Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Nahrungsergänzungsmittel

 

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vanille
Gast





BeitragVerfasst am: 04.08.2013, 07:25    Titel: Nahrungsergänzungsmittel

Hallo, man liest bei bestimmten Krankheiten seien Nahrungsergängzungsmittel gut z.B. bei Diabetikern sei MSM gut. Man liest von SAM-E, von DMSO...
Hat jemand Erfahrung damit? LG
Nach oben
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 04.08.2013, 19:14    Titel:

Hallo Vanille,
Ich nehme auch MSM (Methylsulfonylmethan), meine Fingernägel sind wunderschön geworden und meinen Schleim kann ich auch besser abhusten (aufgrund meiner Muko).
Bei meiner Diabetes habe ich jedoch noch nichts bemerkt,
allerdings habe ich keinen Typ II wie Du vermutlich.

Für Deinen Diabetes könnte die Süßlupine
und / oder der Schopftintling interessant sein.
Den Tintling vertrage ich leider nicht, da er auch abführend wirken kann.

DMSO ist für den Menschen nicht zugelassen.
Kann es sein, dass Du auch noch an einer Arthrose bzw. Arthritis leidest?
Viele Grüße
Stefan


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Vanille
Gast





BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 08:22    Titel:

Lieber Stefan, danke für deine Antwort. Es geht um meinen Vater - 72 Jahre alt. Er hat Diabet. 2 und muss sich täglich spritzen. Er hat so brüchige Nägel. Ich mache mir Sorgen, weil er Statine eintippt. Ich hab mal gelesen, dass man es ohne Q10 nicht nehmen sollte. Vor einigen jahren musste er an der Netzhaut operiert werden. Er kann Autofahren und ich hoffe, dass er es noch recht lange kann.
Wo bekommst du MSM her? hast du noch nie gehört, dass es bei Diab. 2 hilft? Ich bin auf der Suche nach einem Wundermittel bei Diab. 2.

Mir fällt auf, dass mein Vater in letzter Zeit etwas schwer von Begriff ist. Ich habe im Internet gelesen, dass es von den Statinen kommen kann. Als Cholesterin wird Progesteron gebildet und das Gehirn braucht viel Progesteron.

LG Vanille
Nach oben
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 12.08.2013, 21:42    Titel:

Hallo Vanille,
Pycnogenol (pycnogenol.com/) ist offenbar ein wunderbares Mittel gegen Gefäßschäden.
Leider gibt es davon keine Erfahrungen über längere Einnahmen über Jahre.
Ansonsten hilft bei Übergewicht Abnehmen.
MSM beziehe ich über .makana-shop.de
Viele Grüße Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Vanille
Gast





BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 06:55    Titel:

Lieber Stefan, danke für deine Antwort. Übergewichtig ist er nicht. Er hat Probleme mit der Netzhaut. Leider muss er heute schon wieder wegen einem Loch in der Netzhaut operiert werden. Er bekommt einen Ring.

Von Pycnogenol habe ich noch nie was gehört, ich bin gestern bei meinen Internetrecherchen auf Heidelbeerextrakt gestoßen. 400 mg täglich sollen die Netzhaut schützen. Ist es wirklich so gut? Wo kann man es her bekommen - es soll ja nicht mit Pestiziden belastet sein? Ist Pycnogenol auch für die Augen?
Ich denke, dass man sich allein auf die Schulmedizin nicht verlassen sollte. Das ist jetzt schon seine vierte Augenoperation und ich habe echt Angst, dass er bald nicht mehr Autofahren kann. Bin für jeden Tipp dankbar. LG Vanille
Nach oben
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 07:10    Titel:

Guten Morgen Vanille,
genau, in der Literatur wird es auch so beschrieben, dass Heidelbeeren einen günstigen Einfluss auf die Netzhaut haben.
Am besten Du besprichst das mit einem Diabetes-Arzt, der mit Naturheilkunde vertraut ist, weil der Deinen Vater dann sieht und die Medikamente, die er schon nimmt, entsprechend verändern oder ergänzen kann.
Alles Gute
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Franka



Anmeldedatum: 26.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 24.08.2013, 23:21    Titel:

Zitat:
Ich nehme auch MSM (Methylsulfonylmethan)


Hallo Stefan, Sun

darf ich fragen, welche Dosis MSM du nimmst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 07:16    Titel:

Guten Morgen Franka, hallo
pro Tag nehme ich insgesamt 2,5 g - aufgeteilt in 3 Einnahmen.
Das ist aber sehr individuell. 1 g ist ungefähr die Dosis für Gesunde, alles darüber liegt im therapeutischen Bereich...
Gruß Stefan Sun
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Franka



Anmeldedatum: 26.08.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 23:07    Titel:

Vielen Dank für deine Antwort, Stefan!
Ich nehme 0,5 g und werde die Dosis wohl verdoppeln.

LG und alles Gute für deine Gesundheit!
Franka hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
melanieb



Anmeldedatum: 09.02.2014
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 16.02.2014, 21:30    Titel:

Gegen meine chronisch angegriffene und gereizte Haut, hat mir ein Arzt mal Biotin empfohlen. Ich hab mir dieses bei Amazon bestellt: amazon.de/Vihado-Biotin-Tabletten-Haut-Haare-Naegel-60-Kapseln/dp/B00BM7J88U/

Aber wirklich sichtbare Ergebnisse hatte ich nicht..
_________________
Carpe Diem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Stefan
Administrator


Anmeldedatum: 20.09.2003
Beiträge: 425
Wohnort: Waldkirch

BeitragVerfasst am: 17.02.2014, 09:34    Titel:

Hallo,
die Ursachen einer chronisch angegriffene gereizte Haut können sehr vielseitig sein, ohne genaue Anamnese kann man dazu gar nichts sagen. nee
Am besten Du lässt dich mal von einem HP oder Arzt für Naturheilverfahren durchchecken, nur so macht es Sinn etwas zu unternehmen... Frosch
Viel Erfolg
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss