtest.

Gute Besserung und Grüsse
aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss