Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 

 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

kann nicht loslassen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 

kann nicht loslassen

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 04.10.2010, 09:27    Titel: kann nicht loslassen

Guten morgen!!!
Habe folgende situation.Habe heut meine kleine tochter (2jahre 3mon.)für 4std in den kindergarten gebracht.
Ich wollte es ,damit sie unter andere kinder kommt,mit ihnen spielen und singen kann,weil sie keine geschwister hat.
Und nun sitz ich daheim,den tränen nahe,am zweifeln-ob ich überhaupt den richtigen zeitpunkt gewählt habe.
Vielleicht war es zu früh!
Ich kann aber auch so schlecht ohne sie sein.
Da ich ab und an -an angst leide-es könnte mir was passieren,hauptsächlich habe ich angst zu sterben-will ich sie eigendlich bei mir haben.
Ich will nicht von uns gehn,ohne mich von ihr zu verabschieden.
Ich versteh die welt nicht mehr.
Einerseits beschwere ich mich,das alles an mir hängen bleibt,dh kind beschäftigen,haushalt usw.
Und nun ,wo ich habe etwas zeit für mich-heul ich rum,weil ich daran zweifle,das richtige für meine kleine tochter getan zu haben.
LG aus dem sonnigen Unterfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 11:59    Titel:

Hallo slimak, hallo
wie geht es denn deiner Kleinen? Hat es ihr im Kindergarten gefallen? Geht sie jetzt jeden Tag dorthin, oder war das nur mal zum Schnuppern?

ich weiß selbst, was für ein komisches, zwiespältiges Gefühl das ist, wenn man sein Kind zum ersten Mal in den Kindergarten "abgibt"! Mir hat mein Kind auch erst mal ganz arg gefehlt, das Haus kam mir so leer und still vor. Ich habe das auch als ganz seltsam empfunden. Schau zu, dass du die Zeit gut nutzt, während die Kleine im Kindergarten spielt, damit du es um so mehr genießen kannst, wieder mit ihr zusammen zu sein!

Hast du es denn inzwischen geschafft, ein paar Kontakte zu knüpfen?

Liebe Grüße
Addy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 13:04    Titel: hallo addy!

Es tut gut -wenn jemand weiß -aus eigener erfahrung-wie es sich anfühlt.
Sie geht jeden tag für 4std dh von 8-12 uhr in den kindergarten.
Schnuppern waren wir jeweils 1std.
Da fand ich es ja noch klasse,und war von meiner entscheidung-das es der richtige zeitpunkt ist für den kindergarten,total überzeugt.
Eine der erzieherinnen meinte,da meine kl.2 jahre u.3mon.alt ist,sie hat bedenken das sie 4std am stk nicht packt.
Und das hat mich gefühlsmäßig ganz schön aus der bahn geworfen.
Weil sie schon ohne probleme mal für 1 wo.ende ,ohne mama u.papa bei oma opa verbrachte,war ich überzeugt,sie schafft das locker.
Fühlte mich plötzlich als schlechte mutter.
Kann mich schlecht ablenken,bekomme richtig arge probleme.
Habe seit dem montag arges herzrasen,einfach so -damit fall ich zurück in den teufelskreis.
Auf jeden fall hat meine kleine voll spaß Frosch
Sie geht gern dahin und is morgens schon immer tolle aufgeregt.
Sie freut sich aber auch,wenn ich sie dann wieder hole.
Es ist so schwer kontakte zu finden.
Ich hoffe das es jetzt etwas leichter wird durch den kindergarten.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 17:57    Titel:

Hallo Slimak,
Du brauchst dich wirklich nicht als schlechte Mutter zu fühlen!!!

Ich finde es doch supertoll, wenn es deiner Tochter so gut gefällt im Kindergarten, und drück' die Daumen, dass es so weitergeht! Ich denk mal, es ist das allerwichtigste, dass sie sich wohl fühlt mit dieser Regelung. lachen

Was die eine Erzieherin da gesagt hat, von wegen der Bedenken, dass sie es nicht 4 Stunden am Stück packt: das solltest du zwar ernst nehmen, aber dich nicht entmutigen lassen oder als Rabenmutter fühlen! Jedes Kind ist doch anders, es gibt Kinder, die noch mit 5 sich nicht von der Mutter trennen wollen und andere, die schon mit 1 Jahr ganztags im Hort untergebracht sind. So breit ist das Spektrum. Ist deine Kleine denn die Jüngste in eurem Kiga oder gibt es noch mehr 2-Jährige?

Ich würde jetzt einfach mal beobachten, wie sich das Ganze weiterentwickelt, ob deine Tochter weiter gerne hingeht, und auch die Erzieherinnen fragen, was ihr Eindruck ist. Wenn es weiter gut läuft, ist das doch toll, dann hast du auch ein bißchen Zeit, um für dich selbst zu sorgen. Wenn du merken solltest, dass deine Tochter doch Probleme im Kiga bekommt, solltest du auch nicht zögern, das anzusprechen und sie notfalls wieder aus dem Kiga herausholen!

Um Kontakte zu bekommen, würde ich dir den Tipp geben, morgens sehr früh zum Kiga zu gehen und dich dort ein bißchen zu verweilen, damit du viele der anderen Kinder und Mamis sehen und mit ihnen ein bißchen ins Gespräch kommen kannst. Auch beim Abholen mittags lieber früh kommen und spät gehen. Ich habe selbst das so gemacht und auf diese Weise ein paar nette Mamis kennengelernt. Frag auch, mit wem deine Kleine gerne spielt und versuch ihre Freundinnen/Freunde samt Mami ab und zu für den Nachmittag einzuladen oder sich auf dem Spielplatz zu treffen. Bestimmt klappt es bald mit den Kontakten!
Sun
Und was ist mit dir selbst?
Ich denke, dass dein Herz sich jetzt wieder meldet, ist eigentlich kein Wunder. Das geht doch sicher jeder Mutter "ans Herz", wenn sie ihr Kind zum erstenmal regelmäßig in fremde Obhut gibt! Und da du so sensibel bist, spürst du das halt nicht nur seelisch, sondern auch körperlich.
Musst du denn jetzt wieder arbeiten gehen oder hast du jetzt mehr Zeit für dich selbst? Vielleicht willst du in der Zeit Sport machen, oder einem Hobby nachgehen...? Wichtig finde ich, dass du dir etwas Gutes tust und nicht zu viel grübelst!

Liebe Grüße
Addy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 19:21    Titel:

Guten abend addy!
Mir kullern grad die tränen.Keiner hier im haushalt,weder mein partner noch oma opa -würden so verständnisvoll mit mir reden.
Da sieht man alles als selbstverständlich an.
Und über gesundheitliche probleme,wie meine ängste-wird eh nicht gesprochen.
Ja für mich ist es sehr wichtig,das sie spaß hat,sobald ich merke-das sie morgens streikt mitzugehn,oder einer der erzieherinen mir mitteilt das sie null interesse mehr zeigt-nehm ich sie sofort raus.
Bin noch nicht wieder berufstätig,wollte die zeit auch für mich nutzen.
Bin sehr seit der geburt auf der strecke hinten geblieben.
Kein kino,kein tanzen,kein sport,kein gemeinsamer abend usw.
Aber es wird wohl noch etwas dauern,bis mein kopf registriert hat,das ich jetzt was für mich tun kann,weil sie da im kindergarten gut aufgehoben ist.
Meine innere unruhe,mein herzrasen läßt mich verzweifeln.
Hoffe ich bin stärker.
Ja sie ist jetzt mit die jüngste da.find ich aber nicht schlimm.
Sie ist anderen gegenüber offen,sie ist sehr schlau,neugierig auf alles und neues.einfach ein Sun schein
und naja mit den müttern ins gespräch kommen,viele geben die kids ab und sind schnell wieder weg.
Und die man auf dem spielplatz so trifft,sind entweder schon mit bekannten verabredet,oder so komisch-da sagt man anstandshalber HALLO und nix kommt zurück.man wird nur blöde angeschaut.
Ärgert mich,wo ich mir doch wünsche,endlich kontakte zu bekommen.
Das war auch ein grund weshalb ich die kleine in den kindergarten gebe.
Sie soll freunde finden,und nicht ein außenseiter sein,so wie ich.
Danke addy das du dir die zeit nimmst,mir zu antworten. hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 13:30    Titel:

Hallo Slimak, hallo
wie geht's heute?
Erzählt deine Kleine denn vom Kindergarten, was sie so gemacht hat? Meine hat sich da ja leider meistens ausgeschwiegen, das war für mich nicht so einfach. Trotzdem habe ich gemerkt, dass es ihr gefallen hat.

Nein, das verstehen viele Menschen einfach nicht, sie sind nicht so sensibel und lassen die Dinge nicht so nahe an sich herankommen. Damit habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Aber gib nicht auf!
Ich kann jetzt im Moment nicht weiterschreiben, weil ich einen dringenden Termin habe, wenn du magst, melde ich mich aber gerne wieder!
Einen schönen Tag noch mit deinem kleinen Schatz wünscht dir
Addy sportlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 09:36    Titel:

Guten morgen Addy!!!
Gestern hatte mein partner frei,und es tat gut,mal nicht alleine zu sein.
Es fällt mir nach wie vor sehr schwer,auch wenn ich mich mit hausarbeit versuche abzulenken.
Aber irgendwann hat man genug geputzt,gebügelt,gekocht und gebacken lachen
Nein erzählen tut sie nichts von alleine,da muß man schon nachfragen.
Aber wenn man sieht mit welcher begeisterung sie dann versucht zu erklären,was sie alles gemacht hat,denke ich mal hat sie da spaß.
Gestern war es aber etwas zu lange für sie.Aber eine andere erzieherin erklärte mir,das es normal sei-das die zeit mal zu lang für sie werden kann.
Das sie auch mal weinen wird,wenn ich geh.
Und wenn es gar nicht geht,rufen sie mich an,und ich kann sie dann jeder zeit holen.
Is auch grad etwas verschnupft,bleibt ja bei so vielen kindern nicht aus.
Und es beginnt im moment die trotzphase bei ihr.
Kostet ganz schön nerven.
Bin ein gegner von schlägen jeder art,weil das ist nur ein schrei von hilflosigkeit.
Doch dieses trotzige bringt mich manchmal schon nahe an die grenze der hilflosigkeit.
Was soll man tun,wenn aus dem engelchen ein teufelchen wird grübel
Wie alt ist deine tochter?
Und hast du noch mehr kids?
Ich hätte ja gern noch ein 2.kind,aber im moment muß ich erstmal schaun,das ich aus dem ganzen krankheitsprogramm wieder gesund rauskomme.
Oma sagt immer,mit dem zweiten wird alles leichter,und vielleicht kommt dann dein körper wieder ins gleichgewicht.
Vielleicht hat sie ja recht,vielleicht aber auch nicht-und dieses vielleicht is mir zu waage.
Aber eines muß man ja mal sagen,die ältere generation,hat 3-4 kinder groß gezogen,unter schlechteren bedingungen wie zb kriegszeiten,als wie wir heute.
Und keine klagt,über depresionen,psychische probleme usw.
Wieso ist das in unserer generation so verbreitet?
Bei uns scheint heut die Sun
Werde den tag genießen,denn heut abend kommen ihre 3 halbgeschwister.
Kommen alle 14.tage übers wo.ende.
Für sie ist es ein hilife,mich kostet es ne menge nerven.
Würde mich sehr freuen,wenn wir weiter mailen,dh wenn du magst.
Lg aus dem Sun igen unterfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 13:03    Titel:

Hallo Slimak,
wie war das Wochenende? hallo
Ich hoffe, alles verlief harmonisch und schön?
Ich bin auch immer aufgeregt und unter Druck, bevor die Großfamilie zu Besuch kommt, ich kann mir vorstellen, dass das für dich eine große Anspannung gewesen ist!? Habt ihr etwas schönes unternommen? Hilft dein Mann denn genügend mit, wenn alle seine Kinder da sind, oder musst du alles alleine machen? Magst du dazu noch etwas erzählen?

Trotzphasen kenne ich zur Genüge ... und es kostet mich auch oft einiges an Nerven! Aber es gehört einfach dazu, dass die Kinder irgendwann ihre Grenzen ausloten, das ist ganz normal und kein Zeichen für Böswilligkeit! Das muss man sich immer wieder selbst sagen. Ruhig und konsequent bleiben ist das Beste. Wobei ich sagen muss, dass jedes meiner Kinder anders reagiert - eines reagiert am besten auf vernünftiges Erklären, warum etwas so gemacht werden muss, ein anderes diskuttiert bis zum Geht-nicht-mehr, und beim dritten reicht bisher zu sagen: weil das eben so ist...

Mir hilft dann oft ein Gespräch mit Freunden oder anderen Eltern, wenn man sieht, dass es anderen ähnlich geht, nimmt man die eigene Situation nicht mehr so schrecklich tragisch. Eventuell hilft auch ein Gespräch bei einer Erziehungsberatungsstelle. Wenn du Großeltern in der Nähe hast, die sich auch öfter um deine Kleine kümmern können, ist das sicher auch eine Entlastung für dich, ihr solltet euch aber über Erziehungsgrundsätze absprechen, damit es zu keinen größeren Verwirrungen kommt.

Ein 2. (und 3.) Kind sind eine große Bereicherung, ich wollte nie, dass es bei einem Einzelkind bleibt, ich möchte auch keines meiner Kinder missen - aber einfacher ist es für mich dadurch wirklich nicht geworden! Insofern denke ich, dass es besser für dich wäre, erst mal mit dir selber und deiner ersten Tochter ins Gleichgewicht zu kommen, bevor du ein zweites Kind planst.

Du hast geschrieben "Und keine klagt,über depresionen,psychische probleme usw.
Wieso ist das in unserer generation so verbreitet?"
Doch, auch in der älteren Generation gibt es viele mit Depressionen - oder mit Krebserkrankungen, Herzerkrankung oder anderem. Vielleicht haben sie aufgrund der äußeren Umstände gar keine Zeit gehabt, über psychische Belastungen nachzudenken, und es ist direkt in echte körperliche Erkrankungen umgeschlagen? Andererseits denke ich, gibt es in der heutigen Zeit einen solchen Anspruch auf Perfektheit - frau soll am besten im Beruf Spitze sein, gleichzeitig perfekte Partnerin, Geliebte, Mutter und Hausfrau, dabei aussehen wie ein Hollywoodstar und rundum gesund, glücklich und zufrieden sein... aber wie soll das gehen?
verwirrt Da muss schon jede für sich herausfinden, was wünsch- und machbar ist.

Die Sun scheint bei uns heute schon wieder, ich hoffe bei euch auch! Für heute liebe Grüße
Addy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 14:45    Titel:

Hallo addy!
Schön das du mir mailst.Bei uns scheint auch fleißig die Sun werde sie auch gleich noch etwas genießen,wenn die kleine ausgeschlafen hat.
Das wo.ende war diesmal ganz ok.
Harmonisch ist es leider nie,wenn die kids da sind.Man spricht mit mir nur das nötigste,ansonsten bin ich luft.Habe mich damit schon abgefunden.
Ich weiß,es ist nicht einfach für sie,wenn ein elternteil einen neuen partner hat.Ich war auch bemüht,auch wenn es nicht meine kinder sind,mit ihnen ein freundschaftliches verhältniss aufzubauen.
Aber ich bin nun mal nicht dafür da,zum kochen und jedem alles hinterher zu räumen.Von einem kind,kommt nur immer ein "nein"mach ich nicht,will ich nicht.und eine is schon in der pupertät,aber unter 15. zieht bis nach mitternacht um die häuser.
Das führt zwischen meinem mann und mir dann oft zu streitigkeiten.
Obwohl wir beide sonst super zusammen harmonieren.
Naja,ich hoffe insgeheim,das sich das alles in laufe der jahre legt,das sie irgendwann alt genug sind,und mich nicht als feind sondern als freund sehen.
So,nach der horror woche,geht es mir heute wieder recht gut.
Körperlich is das angespannte gefühl weg,die innere unruhe nicht mehr so stark,und der schwindel nicht so extrem.
Der kleinen geht es auch gut.trotzphase war wo.ende wie weggeblasen.
Ob sie sich sowas im kindergarten abschaut?
Großeltern sind da ,aber nicht mehr die jüngsten.Da kann ich sie mal 1std abgeben,aber dann wird es auch zu anstrengend für die oma,der kleine wirbelwind scheucht sie gern von a nach b.
Und meine eltern sind leider paar hundert kilometer entfernt.
So sehr wünscht ich mir manchmal,sie in guten händen zu wissen,und mal wieder ausgehn bzw einfach mal wieder als paar etwas zu unternehmen,und sei es nur gemeinsam die badewanne zu genießen.
Und du hast 3 kids-sehr bewundernswert.
lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15.10.2010, 19:15    Titel:

Hallo Slimak,
ich freu so mich mit dir, dass das Wochenende ok war und dass es dir selbst danach wieder besser gegangen ist!!! Ich hoffe, dass das so bleibt und noch stabiler wird! kullern

So eine „Wochenendpatchworkgroßfamilie“ stelle ich schon sehr anstrengend vor, komplizierter als eine normale Großfamilie! Das ist schon eine Leistung von dir! Natürlich bist du nicht nur für die Hausarbeit da. Aber glaub mir, die von dir beschriebene Szenerie gibt es mehr oder weniger in jeder Familie – auch wenn ich weiß, dass das nicht unbedingt ein Trost für dich ist. Aufräumen und helfen ist leider etwas, wovor sich die meisten Kids lieber drücken, und bei manchen Kindern gehört das nein-Sagen leider dazu. Pubertät ist sowieso ein eigenes Thema, da werden viele Mädels zickig! (aber um Mitternacht sollten sie aber auch meiner Meinung nach zuhause sein!!!) Andererseits - du kannst dir ja selbst sagen, du bist nicht verantwortlich für sie, und am Montag ist wieder Ruhe und Frieden!
Ist halt schade, dass es dadurch zum Streit zwischen dir und deinem Mann kommt. Wäre schon besser, ihr beiden würdet an einem Strang ziehen! Vielleicht könntet ihr nochmal ruhig über das Thema besprechen? Vielleicht vorher noch besser planen, was ihr zusammen mit den Kids unternehmen wollt?

Schön auch, dass es deiner Kleinen so gut geht. Bestimmt hat sie das Wochenende mit den großen Geschwistern genossen. Die Erfahrung habe ich auch gemacht, dass meine Kinder sich in Gesellschaft anderer Kinder (mit denen sie nicht jeden Tag zuhause zusammen sind) viel wohler fühlen und viel "pflegeleichter" sind … Ob sie sich die Trotzphase im Kindergarten abschaut? Zeigt sie denn den Trotz erst seit sie im Kiga ist? Die Kinder fangen mit dem Kindergarten schon an, sich zu verändern, eigenständiger zu werden – aber das ist eigentlich kein echter Trotz. Vielleicht ist sie auch einfach müde und überreizt von dem vielen Neuen im Kindergarten und braucht danach mehr Ruhe? Zuneigung

Hast du denn Freundinnen, mit dem du dich gut und regelmäßig austauschen kannst über deine Tochter, Familie, usw.?

Ich kann mich derzeit nicht so regelmäßig melden, da ich derzeit viel unterwegs bin, denke aber an dich! Bis bald
Liebe Grüße
Addy hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 18.10.2010, 14:32    Titel:

Hallo Addy!
Es freut ich sehr,das du mir etwas von deiner wertvollen freizeit schenkst,und mir mailst.
Habe leider hier im ort noch nicht so kontakt zu anderen müttern gefunden,deshalb freut es mich sehr -wenn wir uns etwas austauschen.
Irendwie komme ich an die anderen muttis nicht dran.Die einen kriegen nicht mal ein"Guten Morgen"über die lippen,wo ich ja schon nen hals darauf kriege.
Und andere sind zwar nett und freundlich,aber mit gewissen abstand.naja
Habe 2 freundinnen,eine davon von meiner alten heimat(dem ruhrgebiet),aber man sieht sich immer seltener,tel.kaum noch-wie das nun mal so ist-aus den augen,aus den sinn.sehr schade.
Und die andere,ihr sohnemann ist 1 woche älter,als meine kleine.
Man trifft sich,damit man mal quatschen kann,und die kids miteinander sich beschäftigen können.
Aber sie ist halt nur eine gute bekannte,mit ihren eigenen sorgen und problemen.
So am wo.ende hatte ich besuch von meiner großen schwester mit familie.Habe mir wie ich nun mal so bin,selber viel zu viel stress gemacht.
Erstmal geputzt 2 etagen,dann kuchen und torte backen.Essen richten usw.
Habe im internet eine raffaelo torte mir ausgesucht,die geht ohne backen-man war die lecker einfach lecker
Abends gab es raclett und heiße stein,genial bei fast 10 personen.
Dann waren wir kegeln,weil der ganze samstag nur regen war.
Hat viel spaß gemacht,und ihre drei jungs (18,16,10)haben sich super mit der kleinen beschäftigt.Da war mama den ganzen tag uninteressant.
Heut bin ich etwas am schwächeln.Die kleine ist schon seit paar tage erkältet,und uns hat es jetzt auch erwischt.
Mir fehln auch die vitamine.Seit ich eine fructose unverträglichkeit habe,muß ich schaun,was und wieviel ich an gewissen obst und gemüse zu mir nehme.
Aber es gibt schlimmeres Zuneigung
Wie war dein wo.ende?was unternimmst du mit die kids?
Heut ist bei uns ein super wetter mit Sun ,aber man kann wirklich sagen
"DER HERBST IST DA"
In diesem sinne,wünsche ich dir eine schöne woche!
Bis bald mal wieder hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 18.10.2010, 18:47    Titel:

Hallo slimak,

bei Erkältungen gibt’s bei uns immer gleich viel Vitamin C (als Zitronensaft oder als Tabletten, Brause …) und Zink, das unterstützt das Immunsystem, dazu Tees mit Holunderblüten, Lindenblüten, Salbei, Thymian…, je nachdem, was an Beschwerden im Vordergrund steht.
Wenn das nicht reicht, ist Umckaloabo (aus der Apotheke) unsere pflanzliche „Geheimwaffe“ gegen alle möglichen Infekte im Bereich der Atemwege – von Rachenentzündung über Nasennebenhöhlenentzündung bis hin zu Bronchitis. Es handelt sich um eine Tinktur aus einer afrikanischen Geranienart.
Schau bloß zu, dass du trotz der Fructoseintoleranz zu deinen Vitaminen kommst! Hast du Rezepte und Diäthinweise?

Ein schönes Wochenende habt ihr gehabt! Und Rocherkuchen und Raclette klingt so lecker! Meine Kinder sind inzwischen so groß (der Große 15, die Kleine 11), dass es gar nicht mehr so leicht ist, etwas gemeinsam zu unternehmen, weil meistens irgendwer schon etwas ganz anderes vorhat, oder keine Lust hat, mit der Familie gerade das zu unternehmen, was Erwachsene sagen, ist immer „uncool“, ständig muss diskutiert werden. Ich finde das manchmal schon ziemlich anstrengend! Trotzdem haben wir es geschafft, zusammen einen Besuch im Museum zu machen. Genieß bloß die Zeit mit deiner Kleinen! kullern

Für jetzt muss ich zum Ende kommen. Gute Besserung euch allen, bis bald!
Addy hallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 10.11.2010, 12:42    Titel:

Hallo Addy! Endlich komm ich mal wieder zum mailen.Es waren torbulente wochen.Meine kleine is immer noch krank.Weiß nun nicht mehr was ich noch für sie tun kann.Habe sie zum kinderarzt geschleppt,ihr die nötige medis gegeben,1woche nicht in den kindergarten gebracht,doch seit montag geht sie wieder und kam mit etwas fieber heim.
Die nase läuft ,aber nur wasser,der husten löst sich nicht.Habe ihr sogar nen zwiebelhustensaft gekocht,mit kandiszucker-und der hat ihr sogar geschmeckt einfach lecker
Dann habe ich rohe zwiebeln in einem tuch zerhaun und in ihr zimmer getan,soll beim durchatmen helfen.
Ganz erlich,habe selbst bald bei diesem geruch gek.... und es am nächsten tag wieder weggetan.
Nun ja,heut is lampion umzug bei uns-also st.martin.Haben eine tolle laterne gebastelt,denke mal soll ne schnecke sein lachen freu mich sehr für sie-das wir heut mit dabei sein dürfen.
Ansonsten leide ich mal unter magen darm.Gerade sind mal wieder herzstolperer da.Sehr unangenehm.Aber es hat mal jemand gesagt,alles was man über 1jahr überlebt,daran stirbt man auch nicht.
Wie geht es dir und deiner familie?
Schon in weihnachtsstimmung?is ja nicht mehr all solang hin.
Das wetter bei uns is seit tagen fürchterlich.Mal regen,auch mal sonne,mal kalte wind-ich mag es nicht.
So nun muss ich die kleine aus dem kindergarten holen.
Lass was von dir hören,würde mich sehr freuen.
lg aus unterfranken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Addy



Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 23.12.2010, 19:31    Titel:

Hallo Slimak, wie geht's dir? hallo
Ich konnte einige Zeit nicht ins Forum, du hast auch nicht viel geschrieben.
Wie geht's deiner Kleinen jetzt, macht es noch Spaß im Kindergarten? Und wie siehts bei dir sonst aus?
Auf jeden Fall wünsche ich Dir und allen anderen im Forum ein frohes und erholsames Weihnachtsfest!
Liebe Grüße
Addy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
slimak



Anmeldedatum: 15.06.2010
Beiträge: 89
Wohnort: BAYERN

BeitragVerfasst am: 27.12.2010, 18:29    Titel:

Hallo addy! Es freut mich sehr,das du wieder von dir was hören läßt kullern
Hoffe du hattest eine schöne weihnachtszeit mit deiner familie.
Meine kleine hat sich so langsam eingewöhnt im kindergarten.
Es ist ihr am anfang nicht immer leicht gefallen-wenn mama gegangen ist,aber sie war auch ständig verschnupft(was ja nicht ausbleibt)-und fühlte sich dann auch nicht so wohl.
Bei mir naja kämpfe zur zeit mit herzstolpern rum.Sehr beängstigend.
Will anfang des nächsten jahres mal zu einem heilpraktiker gehn,natürlich in der hoffnung,das es mir endlich einmal besser geht.
Sollten wir uns dieses jahr nix mehr mailen,dann wünsche ich dir und deiner familie-einen guten RUTSCH ins neue jahr.Glück und Gesundheit-allezeit!
LG slimak
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Psychologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 

 Impressum    Datenschutz    Haftungsausschluss