Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Unfruchtbarkeit / körperlich

 

Unfruchtbarkeit / körperlich

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mariella



Anmeldedatum: 21.06.2014
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.06.2014, 20:55    Titel: Unfruchtbarkeit / körperlich

Guten Abend, liebes Cysticus Team,

mein Partner und ich haben seit fünf Jahren Kinderwunsch.
Es stellte sich heraus das er Zeitweise sehr schlechte Spermien hat, darunter unförmige oder tote. Die Temperatur liegt deutlich höher als die Körpertemperatur. Laut Urologen sind jedoch keine Krampfadern vorhanden, die die Hoden erhitzen könnten. Warme Bäder, Saunabesuche usw. macht er ebenfalls nicht. Die Schilddrüsenwerte scheinen in Ordnung zu sein. Als Kind hatte er jedoch zweimal Mumps hintereinander. Beide male so schwer das er lange im Krankenhaus lag.
Nun die Frage was es aus Naturheilkundlicher Sicht für Möglichkeiten gibt, seine Unfruchtbarkeit zu heilen, oder wenigstens zu verbessern. Kennen Sie vielleicht Therapien oder Mittel? Was halten Sie von natürlichen Vitaminen aus Obst und Gemüse und Maca Pulver?

--------------------------------------------------------------------------------

Hinzu kommt das bei mir ein Eileiter nicht ganz durchlässig scheint. Wir haben ein Ultraschall machen lassen mit zuvor eingespritzten Kontrastmittel da ich keine Bauchspiegelung haben möchte. Ich habe sehr starke und schmerzhafte Regelblutungen, sodass eine Endometriose vermutet wird.
Jedoch möchte ich mich natürlich behandeln lassen, da OP´s nur zu weiteren Vernarbungen führen würden. Diesbezüglich habe ich eine Homöopatische Therapie gemacht, die leider kein Erfolg brachte. Später ging ich sechs Wochen lang zur Akupunktur wegen meinem Rücken und wurde plötzlich schwanger! Leider verlor ich mein Kind in der 11. Schwangerschaftswoche. Seither ist ein Jahr vergangen und es ist bisher wieder keine Schwangerschaft eingetreten.

Ich möchte bald wieder zur Akupunktur, diesmal wegen dem Kinderwunsch.
Zusätzlich habe ich gelesen das Thymianöl in Basisöl eingerieben, Verklebungen lösen soll und möchte dies ausprobieren. Kennen Sie Thymianöl in Verbindung mit verklebten Eileitern oder vielleicht eine andere Möglichkeit die Eileiter zu unterstützen?

Seit einem halben Jahr trinke ich außerdem kein Wasser mehr aus Plastikflaschen da ich las dass es oft mit Hormonen belastet ist. (Seitdem ist meine Akne fast weg).

Gibt es eine Möglichkeit starke, schmerzhafte Blutungen ohne Mönchspfeffer und Frauenmantel zu lindern? Ich bin gegen beides allergisch.
Über weitere Tipps wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Ein schönes Wochenende wünscht

Mariella
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Sandra Hassek



Anmeldedatum: 20.06.2013
Beiträge: 49
Wohnort: Marienstrasse 17, 45307 Essen

BeitragVerfasst am: 29.06.2014, 08:07    Titel:

Hallo,

also zunächst einmal ist es aus meiner Sicht ein positiver Hinweis, dass Du bereits einmal schwanger geworden bist.
Wenn dies während einer Akupunkturbehandlung passiert ist kann ich mir vorstellen, dass Störung im Energiefluss eine Schwangerschaft verhindern. Hier kann ein Therapeut mit traditionell chinesichem Hintergrund Genaueres sagen. Wie Du es ja auch bereits planst, würde ich an dieser Stelle wieder ansetzen. Es macht aus meiner Sicht Sinn, nicht nur die Akupunktur zu nutzen, sondern die ganzheitliche Methode der TCM.
Aus Sicht der Regulationstherapie, und nicht nur daraus, ist eine gesunde Ernährung und die Zufuhr ausreichender Vitalstoffe die Basis , leider in der heutigen Zeit nicht mehr so einfach zu gewährleisten. Vielleicht könnte eine genaue Mikronährstoffanalyse auch einen speziellen Mangel aufdecken.
Wichtig ist ebenfalls, aber dass ist kein speziell therapeutischer Hinweis:), nach Möglichkeit den Kopf frei zu bekommen und Gelassenheit zu üben. Auch dies in Eurer Situation sicherlich nicht einfach.
Also, gehe erst einmal den einen begonnen Weg und schau wie es Dir dabei geht und versuche das Leben zu genießen.

Viele Grüße

Sandra
_________________
Heilpraxis alternativ
Sandra Hassek
Mobil: 015739051334
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum