Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie cysticus.de weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Mehr Informationen Akzeptieren

Hier gibt's die neuesten Infos über Naturheilkunde

Naturwirkstoffe
von A-Z
 


Benutzerdefinierte Suche auf cysticus.de


 HOME       FAQ         Registrieren       Profil       Login 



Thema des Monats
      Unser Beschwerden-Verzeichnis von A-Z



Beschwerden-
Verzeichnis A-Z
     

Schüssler Salze
Selbsttest der Salze
ErfahrungsAustausch Naturheilkunde

Von und für Betroffene

Heilpilze bei Knochenmetastasen- Nebenwirkungen?

 

Heilpilze bei Knochenmetastasen- Nebenwirkungen?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kobold



Anmeldedatum: 29.06.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 29.06.2011, 19:11    Titel: Heilpilze bei Knochenmetastasen- Nebenwirkungen?

Hallo,

ich bin ganz neu in der Forenwelt, interessiere mich schon länger für das Thema Heilpilze.
Nun hatte meine Schwester vor 2 Jahren Brustkrebs, der, so wurde jetzt entdeckt, in die Knochen gestreut hat. Sie wird klassisch therapiert, ist jedoch offen für alles. Ich habe ihr von Heilpilzen erzählt und das Thema hat sie auch gleich angesprochen. Im Gespräch mit ihrer Ärztin und auch ihrer Heilpraktikerin wurde ihr aber sehr von Pilzen abgeraten, der Körper sei damit überfordert.
Ich finde nichts zu dieser Reaktion, bzw. welche Art von Nebenwirkungen wären denn zu befürchten?

Für eine Antwort und vielleicht Informationen darüber hinaus wäre ich sehr dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 01.07.2011, 11:18    Titel: Heilpilze bei Brustkrebs mit Knochenmetastasen

Hallo Kobold,
zu Ihrer Frage zu Nebenwirkungen bei Brustkrebs mit Knochenmetastasen sei folgendes gesagt:
mit Vital-Heilpilzen werden zum einen die, oft drastischen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schwäche, Gewichtsverlust, Haarausfall oder auch die Gefahr der Bildung neuer Tumoren z.B. durch Bestrahlung, deutlich verringert.
Andererseits das durch die Chemo-oder Strahlentherapie zusätzlich belastete Immunsystem wird gestärkt.
Neben der immunstimulierenden kommen weitere unschätzbare Wirkungen der Heil-Vitalpilze zum Tragen, wie die antibakterielle und antivirale, ihre die Durchblutung fördernde sowie Entzündungen hemmende Eigenschaften.
Denn oft sind akute Infekte der Grund für Verschlechterungen des Zustandes. Das zeigt die tägliche Erfahrung in der Praxis immer wieder.

Es kommt zu einer deutlich schnelleren Regeneration der geschädigten Blutbildung im Knochenmark.

Beim Vorliegen eines Krebsleidens hat sich die gleichzeitige Einnahme verschiedener Vitalpilze bewährt. Sie unterstützen sich gegenseitig in ihrer Wirkung.

Die Dosierung und Zusammenstellung ist jedoch ganz entscheidend.
Ob Pulver oder Extrakt, in welcher Zusammenstellung und Höhe, muß individuell in Abhängigkeit der Erkrankung und des aktuellen Zustandes festgelegt werden.

Nebenwirkungen sind bei einer fachkompetneten Beratung durch eine/n Mykotherapeut/in nicht zu erwarten.

Es ist jedoch, insbesondere bei einer solch schweren Erkrankung, davon abzuraten diese in eigener Regie nach „gutdünken“ einzunehmen.
Eine differenzierte Einnahme kann die Lebensqualität deutlich verbessern und zu guten Ergebnissen führen.

Liebe Grüsse und gute Wünsche für die Gesundheit Ihrer Schwester Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Kobold



Anmeldedatum: 29.06.2011
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 01.07.2011, 16:57    Titel:

Liebe Frau Monkos,
vielen Dank für ihre Antwort im Cysticus-Forum. Ich wünsche mir sehr, das ich meine Schwester überzeugen kann einen heilpilzkundigen Therapeuten aufzusuchen. Ich lebe in Gütersloh. Meine Schwester lebt in Celle bei Hannover. Für uns, aber besonders für meine Schwester ist der Weg zu Ihnen nach Rheinbach zu weit. Vielleicht könnten sie mir einen Gefallen tun und eine Therapeuten in der Nähe meiner Schwester empfehlen.
Auch Hinweise zu Informationsveranstaltungen und Buchtipps wären sicherlich ein Weg, meine Schwester für dieses Thema zu interessieren.
Ihre Heilpraktikerin empfiehlt ihr eine Hyperthermietherapie anstatt Heilpilze. Ich denke sie könnte doch vielleicht auch beides machen. Wie denken Sie denn darüber?

Vielen Dank und freundliche Grüße,

Kobold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
monika monkos



Anmeldedatum: 01.06.2007
Beiträge: 355
Wohnort: 53359 Rheinbach

BeitragVerfasst am: 04.07.2011, 11:12    Titel: Knochemetastasen und Heilpilze

Hallo Kobold,

ja, das ist in der Tat nicht wirklich nah zu Rheinbach.

Schauen Sie Mal bei www.Vitalpilze.de rein.
Dort finden Sie Bücherangaben und die Möglichkeit die recht aussagekräftige Broschüre "Vitalpilze" zu bestellen.

Wenn Sie mir Ihre emailadresse geben mögen, schicke ich Ihnen eine Bücherliste mit meinen persönlichen Empfehlungen.

Gerne können Sie sich auch telefonisch melden wenn Sie spezifische Fragen haben.

Gute Wünsche und viele Grüsse Mona Monkos
_________________
Naturheilpraxis Monika Monkos
Heilpraktikerin, TCM & Mykotherapie
Tel. 02226/168988
Sprechz. Mo-Fr 13.00-14.00 außer Mi
www.akupunktur-tcm-monkos.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Naturheilkunde Forum -> Heilpilze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


 
Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss und Impressum