Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

psychosomatische energetik

 

psychosomatische energetik

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sanity



Anmeldedatum: 10.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.09.2009, 07:34    Titel: psychosomatische energetik

folgende dringende frage nehme seit 1 woche emvita, chavita, simvita und geovita und habe seit ein paar tagen folgende beschwerden, die wieder auftreten: extremer druck und nervosität hinter brustbein bzw. linke brust, puls mind. 10 schläge höher, unruhe dadurch leichte angstzustände.

lt. therapeutin soll ich trotzdem da durch und weiter nehmen, wie lange dauert das an? soll heute ein belastungsekg machen, mein puls ist aber durch den sehr aktiven sympatikus schon recht hoch.

fühle mich irgendwie total aufgeputscht und eigentlich hyperaktiv, wobei die ganze energie im brustbereich zu stecken scheint und dort die unruhe verursacht.

bitte eine expertin oder experten um antwort.

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 10.09.2009, 08:27    Titel:

Hallo und guten Morgen Sanity,

als erstes interessiert mich, weshalb du die ganzen Medikamente einnehmen sollst.

Wenn du organisch gesund bist, brauchst du dir wegen des leicht erhöhten Pulses keine Gedanken zu machen. Wenn du die Treppe hoch gestiegen bist oder Sport treibst, steigt der Puls oft noch viel höher (bis 130 - 140).

Trotzdem ist es gut, wenn man mal ein Belastungs-EKG macht, um organische Schäden auszuschließen.

Dein Posting macht mir allerdings den Eindruck, dass du eher ein schlanker, schnell irritierbarer Mensch bist, der sehr auf seine Körperfunktionen achtet und wenn irgendetwas ein wenig anders ist als sonst, es mit der Angst zu tun bekommt.

Ich emphehle dir, einige Entspannungstechniken zu lernen wie z. B. Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobson, Yoga, Tai Chi, Qi Gong usw. Die helfen in jeder Lebenslage und bringen auch deinen "aufgescheuchten" Puls wieder zur Ruhe.

Wegen der Medis musst du deine Therapeutin fragen die es dir verordnet hat. Sie hat auch die Verantwortung dafür.

Sind deine Schilddrüsenwerte schon mal überprüft worden ?
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
sanity



Anmeldedatum: 10.09.2009
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 10.09.2009, 09:01    Titel:

ich habe eine herzmuskelschwäche und muss daher betablocker nehmen, daher auch immer die kontrolle wie ekg und so. daher bin ich wohl auf den puls so sensibel. denn der ist mit medikamenten normalerweise rd. um 60 ruhe und nun plötzlich 70 und bei belastungen geht er rasch hoch.

ja, ich bin schlank, 67 kg, und auch durch die krankengeschichte leicht irritierbar, die schilddrüse wurde vor 1 jahr angesehen und war ok.

ich mache qigong schon, jedoch wurde mir eine hyperaktivität generell bescheinigt, die therapie mache ich weil ich seit ich in kardiologer behandlung psychosomatische symptome habe wie druck auf der brust, kribbeln im kopf, und auch um schicksalsschläge wie jobverlust und partnerverlust nach 15 jahren psychologisch zu behandeln. emvita 5 wurde mir gegeben wegen meiner hektik, chavita 2 wegen meiner energieschwäche im 2. chakra, geovita, weil ich, nach einer radiästesieberatung, auf einer wasserader 2 jahre geschlafen habe und jetzt das zimmer gewechselt habe, zum ausleiten, simvita um die erregung abzubauen.

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 10.09.2009, 13:55    Titel:

Hallo Sanity,

Betablocker haben die Wirkung, dass sie die Herzfrequenz senken.
Eine Erhöhung um 10 Schläge pro Minute sind normal und haben keinen besorgniserregenden Wert.

Es ist absolut normal, dass dein Puls bei Belastung hoch geht, das ist ja auch notwendig, damit dein Körper genug Sauerstoff geliefert bekommt, wenn er mehr davon braucht. Dann wird die Atemfrequenz erhöht und das Herz pumpt das sauerstoffangereicherte Blut durch den Körper.

Ein trainierter Sportler (z. B. Marathonläufer, Boris Becker usw.) hat ein durch das Training vergrößertes Herz. So kann es mit einem Schlag viel mehr Blut pumpen als ein untrainiertes Herz. Deshalb geht bei einem Sportler der Puls nicht so hoch.

Bekommst du Digitalis oder sonst ein Herzglycosid wegen deiner Herzmuskelschwäche ?

Es ist oft so, dass Menschen mit einer cardiogenen Anamnese ihr Herz stärker wahr nehmen als jemand, der in dieser Beziehung nix hat.
Das Herz ist ja unser Motor. Und wenn der stottert, bekommt man manchmal Angst, es könnte was kaputt gehen. Das EKG wird es ja erweisen, was bei dir los ist und der Arzt wird dir sagen, in wieweit du dich belasten kannst.

Eine moderate Sportart wie z. B. Nordic Walking (mit Stöcken) auf der Ebene halte ich für dich ganz gut geeignet. Frag mal nach der Untersuchung, ob du das dann darfst. Es wäre eine gute Sportart, um ganz gemütlich die Kondition zu stäken. Das kannst du einteilen, wie du es kannst.

Qi Gong ist wunderbar für dich. Mache das weiter.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum