Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Magnesium Carbonium bei Trigeminusneuralgie

 

Magnesium Carbonium bei Trigeminusneuralgie

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Trigeminus



Anmeldedatum: 21.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 21.05.2015, 12:19    Titel: Magnesium Carbonium bei Trigeminusneuralgie

Hallo, ich habe eine Frage an Frau Burger:

ich möchte folgendes KB therapieren: http://www.cysticus.de/klassische-homoeopathie/magnesium-carbonicum.htm

Wie wende ich das Magnesium-Carbonicum an? Welches Produkt am besten und in welcher Dosis zu Beginn uns später. Ich bin beim Arzt in Behandlung, Neurologie und Hausarzt Akupunktur demnächst (eindeutig Psychosomatik).

Über eine Nachricht würde ich mich freuen!

Danke im Voraus!
_________________
Alles wird gut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1098
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 09:29    Titel:

Guten Tag,
Im Moment kann Frau Burger Ihre Frage nicht beantworten, daher mein Beitrag zu Ihre Frage:
Wenn Sie ein homöopathisches Mittel im klassischen Sinn wählen wollen, sollten Sie darauf achten, dass das Mittel mehrere Symptomen bzw. Kriterien erfüllt. Es soll die Kategorie Gemüt, Bedingungen des Patienten (warm-kalt-Empfindungen) = Modalitäten, Speisen und Getränke-Verhalten, Vorliebe sowie Abneigungen, alles was die Symptomen verschlechtern und verbessern u.a. sehr nah bis völlig abdecken.
Dann ist die Frage der Dosierung: sie ist Patient/in abhängig: Wie stark/schwach der Patient ist, Dauer der Vorerkrankungen und jetzige Erkrankung.
Ideal ist ein Repertorium samt Materia medica wie der „Boericke“ zur Hand zu haben.
Insbesonderen, wenn ein psychosomatische Hintergrund vorliegt sollte die Repertorisation genau sein. Natürlich wäre ein erfahrenen Homöopath/in am besten.
Sollten Sie eher Schüssler Salz anwenden wollen, dann wäre zusätzlich zum Magnesium carb. Kalium Phosphoricum in D6 oder D12 anzuwenden.
Herzliche Grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
Trigeminus



Anmeldedatum: 21.05.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 13:34    Titel:

Guten Tag Frau Laurence,

ich bedanke mich für Ihre präzise Antwort!

Viele Grüße!
_________________
Alles wird gut!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss