Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

rotes Palmöl

 

rotes Palmöl

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aloevera



Anmeldedatum: 13.01.2011
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 19.05.2011, 12:02    Titel: rotes Palmöl

Hallo,
kann mir mal jemand den Unterschied zwischen Kokosöl und rotem Palmöl erklären. Welchen Vorteile hat es, wenn man das rote Palmöl in der Küche benutzt und für welchen Gerichte ist es geeignet? Wie verwendet man es?
Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Iris Stellmacher



Anmeldedatum: 28.10.2006
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 23.05.2011, 13:56    Titel:

Lieber Interessent/in,

rotes Palmöl hat deutlich weniger gesättigte Fettsäuren als Kokosöl - nämlich 46% gegenüber 92%. Und entsprechend mehr einfach ungesättigte Fettsäuren - hier ist der Unterschied 44 zu 6%.
Diese einfach ungesättigte Fettsäuren werden als wertvoll eingestuft, weil sie sich günstig auf die Blutfette und das Herz-Kreislauf-System auswirken. Die gesättigten Fettsäuren wirken sich ungünstig auf die Blutfette aus.
Noch günstiger für die Blutfette sind Olivenöl, Rapsöl und Sonnenblumenöl.
Dafür sollten diese Öle nicht zu hoch erhitzt werden. Bitte vorsichtig erhitzen - nicht zum scharfen Anbraten benutzen. Sie eignen sich besser für kalte Speisen z.B. Salat. Je mehr ungesättigte Fettsäuren im Öl sind, desto empfindlicher werden sie gegenüber dem Erhitzen und natürlich sind dementsprechend die Öle, die mehr gesättigte Fettsäuren enthalten unempfindlicher.
Liebe Grüße
Iris Stellmacher
_________________
Iris Stellmacher
Diplom-Ökotrophologin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
schuesslerbritta



Anmeldedatum: 29.06.2011
Beiträge: 1
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 29.06.2011, 15:32    Titel:

Hallo Frau Stellmacher,
ich lese in letzter Zeit immer häufiger, dass man kein Palmöl verwenden sollte, weil dafür der Lebensraum für die Orang Utans abgeholzt wird. Habe aber auch festgestellt, dass sogar in vielen Produkten aus dem Bio Supermarkt Palmöl drinsteckt. Vielleicht sollte man sich da nach Alternativen umsehen?

Herzliche Grüße, Britta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
sandra88



Anmeldedatum: 24.05.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24.05.2013, 11:53    Titel: Re: rotes Palmöl

aloevera hat Folgendes geschrieben:
Hallo,
kann mir mal jemand den Unterschied zwischen Kokosöl und rotem Palmöl erklären. Welchen Vorteile hat es, wenn man das rote Palmöl in der Küche benutzt und für welchen Gerichte ist es geeignet? Wie verwendet man es?
Liebe Grüße


Hallo aloevera,

ich verwende lieber Kokosöl, weil mir Palmöl weniger schmeckt. Die wichtigens Infos zu beiden sind hier ganz gut zusammengefasst:
meineoele.de/rotes-palmoel
meineoele.de/kokosoel

Hoffe, ich konnte helfen :)

Viele Grüße,
Sandra


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 404
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 26.05.2013, 21:24    Titel:

schuesslerbritta hat Folgendes geschrieben:

... dass man kein Palmöl verwenden sollte, weil dafür der Lebensraum für die Orang Utans abgeholzt wird. Habe aber auch festgestellt, dass sogar in vielen Produkten aus dem Bio Supermarkt Palmöl drinsteckt. Vielleicht sollte man sich da nach Alternativen umsehen?


Hallo Britta,
genau, und es kommt noch schlimmer, die Böden der Palmöl Plantagen
veröden nach wenigen Jahren.

Wer sich gesund ernährt meidet aber sowieso Fertigprodukte und damit auch viele Zusatzstoffe, die für die Konsistenz, Haltbarkeit und Farbe der Nahrungsmittel, nicht jedoch für unsere Gesundheit wohl beigemischt werden.

Also selber kochen, naturbelassene Nahrungsmittel essen und damit hast Du gleich 2 Ziele erfüllt, Palmöl zu meiden und gesund zu essen... einfach lecker
Gruß Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum