Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Reishi bei Schimmelpilzallergie

 

Reishi bei Schimmelpilzallergie

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
juvoi



Anmeldedatum: 17.01.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.01.2009, 12:52    Titel: Reishi bei Schimmelpilzallergie

Hallo,
habe seit einigen Jahren mehrere Allergien,angefangen von Heuschnupfen bis zur schweren Schimmelpilzallergie,also quasi ganzjährig mit schwerem Schnupfen hauptsächlich.Am schlimmsten ist die Tatsache daß mein Geruchsinn dadurch seit ca. drei Jahren fast nicht mehr vorhanden ist.Würde gern Reishi ausprobieren und etwas über die Dosierung
etc. erfahren.Bin im Moment noch am Stillen,dürfte ich den Pilz trotzdem nehmen oder sollte ich lieber damit noch warten bis ich abgestillt habe?Auch habe ich hier jetzt gelesen daß über die Form(Tabletten oder Pulver)verschiedene Ansichten bestehen...
Liebe Grüße,Jutta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 362
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 18.01.2009, 21:14    Titel: Reishi bei Schimmelpilzallergie

Hallo Juvoi,

ja, es geht ohne weiteres den Reishi einzunehmen bei Allergien gleich welcher Art.
Für Sie wäre der Reishi Extrakt richtig, 2x 1 Kaps. am Anfang, da der Extrakt etwas schwer verdaulich ist, wie Pilze im Allgemeinen.
Ausserdem kann er bei empfindlichen Menschen,Sie scheinen dazuzugehören, schon mal leichte Hauterscheinungen hervorrufen.
Dann gäbe es die Möglichkeit mit Heilpilzpulver einen sanften Einstieg zu machen.

Sie können dann bei guter Verträglichkeit auf 2x2 tägl. erhöhen.

Schimmelpilze und Heilpilze sind zwei völlig verschieden Gewächse auch wenn beide den Namen Pilz tragen.
Sie finden zu den beiden Pilz-
Familien und deren Unterscheidung einiges erhellende im Netz.

Gute Besserung und Grüsse
aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
http://www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss