Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Mutlosigkeit

 

Mutlosigkeit

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rita 56



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 14:01    Titel: Mutlosigkeit

Hallo, liebes Team
es geht um meine 18jährige Tochter, die kürzlich eine Banklehre angefangen hat. Sie hatte sich so sehr darauf gefreut und war überglücklich. Nun hat sie einen totalen Tiefpunkt, fühlt sich überfordert und hat Angst, es nicht zu schaffen, spielt sogar mit dem Gedanken, aufzuhören.
Natürlich mache ich ihr Mut, aller Anfang ist schwer, jeder hat seine Schwierigkeiten usw. Aber so kenne ich sie garnicht, eigentlich ist sie doch ein Kämpfer (Sternzeichen Löwe) und hat auch in der Schulzeit mit vielen Problemen fertig werden müssen. Wie kann ich ihr helfen, dass sie wieder positiv denkt? Das Aufstehen fällt ihr auch sehr schwer, das ist nichts neues bei ihr, sie kann sich wo auch immer hinlegen und schlafen.
Vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 14:41    Titel:

Hallo Rita,

erst mal:
wie du sagst, ist das alles normal.

Schulzeit ist nicht Beruf ....

Nun ist alles neu für sie. Man hat auf einmal nur noch Kollegen, keine Mitschüler mehr, muss auch 8 Stunden durchhalten ...
Und dies immer voll konzentriert (in der Schule konnte man ja schon mal "abtauchen") ...

Und von der Materie hat sie ja auch noch keine Ahnung. Da heißt es pauken, da kann man nicht mit "normalem Menschenverstand und Logik" auf die Lösung kommen und sich etwas zusammenreimen wie in einer Bio-Klausur ...

Und abschreiben ist auch nicht ....

Dass sie nur noch müde ist und im Stehen einschlafen könnte passt genau dazu.
Ich sage immer: Das zweite Lehrjahr ist das schönste. Man ist nicht mehr ganz so doof wie am Anfang und die Prüfung ist noch in weiter Ferne.

Mach ihr weiterhin Mut, dass sie bald mehr Durchblick haben wird. Aufgeben ? In einer andern Lehre wird es auch nicht anders ...
Bald wird sie sich zurechtfinden.

Sorge dafür, dass sie richtig isst (frühstücken !). Viel Obst und Gemüse, frische Säfte. Auch dass sie sich Obst und ein Vesper mit ins Büro nimmt. Und viel Wasser zum Trinken. Kaffee ist nicht so gut. Zum Denken braucht man Flüssigkeit. Zudem ist es meist in den Büros zu warm, da trocknet man aus.

Nach ein paar Stunden mal die Schuhe wechseln tut gut.

Auch evtl. mal frische Unterwäsche oder Bluse. Man glaubt nicht, wie unangenehm ein durchgeschwitzter Slip ist. Frische Wäsche tut gut.
Waschzeug mitnehmen und sich in der Toilette frisch machen.

Zwischendurch mal die Zähne putzen weckt die Lebensgeister (Reisezahnzeug) und ist wichtiger als Lippenstift....

Und in der Mittagspause raus an die Luft, nicht in der Kantine rumhängen oder passiv rauchen.

Vielleicht kann sie auch mal nach der Arbeit (oder der Berufsschule, wenn sie sowieso in der Stadt ist) eine Runde schwimmen gehen im Hallenbad. Der Wasserdruck tut den müden Beinen gut.

Und abends spätestens um 22 Uhr ins Bett.
Vielleicht hat sie auch zuwenig Blutfarbstoff. Sie soll mal ihr Hb und die Leberwerte beim Hausarzt checken lassen.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
rita 56



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 18:43    Titel:

Liebes Wattebällchen,
über Deine liebe Antwort habe ich mich sehr gefreut. Alles, was Du erwähnst, ist richtig.
Man soll es nicht glauben, aber heute kam sie endlich mal wieder positiver gestimmt nach Hause. ~~ 'Vielleicht habe ich mir auch zuviel Gedanken gemacht.

Eine Frage hätte ich noch, gibt es eine Empfehlung bei wetterbedingten Kopfschmerzen/Wetterumschwung?

Nochmal vielen Dank, hat mir sehr gutgetan und schönen Abend!!

Rita ->>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
wattebällchen



Anmeldedatum: 09.07.2008
Beiträge: 988

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 19:12    Titel:

Liebe Rita,

na siehste ....
Es wird nix so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Sie ist ja erst am Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit und wird sich reinfinden. Nicht jeder Tag ist gleich. Mal kriegt man eins auf den Deckel und am nächsten Tag läuft alles wie geschmiert.

Ich würde ihr noch eine Entspannungstechnik empfehlen. Das tut immer gut und man kann es immer gebrauchen (auch bei Kopfschmerzen :)).

z. B. Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobson, Yoga, Tai Chi, Qi Gong usw.
Volkshochschulen bieten solche Kurse an. Krankenkassen übernehmen manchmal einen Teil der Kosten.

Da wir auf das Wetter keinen Einfluss haben (GOTT sei Dank... was gäbe das für ein Chaos... Die Wirbelstürme reichen schon.), wirst du symptomatisch behandeln müssen.
Also mal ein Päuschen, denn oft schiebt man es auf das Wetter oder den Mond, wenn man zuviel geackert hat und nun Kopfweh hat.

Entspannen, eine Runde um den Block, frische Luft, evtl. kalten Lappen auf die Stirn oder warmen Körnersack auf die Schultern (ausprobieren, was dir gut tut.).
Lass dir mal ein paar schöne entspannende Massagen machen oder geh schwimmen.
Vielleicht hilft dir auch ein Tropfen Pfefferminzöl auf der Stirn (Vorsicht, nicht in die Augen bringen, das brennt).

Und wenn es ganz dicke kommt, kannst du auch mal eine Tablette nehmen (Aspirin, Paracetamol, Ibuprofen).
Pestwurz (ich kenne im Moment nur Petadolex. Es gibt aber sicher noch andere Fabrikate) ist auch ein bewährtes Mittel gegen Kopfschmerzen. Es ist rein pflanzlich. Frag deinen Apotheker.
_________________
Ich mache das Mögliche, GOTT macht das Unmögliche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss