Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde
Naturheilkunde
Aktuell
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Herr Prof. Nahrstedt - Prof. für Pharm. Biologie / Heilpflanzen Frau Burger - Heilpraktikerin / Naturheilverfahren und Psychologie Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Schrumpfgalle mit Gries und Steine

 

Schrumpfgalle mit Gries und Steine

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stoyiannidis



Anmeldedatum: 09.03.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 09.02.2007, 14:45    Titel: Schrumpfgalle mit Gries und Steine

Hi Stefan wie gehts?
Ich war letztens bei der Sono und meine Galle ist nicht mehr so schön wie früher der Dok meint, ich müsste die Galle entfernen lassen. Gibt es nicht noch eine letzte Möglichkeit das zu verschieben oder gar zu umgehen? Im Dez. hatte ich ziemliche Probleme damit wie Koliken, wo ich dachte ich sterbe meine erste Hilfe-Mittel waren die heiße 7 mehrmals und auch Iberogasttropfen. Liebe Grüße Ina Sun Sun Sun hallo hallo hallo hallo -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
mira



Anmeldedatum: 12.02.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12.02.2007, 00:36    Titel: Galle

Hallo, ich hatte vor ca. 1 Jahr die gleichen Beschwerden - Koliken, die heftig schmerzten, dachte zuerst es kommt vom Rücken, weil es bis in die Schultern ausstrahlte. Mein Arzt tippte sofort auf Gallensteine, was sich beim US bestätigte. Es gab mehrere kleine Steine. Danach wurde ich zur Vorstellung ins Krankenhaus überwiesen und man riet mir zur OP - Gallenblasenentfernung. Das ist deshalb wichtig, weil es sich, wie man mir dort sagte, bis zur Bauchspeicheldrüsenentzündung ausweiten kann und die Gallenwege auch mal durch Steine oder Grieß zusetzen können, das ist dann auch nicht ganz ungefährlich und könnte dann zu einer Not-OP führen. Laß es lieber nicht dazu kommen..
Ich wurde dann einige Tage später operiert, war wirklich nicht schlimm. Ich weiß wovon ich rede, denn ich bin sonst ein ziemlicher Angsthase, was OPs anbetrifft. Die OP konnte man minimalinvasiv ausführen - sprich durch den Bauchnabel wurde die Gallenblase mit Inhalt - ich hatte Gallengrieß und zerbröckelte Steine - entfernt. Davon sieht man kaum noch was - eine Mininarbe direkt am Bauchnabel und zwei (oder 3?)Mininarben am Bauch. Der Eingriff geschieht unter Vollnarkose - ist wirklich nicht schlimm und inzwischen bei den Ärzten Routine.
Am nächsten Morgen bekam ich schon wieder Frühstück (hätte ich nicht gedacht, ist aber so inzwischen) und sogar Mittag- und Abendessen. Mir ist alles gut bekommen und ich habe mich schnell erholt.
Bin montags zur OP bestellt worden und durfte freitags schon wieder nach Hause. So läuft das inzwischen ab, habe es auch so von anderen Frauen erfahren, die das gemacht bekamen und alle, auch die Angsthasen, haben es wunderbar überstanden und sind so wie ich froh, daß sie die OP gemacht haben. Seitdem läßt mich die Galle in Ruh - keine Koliken mehr, alles wunderbar und ich kann wieder alles sorgenfrei essen und auch vertragen. Also nur Mut....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 336
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 13.02.2007, 09:26    Titel:

Guten Morgen Ina,
ich kann mich der Meinung von Mira nur anschließen;
auch bei Lungenerkrankungen sind inzwischen die Narkosemittel so gut verträglich, dass man sich zumindest in den meisten Fällen keine Sorgen machen muss...
Ich hatte kürzlich erst eine Leistenbruch OP...
herzliche Grüße
Stefan
Sinnbild der Lebendigkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Stoyiannidis



Anmeldedatum: 09.03.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 17:53    Titel:

Vielen Dank für die Antwort von Euch. So werde ich den Termin planen und meine Galle entfernen lassen. Ich hoffe, dass alles gut geht. Liebe Grüße Ina Schnecke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden
mira



Anmeldedatum: 12.02.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 20.02.2007, 23:01    Titel:

Ich denke, die OP ist eine gute Entscheidung und wünsche Dir viel Glück und drücke die Daumen. Gute Besserung und melde Dich mal zurück, wenn Du wieder aus dem Krankenhaus zurück bist. Alles wird gut.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Sodalith



Anmeldedatum: 03.10.2006
Beiträge: 25
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 25.02.2007, 19:01    Titel:

Hallo ,

meine Gallenblase wurde 1999 entfernt, aber leider konnte kein Minimalinvasiver Eignriff gemacht werden und so wurde richtig aufgeschnitten. Aber es geht mir sehr gut.
_________________
Grüßle von der Sodalith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
David



Anmeldedatum: 25.02.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26.02.2007, 09:17    Titel: Gallenblasen O.P.

Mir wurde auch kürzlich die Gallenblase entfernt und das mit 20.Die Operation ist ein absoluter Routineeingriff,der schnell erledigt ist.Von Narben kann überhaupt keine Rede sein.Unten rechts entsteht die größte und die ist gerade einmal 2cm klein und nur leicht rosa. Es darf hier keine Bedenken geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss / Cookies und Impressum