Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

pötzlich noch zäherer Schleim/engere Atemwege

 

pötzlich noch zäherer Schleim/engere Atemwege

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sputnik



Anmeldedatum: 02.07.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 19:58    Titel: pötzlich noch zäherer Schleim/engere Atemwege

Hallo Forum,

ich habe CF und seit November plötzlich mit noch zäherem Sekret und noch engeren Atemwegen zu kämpfen.

ich habe dafür keine richtige Erklärung. Streß schließe ich nicht ganz aus. Sehe ich aber nicht als Hauptursache.

Eine Antibiotikatherapie im Dezember hat nur bedingt geholfen. Z.Zeit hat mein Achrombacter auch sehr viele Resistenzen aufgezeigt.
Auch mit Hilfe des Physiotherapeuten geht der Schleim noch schwieriger heraus als sonst.

Ich war jetzt auf Gran Canaria dort hat sich mein Zustand etwas gebessert und der Schleim ging auch etwas leichter heraus. Atemenge etwas besser, aber Autogene Drainage mit Therapeuten ging weiterhin kaum.
Jetzt wieder daheim. Schleim wieder fester und geht schlechter raus.

In den letzten Jahren ist mein Bedarf an Vit D gestiegen,Selen und Zink zusätzlich, der NACLwert im Blut ist niedrig, sodaß ich zusätzlich Salz zu mir nehme.
Seit Jahren nehme ich chinesisches Kräutergranulat zu mir und ca. aller 14 Tage Akkupunktur.

Was könnte ich gegen das Problem unternehmen?
Bzw. in welche Richtung kann ich mich noch erkundigen oder untersuchen lassen?

Ich bedanke mich. Sputnik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
susan burger



Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 23
Wohnort: München-Kempten

BeitragVerfasst am: 07.02.2015, 12:35    Titel:

Hallo Sputnik,

den Natrium Wert sollten Sie im Auge behalten, bzw. immer unter ärztl. Kontrolle sein, da dies doch große Veränderungen in Ihrem Elektrolythaushalt bewirkt. Unangenehmen Folgen stellen sich ein. Nicht wundern über Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder Muskelschwäche ( um hier nur etwas zu erwähnen)

Ein guter Endokrinologe wäre wichtig für Sie um die Schilddrüse,die Pankreas und die Niere abzuklären. Auch ein Internist wäre sinnvoll, damit er mal ein EKG oder Ultraschall von Ihrem herzen macht.
Eine Stuhluntersuchung wäre auch sinnvoll. nicht beim Arzt, die überprüfen oft zu wenig auf Kassenkosten. Da würde ich mir nen guten Naturarzt oder Heilpraktiker suchen.
Irgendwo verlieren Sie Natrium. Stimmt Ihr Essverhalten? Übertreiben Sie es mit dem Sport? Wie ist Ihr Stuhlgang? Konsistenz? Häufigkeit? Überprüfen Sie. - Zweitmeinungen bringen meist noch mehr Licht ins Dunkel.
Sammeln Sie Ihre Blutwerte und Befunde

Wünsche Ihnen gute Besserung und Therapeuten / Ärzte die Sie erfolgreich und zufriedenstellend begleiten.

Sonnige Grüße aus München
_________________
Susan Janet Burger
www.burger-praxis.de

München/Kempten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sputnik



Anmeldedatum: 02.07.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 07.02.2015, 20:32    Titel:

hallo susan,

vielen dank für ihre umfangreiche antwort.

leider hat meine ambulan nicht viel unternommen.

meine blutwerte sind meist in ordnung (sammle alles medizinische), ultraschall herz, leber, niere, pankreas, schilddrüse waren sommer 2014 auch in ordnung.

essverhalten ist regelmäßig, trinken ca 2l und nachts PEG.
mein gesundheitszustand ist bereits sehr reduziert, tlw sauerstoff. mache regelmäßig physiotherapie und das was sportlich noch möglich ist.

stuhlgang ist regelmäßig und meist normal. es wurde ein calpotectinbesimmung gemacht mein wert war 650.
im urin wurde letztens candida nachgewiesen.
gegen beide probleme habe ich noch nichts unternommen, steht aber auf meiner liste.

in 2 wochen habe ich ambulanz. ich dränge nochmal auf ein blutbild und dann auch auf schilddrüsenwert.
einen anderen heilpraktiker als bisher will ich mir noch suchen.

viele ihrer angesprochenen dinge sind in ordnung und doch denke ich auch wie sie, dass mit dem mineralienhaushalt etwas nicht stimmt.

ich bedanke mich und wer noch anregungen hat, ich freue mich.

viele grüße Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum