Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Neurodermitis - Nachtkerzenöl?

 

Neurodermitis - Nachtkerzenöl?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jennifer.B.



Anmeldedatum: 23.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 23.01.2017, 08:41    Titel: Neurodermitis - Nachtkerzenöl?

Hallo,

ich habe seit vielen Jahren enorme Probleme mit Neurodermitis. Kortison hat geholfen, allerdings hat mein Körper sehr schlecht darauf reagiert, daher habe ich alle möglichen Formen von Cremes und Lotionen ausprobiert. Einen langzeitigen Erfolg konnte ich leider mit keinem Produkt erreichen, daher habe ich nach alternativen Methoden gesucht und bin dabei auf Nachtkerzenöl gestoßen. Auf https://oelerino.de/nachtkerzenoel habe ich gelesen, dass das Öl sowohl bei oraler als auch äußerlicher Anwendung sehr gut gegen Neurodermitis wirkt. Würde die Einnahme von 2 x 5 Tropfen Nachtkerzenöl ausreichend um genügend Linolsäuren aufzunehmen? Haben Sie vielleicht auch einen Tipp zur äußerlichen Behandlung der Haut mit Nachtkerzenöl?

Liebe Grüße
Jennifer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1094
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 23.01.2017, 16:06    Titel:

Guten Tag Jennifer,

Nachtkerzenöl kann eine Hilfe sein bei Neurodermitis und kann den Juckreiz mildern. Am Besten wäre es Kapsel einzunehmen. Je nach Konzentration können Sie dann mit eine oder zwei Kapseln pro Tag anfangen, wenn die Konzentration pro Kapsel 500 mg wäre. Die Dosierung ist selbst zu testen, da es große Variationen zwischen den Patienten gibt. Die Behandlung soll über mehrere Wochen erfolgen. Sie können sogar die Kapsel einstechen und es auf die Stellen der betroffene Haut direkt auftragen.
Bewährt hat sich auch Glandol Atop als Kapseln und als Creme.
https://www.vitamimix.de/produkt-kategorie/glandol/
Manche Personen schwören auf Arganöl, einfach ausprobieren.
Sie dürfen dann gerne weiter berichten.
Herzliche Grüße
Laurence
______
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Jennifer.B.



Anmeldedatum: 23.01.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24.01.2017, 09:44    Titel:

Hallo Laurence,

vielen Dank für die schnelle Antwort, ich werde die mir die Kapseln bestellen.

Liebe Grüße
Jennifer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss