Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 


      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze

Thema des Monats
Sie stellen Fragen, unsere Experten/innen beantworten sie gerne!

Frau Zimmermann - Aromapraktikerin / Aromatherapie Frau Steidler - Heilpraktikerin / Ernährung Frau Monkos - Heilpraktikerin / Heilpilze Frau Gromier-Heim - Heilpraktikerin / Klassische Homöopathie
Wer macht was? Mit der Maus über die Fotos fahren und kurz verharren.

Impfschaden

 

Impfschaden

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
solemnis



Anmeldedatum: 21.07.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 10:38    Titel: Impfschaden

Guten Tag,
meine Enkelin, 9 Jahre alt hat Sprachprobleme, Lernschwäche, Rechenschwäche. Wurde jetzt als wurde als geistig behindert eingestuft. Sie ist meiner Meinung nach (auch vom Psychologen) intelligent, sie behält alles, was sie gesehen hat, erzählt alle Märchen exakt nach ablauf, Orientierungssinn ist sehr gut, ordnet alles korrekt nach Farbe, oder Form, etc. kocht gerne, hat Interesse an Landschaften, Gebäude, Basteln. Eigentlich ist ein "normales" Mädchen. Nur! Sie kann Sätze nicht korrekt bilden, läßt Wörter aus, kann Silben nur schwer verbinden. Körperlich unauffällig, ausser ihre Fingernägel sind leicht nach innen gewölbt. Schlank, Appetit nrmal, schläft gut, morgens fit.
Sie hat alle Impfungen, was möglich war, bekommen. Kann es sein, dass hier die Auswirkungen eine Rolle spielen?
Gruß Solemnis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1075
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 12:41    Titel:

Guten Tag,

Leider ist Ihre Frage wirklich nicht zu beantworten. Darüber streiten sich auch die Experten. Wenn eine Impfung ein Schaden verursacht, dann ist es nicht „gezielt“ nur Rechnen oder nur lesen oder beides. Fakt ist, wenn eine Impfung stattgefunden hat, dann ist die Impfung schuld (!), wenn nicht dann….
RS oder/und LS ist jedoch meistens multifaktoriell (u.a. Genetisch, Neurobiologisch, Schulische-Methode, psychosoziale Einflüsse) und betrifft ca. 5-7% der Kindern meist Jungs. Wichtig ist, dass das Kind die nötige Förderung bekommt.
Bewährt hat sich auch osteopathische Behandlungen oder cranio-sacral-Therapien zuzüglich der Unterstützungen von speziellen Zentren für Rechen-schwäche bzw. Leseschäche.
Für Sie und andere Lesenden ist folg. Seite zu empfehlen:
http://www.30fragen.com/

Herzliche grüße
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
solemnis



Anmeldedatum: 21.07.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 14:15    Titel:

Guten Tag,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Eine genetische Untersuchung steht noch aus. Würden Sie homöopathische Unterstützung/Therapie empfehlen? Allerdings bin ich mit Thuja vorsichtig. Medorrhinum angefangen mit LM6 bis LM 30?
Eine hnc-Therapie werde ich jedenfalls probieren, wenn die Therapeutin es für sinnvoll hält. Schulische förderung ist in einer Sprachheilschule zunächst gesichert.

Viele Grüße
Solemnis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fr. Laurence Gromier-Heim



Anmeldedatum: 31.01.2007
Beiträge: 1075
Wohnort: Tel.: 06222/64978

BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 14:28    Titel:

Guten Tag,
warum wird jetzt noch eine genetische Untersuchung gemacht?
Warum Thuja oder Medorrhinum? Wenn Sie es geben aufgrund eines Impfschaden-Verdachts dann ist dies fahrlässig.

Behandeln Sie Ihre Enkelin selbst?
Eine homöopathische Untersuchung soll konstitutionell erfolgen und auf kein Fall Pauschal-Mittel geben, sie verrichten mehr Schaden als gutes. Das Kind soll in die Händen eines Therapeuten, der/die nötige Neutralität sowie die nötige Erfahrung besitzt.
Eine hnc-therapie ist weder eine Osteopathie noch eine Cranio-Sacrale-Therapie. Ich meinte schon gezielt Osteopathie oder Cranio-sacrale-Therapie.
VG
Laurence
_________________
Heilpraktikerin, Laurence Gromier-Heim,
Klassische Homöopathie
Praxis-Tel.: 06222-64978
WWW.heilpraktiker-direkt.de
Telefonische Sprechzeiten: Mo-Fr: 13h-14h außer Donnerstags.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen
solemnis



Anmeldedatum: 21.07.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21.07.2014, 16:03    Titel: Impfschaden

Guten Tag,

nein, selber würde ich meine Enkeltochter nicht behandeln. Sie wird natürlich bei erfahrenen Therapeuten vorgestellt. Die hom. Mittel sind doch nicht nur bei Impfschäden gegeben. Arzneimittelbild paßt, aber Familienmitglieder behandle ich grundsätlich nicht selber, ausserdem bin ich in kl. Homöopathie nicht ausgebildet.
Hnc ist einfach eine Idee, da ich mich hier auch nicht auskenne, würde ich ev. auch hier einen erfahrenen Therapeuten fragen. Beim Osteopathen bin ich selber in Behandlung, es ist mir bekannt, dass Hnc nicht mit Osteopathie oder Cranio-Sacraltherapie identisch ist.
Genetische Untersuchung wurde vom Arzt, vorgeschlagen.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Beratung.
Viele Grüße
Solemnis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Klassische Homöopathie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum