Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Schüsslersalze bei chronischen Entzündungen

 

Schüsslersalze bei chronischen Entzündungen

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Robin



Anmeldedatum: 11.02.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 14.09.2012, 18:54    Titel: Schüsslersalze bei chronischen Entzündungen

Mich würde interessieren, ob es Schüsslersalze gibt, die chronische Entzündungen ausheilen helfen können. In der Hauptsache geht es bei mir um den Nasen-Rachenraum/ Mandeln, aber auch um den Magenbereich.

Robin
_________________
Simila Similibus curantur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Eva Landefeld



Anmeldedatum: 12.06.2012
Beiträge: 31
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 16.09.2012, 15:53    Titel: Schüsslersalze bei chronischen Entzündungen

Hallo Robin,

ja, chronische Entzündungen kann man gut mit Schüssler-Salzen unterstützen. Aber nicht vergessen: Ursachenforschung betreiben. Die permanente Entzündung der Mandeln, deutet darauf hin, daß Dein Immunsystem eine Unterstützung bentötigt. Bei häufigen Entzündungen des Magens solltest Du diesen auch einmal untersuchen lassen. Außerdem solltest Du Deinen Speiseplan unter die Lupe nehmen. Kaffee, Alkohol, Süßigkeiten, zu hastiges Essen und zu wenig Kauen, dazu noch Stress sind Aspekte, die den Magen schonmal zum Überkochen bringen können.

Als Schüssler Salze würde ich Dir folgende Kur für die nächsten 6-8 Wochen erst einmal empfehlen: Nr. 3 (entzündungshemmend), Nr. 4 (Schutz von Schleimhaut und Drüsen), Nr. 8 (Falls zu wenig Magensäure produziert wird), Nr. 9 (bei Übersäuerung durch viel Stress und o.g. Ernährung). Von jedem Salz 10 Stück täglich und die Mischung über den Tag verteilt lutschen oder in einer kleinen Wasserflasche auflösen und schluckweise über den Tag verteilt trinken. Schlucke kurz im Mund behalten, denn die Salze werden über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Gib doch mal Bescheid, ob Du damit weiter gekommen bist.

Viele Grüße,
_________________
Eva Landefeld
Bernhardstr. 105
50968 Köln
www.naturheilpraxis-landefeld.de
info@naturheilpraxis-landefeld.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robin



Anmeldedatum: 11.02.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 16.09.2012, 19:48    Titel:

Vielen Dank für die rasche Antwort. Mir ist vor einigen Tagen erst Folgendes klar geworden:

- als Kind bereits brennende Halsschmerzen gehabt
- als Erwachsene Reflux (ausgeheilt mit Homöopathie)
- wiederkehrende Infekte mit brennenden Halsschmerzen (seit 2 Jahren ausgeheilt mit Homöopathie). Dieses Jahr allerdings "Sommergrippe", noch mit "Nachwirkungen".
- leichte, aber chronische Entzündung des Nasen-Rachenraums
- Hashimoto
- Neurodermitis (mit Homöopathie und Schüsslersalzen weitgehend verschwunden)

Ich möchte noch eine Amalgamausleitung machen lassen, weil ich jahrelang Amalgamplomben im Mund hatte. Darüber hinaus ist mir noch nicht klar, ob der Körper diese ganzen Entzündungen - einschließlich des Angriffs auf den eigenen Körper - wegen einer darunter liegenden Erkankung verursacht oder ob die Entzündungen das Problem sind.

Robin
_________________
Simila Similibus curantur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Eva Landefeld



Anmeldedatum: 12.06.2012
Beiträge: 31
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19.09.2012, 14:40    Titel: Entzündungen

Hallo Robin,

das hört sich an, als ob Dein Immunsystem eine Unterstützung benötigt. Immer wiederkehrende Infekte und Entzündungen deuten darauf hin, daß der Körper sich oft mit Fremdstoffen, Eindringlingen von außen auseinandersetzt. Hast Du schon einmal Deine Darmflora untersuchen lassen?

Der Hashimoto ist natürlich noch einmal eine Sache für sich, denn es handelt sich um eine Autoaggressionskrankheit. Hier kann es verschiedene Ursachen physisch und psychisch geben.

Eine Amalgam-Ausleitung solltest Du nicht ohne Begleitung machen. Denn wenn Du schon einmal Neurodermitis hattest, kann das beim Ausleiten freigesetzte Amalgam die Haut zu einem neuen Schub veranlassen. Also vorsicht ! Schau nach einem Heilpraktiker in Deiner Nähe, der Dir Tipps zur Ausleitung geben kann.

Viel Erfolg,
_________________
Eva Landefeld
Bernhardstr. 105
50968 Köln
www.naturheilpraxis-landefeld.de
info@naturheilpraxis-landefeld.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Robin



Anmeldedatum: 11.02.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 01.10.2012, 20:36    Titel:

Vielen Dank für die Informationen. Die Ausleitung wollte ich mit meiner Hausärztin machen. Dazu muss man erst einmal feststellen, ob diese Maßnahme überhaupt sinnvoll ist. Meine Neurodermitis ist weg. Im Grunde genommen fände ich es auch nicht schlimm, wenn sich im Laufe der Entgiftung etwas auf der Haut zeigt. Halsentzündungen hatte ich schon seit frühster Kindheit, daher denke ich, dass alles, was Entzündungen bekämpft und ausheilen kann, bei mir sinnvoll ist. Auf eine möglichst gesunde Ernährung achte ich bereits.
_________________
Simila Similibus curantur.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Naturheilverfahren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss