Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Langer Leidensweg und keine Erfolge

 

Langer Leidensweg und keine Erfolge

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
miko



Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 5
Wohnort: krefeld

BeitragVerfasst am: 15.06.2014, 15:17    Titel: Langer Leidensweg und keine Erfolge

Hallo ihr da draußen!
Bin neu hier im Forum und aus Zufall darau gestoßen.
Habe hier schon viel gelesen, jedoch je mehr ich lese um so mehr weiß ich nicht wie mir das alles helfen könnte.

Ich möchte in Kurzform schildern was mir fehlt und was mir wiederfahren ist, ansonsten würde es wohl den Rahmen hier Sprengen.

Wie ich mich fühle:
fast immer schlapp, habe schwankende Schmerzen in den Gelenken, hier hauptsächlich Finger, Ellenbogen, Schulter und Füße.

Die Waden fühlen sich immer an, als ob ein Muskelkater da währe.

Neige oft zu Kopfzmerzen und Lustlosigkeit.

Ohrgeräusche ( pfeifen ) oft fühle ich mich als ob ich ein Glas Schnaps zu viel getrunken hätte und schwanke auch schon mal.

Bin sehr schnell erschöpft und Müde, habe aber auch Durch- und Einschlafproblem.
Habe morgens sehr lange Anlaufschwierigkeiten bis ich mal wach bin in fahrt komme.

Das sagen die "Medizinmänner":
1. Reumathologe - Polyathrose bewiesen mit Zintigaphie
2. Reumathologe - Seelenschmertz, wenn die Seele nicht in Einklang mit dem Körper lebt verwirrt

2 Ortopäden - nichts gefunden!
einer hat mich rausgeschmissen " Ich kann nichts mehr für Sie machen"

3 Allgemeinmediziner
1. Was soll ich nur mit Ihnen machen - zum Schmerztherapeuten überwiesen.
2. Schmertztabletten die etwas stärkeren ( Namen weiß ich nichtmehr ) mit Magenschutz
3. Behandlung mit Zinkverbänden an den Armen wegen Verdacht auf Entzündung.

Schmertztherpeut
auch Ratlos ( Kurzfassung )

Bewiesende Diagnosen:
Polyathrose
Entzündungswerte leicht zu hoch ( normal 15 bei mir 18 )
Triglycerien Werte zu hoch, bei mir bei 1400, laut Internet sind Werte ab 1000 schon Lebensbedrohlich, hier gibt es angeblich keine Medizin die diese Werte senke, habe eine Diät eingelegt ( Nahrungsumstellung )

Medikamente zur Zeit:
ASS TAD 100mg protect 1mal am Tage - soll eine Blutgerinnung entgegen wirken wegen den zu hohen Triglycerien ( Schlaganfall, Herzinfakt )

Citalopram Antidepressiva 1 mal eine Pille
_____________________________________________________________________

Ich habe auch viele Nahrungserganzungen und Vtaminepillen ausprobiert- ohne großen bis garkein Erfolg.

Bin dann hier gelandet und hoffe auf Empfehlungen.
Habe auch was über das Präperat AsiaVita Forte gelesen und wollte mal Eure Meinung wissen.

Ich bin auch mittlerweile so weit, dass ich keine Lust mehr habe so weiter zuleben und werde- so galube ich, immer depressiver- auch weil keine Aussicht auf Besserung in Sicht ist.

Also vorab schon mal vielen Danke und sorry falls es hier einige Rechtschreibfehler gibt.

Über die Einnahme von Pilzen und die richtige Mischung/ Kombination währe ich sehr dankbar.

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
susan burger



Anmeldedatum: 24.06.2013
Beiträge: 23
Wohnort: München-Kempten

BeitragVerfasst am: 15.06.2014, 15:59    Titel: Langer Leidens-bzw Erfahrungsweg

Lieber Michael,

es klingt wirklich dringend und ich lese, dass es Dir wirklich nicht gut geht. Pilze ist eine Form, die Dich unterstützen kann. Da ist die Kollegin die Expertin. Doch auch hier gilt es einen längeren Atem zu haben.
Da ich auch aus der traumatherapeutischen Ecke komme, denke ich, dass Du sehr viel erlebt hast und dies ist einfach nicht angesehen oder verarbeitet worden. Dein Körper meldet sich und braucht Unterstützung. Vielleicht sind die Bücher von Peter Levine ,Traumaheilung, das Erwachen des Tigers oder "Sprache ohne Worte" für Dich hilfreich. Denke, da wirst Du Dich vielleicht ganz oft wiedererkennen.
Solltest du Widerstände gegen eine Therapie haben ist das auch normal. Es ist nicht leicht den richtigen Therapeuten für sich zu finden. Prüfe gut, höre auf Dein Herz und Deinen Körper. Sie zeigen Dir den Weg.
Ich arbeite mit vielen Menschen, die Deine Symptome beschreiben und meist steckt ein "Ereignis" dahinter. Zudem erlebe ich auch in meiner Arbeit, dass körperliche Schmerzen sich verbessern. Doch auch hierfür gilt oft, es ist eine Zusammenarbeit mit der Person selbst und meist mehreren Therapeuten der Ärzte. Alles natürlich zu seiner Zeit.
Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt es von dieser Perspektive auch anzugehen. Überlege es Dir. Es ist meist ein sehr guter Weg um aus diesem Dilemma heraus zu kommen. Es gibt wirklich Unterstützung und Du hast Begleiter an Deiner Seite.
Infos gibt es auch unter u.a. www.somatic-experiencing.de oder Luise Reddemann, Michaela-huber.com um nur mal drei zu nennen.

Wünsche Dir, dass Du einen guten Weg für dich findest, den Du nicht mehr alleine gehen musst.

Sonnige Grüße aus München
_________________
Susan Janet Burger
www.burger-praxis.de

München/Kempten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
miko



Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 5
Wohnort: krefeld

BeitragVerfasst am: 15.06.2014, 18:23    Titel:

Hallo und vielen Dank für die Hilfe und die Infos.

Ja Therapie wollte ich auch machen, nur ( leider ) ist hier alles zu und da ich noch berufstätig bin kann ich nur in den Abendstunden, da ist es sehr schwer bis unmöglich Termine zu bekommen.

Ich wollte einfach mal mit den Pilzen ausprobieren, auch längerfristig.
Nur weiß ich halt nicht, obwohl ich hier viel gelesen habe, auch über die Schüsslersalze, Bachblüten... wie, was, wieviel und zu welcher Zeit.

Im Grunde würde mir es bestimmt reichen, wenn
ich mal wieder durch und einschlafen könnte
nicht so rappelig und nervös währe...

Meine eigene Diagnose:
Es ist eine Mischung aus all dem was die Ärzte gesagt haben.
Depressionen, Polyathrose, falsche/ ungesunde Ernährung und das verfluchte rauchen.
Hier schaffe ich es nicht mit dem Rauchen aufzuhören, habe auch schon Nicotinkaugummis ausprobiert, ich werde dann noch rappeliger und zum Teil auch bösartig.

Also währe ich sehr dankbar, wenn ein Experte mir eine Empfehlung geben würde was und in welchen Mengen ich nehmen könnte, es kann auch länger dauern das ist mir klar, da ich jetzt gut 5 Jahre Kämpfe, kommet es auch auf einige Jahre mehr auch nicht an...

Denn wer Kämpft kann verliehren - wer nicht kämpft hat schon verlohren!

DANKE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 16.06.2014, 09:56    Titel: Leidensweg

Hallo Michael,

mit stellen sich eben noch zwei Fragen:
wie alt sind Sie ?
Wie ist Ihr Gewicht ?

Bei den erhöhten Triglyzeriden ist von einer ungleichgewichtigen Ernährung auszugehen.
Zu wenig Balaststoffe, Fette im Übermaß, Bratfette mit Transfettsäuren, Zucker , Kuchen, Süße Riegel ect.

Dadurch wird der Stoffwechsel gestört , es enstehen Säuren die der Körper nich rausschaffen kann wenn's zuviel wird.

Ernährung ist die Basis für Ihren Genesungsweg!

Bewegung, Entspannung, Entsäuerung.

Gerne empfehle ich einige VItal-Heilpilze, die dabei sehr hilfreich sein können.

Eine gute & gezielte Empfehlung kann ich geben nach Beantwortung der Fragen.
Infrage kommen folgende, nach jetziger Einschätzung:

Shiitake,
Resihi,
Cordyceps,
Auricularia,
Maitake,

Es sind aber höchstens drei, die dann genommen werden sollten.

In der Naturheilpraxis hat sich eine Mischung aus Pulver & Extrakten sehr bewährt.
Diese sollten möglichst gut abgestimmt sein.

Melden Sie sich gerne.

Viele Grüße & gute Wünsche
aus der "Voreifelmetropole" Rheinbach Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
miko



Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 5
Wohnort: krefeld

BeitragVerfasst am: 16.06.2014, 17:25    Titel:

Hallo Monika,

ersteinmal vielen Dank für die Antwort - ist ein richtig gutes Forum hier.

Alter: 47
Geicht: 92 Kg
Größe: 188 cm

Währe sehr dankbar, wenn da auch etwas bei währe damit ich besser durch schlafen kann.
Mache auch schon eine Diät und versuche alle Fette wegzulassen, statt Zucker im Kaffee nehme ich jetzt Süßstoff...., Alkohol trinke ich so gut wie nie.

Wo bekomme ich die Sachen? Bei Ihnen?
Könnten Sie mir auch etwas über das Präperat AsiaVita Forte, habe das hier im Forum auch mal gelesen.

Vielen Dank.

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 17.06.2014, 16:35    Titel: Leidensweg

Hallo Michael,

ja , die Ernährung zu verändern ist sicherlich eine wichtige Maßnahme.
Doch leider ist es nicht damit getan Fette wegzulassen, die richtigen Fette zu nehmen wäre erforderlich, denn die benötigen wir dringend & auch Sie.

Schauen Sie doch mal ob es nicht in Ihrer Nähe eine gute BeraterIn gibt ?!

Damit eine wirksame, hilfreiche Zusammenstellung gelingt, wüsste ich gern noch ob ein Homocysteinwert zeitnah bestimmt wurde,
wie das Cholesterin (HDL & LDL) ist?
Und der Blutdruck, in welchen Regionen bewegt er sich?
Haben Sie schon mal gemessen?

Mit diesen Angaben läßt sich dann ein Bild entwickeln wie der Stoffwechsel grad funktioniert

Asia Vita forte:
tjah , wie so viele Mischpräparate wenig Wirksamkeit, Dosierung zu gering, Mischung wenig sinnvoll.
Dazu kann ich nicht raten als Therapeutin nicht & bei Ihren Symptomen nicht. Es ist eher kostspielig & kaum zielführend.

Melden Sie sich gern wenn Sie Fragen haben dazu?
Meine Telefonzeiten finden Sie am Ende der mail.

Beste Grüße & gute Wünsche Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
mento



Anmeldedatum: 02.06.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18.06.2014, 10:49    Titel:

Ich bin kein Arzt, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass sich viele Probleme die du aufführst bei mir selbst aus Mangel an Schlaf einstellen. Das heißt: Gereiztheit, Gliederschmerzen, Nervosität.
Daher wäre eine Variante die ich an deiner Stelle probieren würde am Schlaf anzusetzen. Hier gibt es Tees, z.B. Johanniskrauttee und auch homäopathische Mittel aus der Apotheke die dir das Einschlafen erleichtern. Das würde ich auf jeden Fall versuchen. In der Apotheke wirst du hinsichtlich Menge und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auch gut beraten.

Einen Versuch ist es wert - ich wünsch dir alles erdenklich Gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
miko



Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 5
Wohnort: krefeld

BeitragVerfasst am: 20.06.2014, 10:51    Titel:

Hallo und Danke für die Bemühungen.

Habe mir die letzten Laborwerte vom Arzt ausdrucken lassen.

LDL und HDL ist nicht angegeben, weil wohl Material fehlt.
Homocysteinwert stehen auf dem Ausdruck garnicht drauf.

Nur folgende Werte sind erhöht:
Colesterine: Normal bis 199 bei mir 266
CRP quantitativ: Normal bis 5 bei mir 7,3
Triglyceride: Normal bis 175 bei mir 1490

Das waren alle Werte die bei mir in der Auswertung zu hoch sind.
Werde nächten Monat nochmal die Blutwert überprüfen lassen und speziell auf die fehlenden Werte hinweisen.

Denn ich möchte das gerne mal testen mit den Pilzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
mento



Anmeldedatum: 02.06.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 20.06.2014, 11:45    Titel:

Das würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall auch abklären lassen.
Die Abweichungen sind schon extrem!
Mich wundert nur das dein Arzt dich nicht selbst darauf angesprochen hat - warum muss das erst dir selbst auffallen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
miko



Anmeldedatum: 15.06.2014
Beiträge: 5
Wohnort: krefeld

BeitragVerfasst am: 06.07.2014, 16:13    Titel:

So ich habe jetzt sehr viel gelesen und schon einiges ausprobiert.

1. verzichte ich auf dirkte Zufur von Zucker ( also kein mehr im Kaffee, im Müseli usw... )
2. trinke ich maximal 2 Tassen Kaffee am Tag, weil morgens brauch ich den :-)
3. habe ich mit grünen smoothies angefangen und mir ein Hochleistungsmixer gekauft um auch alles schön zu zerkleinern.
4. nehme ich jetzt für 4 Wochen Basenpulver
5. gibt es maximal nur 2 mal in der Woche Fleisch und ich trinke mir morgens einen Smoothi um dort auch die Wurst weg zu lassen.
6. trinke ich wie ein Kamel sehr viel Wasser ( aus dem Wasserhahn ) ohne Kolensäure, das sind achon gut 3 -4 Liter am Tag.

Ich fühle mich zum Teil schon anders, besser.

Als nächstes, so in 3 Wochen möchte ich mit den Pilzen anfangen, ich habe mich für folgende Pilze entschieden:

Cordyceps als Extrakt am Anfang zum Einschleichen 2x1
Pleurotus als Extrakt am Anfang zum Einschleichen 2x1
Reishi als Extrakt am Anfang zum Einschleichen 2x1

sowie eine Stunde vor dem schlafen gehen nochmal eine Reishi.
Wollte dann so nach einer Woche die Dosis auf 2x2 erhöhen.

Was sagen die Experten?
Ist das so gut und falsch?

Vielen Dank nochmals vorab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Beschwerden/Erkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum